Autor Thema: Videokanal „Funk“ - Kritik an gebührenfinanzierten Videos bei YouTube  (Gelesen 2585 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.570
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: http://up.picr.de/27041787ma.png

Die Welt, 16.04.2017

Videokanal „Funk“
Kritik an gebührenfinanzierten Videos bei YouTube

Laurin Meyer

Zitat
[..] Die neuen Videoangebote des öffentlich-rechtlichen Rundfunks auf digitalen Plattformen wie YouTube stoßen auf Kritik von Wettbewerbsexperten. „Es ist sehr problematisch, dass der deutsche Gebührenzahler die Gewinne von Google und anderen mitfinanziert“, sagte Justus Haucap, Wirtschaftsprofessor aus Düsseldorf und ehemaliger Vorsitzender der Monopolkommission, der „Welt am Sonntag“. „Diese Unternehmen benötigen wirklich keine Subventionen, auch keine indirekten.“ [..]

Weiterlesen auf:
https://www.welt.de/wirtschaft/article163734313/Kritik-an-gebuehrenfinanzierten-Videos-bei-YouTube.html


Zum Thema siehe u.a. auch:
Zahl des Tages: Funk erreicht Nutzer kaum über die eigene App vom 03.11.2016
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,20818.msg134390.html#msg134390

Die Top 4 der dümmlichsten örR FUNK-Formate auf YouTube gibt's jetzt auch... auf YouTube vom 01.11.2016
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,20803.msg134327.html#msg134327

Funk Zahlen schöngerechnet vom 23.11.2016
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,21056.msg135447.html#msg135447

Jugendangebot funk: 20 Millionen Views im ersten Monat vom 09. Dezember 2016
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,21257.msg136505.html#msg136505

Jugendkanal "Funk" hat über 70 Millionen Abrufe bei YouTube und Facebook vom 22.01.2017
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,21769.msg139019.html#msg139019

Funk startet ersten öffentlich-rechtlichen Nachrichten-Bot bei Facebook vom 24.01.2017
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,21796.msg139167.html#msg139167

Programmgeschäftsführer von FUNK: „Der Netzwerkgedanke ist uns extrem wichtig“ vom 16.03.2017
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,22460.msg143640.html#msg143640

Online-Plattform „funk“ muss sich erst noch etablieren vom 01.04.2017
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,22599.msg144548.html#msg144548


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.753
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Zitat
[..] Die neuen Videoangebote des öffentlich-rechtlichen Rundfunks auf digitalen Plattformen wie YouTube stoßen auf Kritik von Wettbewerbsexperten. „Es ist sehr problematisch, dass der deutsche Gebührenzahler die Gewinne von Google und anderen mitfinanziert“, sagte Justus Haucap, Wirtschaftsprofessor aus Düsseldorf und ehemaliger Vorsitzender der Monopolkommission, der „Welt am Sonntag“. „Diese Unternehmen benötigen wirklich keine Subventionen, auch keine indirekten.“ [..]
Weiterlesen auf:
https://www.welt.de/wirtschaft/article163734313/Kritik-an-gebuehrenfinanzierten-Videos-bei-YouTube.html

In der Tat!

Das wäre, wie wenn mit "Rundfunkbeiträgen" produzierte Quoten-Programm-Teile des sog. "öffentlich-rechtlichen Rundfunks" plötzlich zu werberelevanten Zeiten bei RTL & Co. ausgestrahlt würden.

Subventionierung privater Drittanbieter!

Muss man sich mal vorstellen!!!!!

So GEZ wirklich nicht!!!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Peter-Alexander

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
Das Grundargument des ÖRR war ja bisher, dass der ÖRR eine Grundversorgung zu gewährleisten hat. Das ist beim Thema "Fußball" zweifelhaft, weil mir als ehemaliger Fan, Radiomeldungen über Ergebnisse reichen
Eine Live-Berichterstattung aus Katar, hat wohl nichts mehr mit einer Grundversorgung zu tun?!

Ja und Youtube ?

Bisher hat der ÖRR nicht verhindern können, dass inhalte des ÖRR auf YT veröffentlicht werden. Jetzt möchte man das selber veröffentlichen und die Kosten dem Beitragszahler aufbürden.
Schon die heute bestehenden "Mediatheken" sind weit mehr als eine Grundversorgung. YT wird sicher ein Sargnagel für den BS vor dem EuGH werden  :)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: