Autor Thema: "Gegen-Gutachten" zum P. Kirchhof-Gutachten vom April 2010  (Gelesen 3437 mal)

Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.904
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung


"Gegen-Gutachten" zum P. Kirchhof-Gutachten vom April 2010
Reinhard Dowe·Freitag, 14. April 2017


Zitat:
»Meine liebe Freundin Sieglinde empfahl mir, mit jemandem Kontakt aufzunehmen. Gern folgte ich ihrer Bitte. Der Herr schrieb mir daraufhin, dass er gegen die GEZ bis zum Bundesverwaltungsgericht prozessiert habe und dann verlor. Über 500 Euro seien ihm dabei als Kosten entstanden. Dann versprach er, mir einige Unterlagen zuzuschicken. Drei Tage später lag ein richtig fetter Briefumschlag in meinem Briefkasten. Der liebe Mann hatte mir den gesamten Gerichtsordner chronologisch sortiert, geordnet und geheftet in einem best gesicherten großen Briefumschlag zugesandt. Ein Brief lag dabei, in dem er mir schrieb, dass ich den Ordner behalten dürfe, weil alles Kopien seien, die Originale habe er noch. Viel Erfolg wünsche er mir und hoffe, vielleicht doch etwas beitragen zu können.

Welch ein Zufall; denn am nächsten Tag fuhr ich zu meiner Anwältin. Mit diesen mehr als 200 beidseitig bedruckten Seiten war es mir möglich, sie davon zu überzeugen, dass der mir vom Beitragsservice ARD / ZDF / D-Radio vorgegebene Klageweg bis zum Bundesverwaltungsgericht verschlossen sei und völlig aussichtslos und unsinnig. Sie stimmte mir zu und riet mir zu Feststellungsklagen gegen die Stadt und dem WDR am jeweiligen Gerichtsort. Dem war ich sehr zugeneigt. (...)«

Weiterlesen:
https://www.facebook.com/notes/reinhard-dowe/gegen-gutachten-zum-p-kirchhof-gutachten-vom-april-2010/1638370889523845/

Download:
http://www.futurverlag.de/images/pdf-dateien/gegengutachten-kv.pdf


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 16. April 2017, 00:01 von Bürger »

Tags: