Autor Thema: „faktenfinder“ - ARD startet Anti-Fake-News-Portal  (Gelesen 2563 mal)

Offline drboe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.383
  • Ersatzmaßstab Wohnung: das BVerfG erklärt die Welt
Re: „faktenfinder“ - ARD startet Anti-Fake-News-Portal
« Antwort #15 am: 04. April 2017, 12:32 »
Moscheen: Der Klischeereport

Fabian Köhler kommentiert bei Heise Telepolis eine ARD-Fernsehreihe über Moscheen in Deutschland. Der erste Teil lief am 27.03.2017, die weiteren werden am 24.04.2017 und am 22.05.2017 gesendet.

Zitat
In einer mehrteiligen Fernsehreihe fragt der Journalist Constantin Schreiber nach demokratiefeindlichen Aktivitäten in deutschen Moscheen. Sein Report verrät mehr über die Vorurteile des Autors als über die von Muslimen.
...
Hamburger Al-Nour-Moschee. Die Moschee nahe des Hamburger Hauptbahnhofs böte viel Material, um die Frage zu beantworten, was Moscheen zur Integration beitragen. Politiker priesen die Moschee immer wieder als Bollwerk gegen Salafismus. Als sich im Herbst 2015 Hamburgs Behörden mit der Menge neu ankommender Flüchtlinge überfordert zeigten, bot die Moschee jede Nacht hunderten Flüchtlinge Obdach und Verpflegung. Auch aufgrund ihr erfolgreichen Integrationsarbeit hat sich die die Mitgliederzahl in den letzten Jahren mehr als versiebenfacht. Doch von all dem erfährt der Zuschauer des Moscheereports nichts.
...
Wie die Predigt bei den Gläubigen ankam, will er wissen. Aber statt die Moscheebesucher selbst zu befragen, überlässt er die Antwort der im Studio zugeschalteten Ethnologin Susanne Schröter.
...
Mehrmals erfährt der Zuschauer, dass die Dar-As-Salam-Moschee vom Verfassungsschutz beobachtet wird. Dass dies in der Berliner Politik als nicht unumstritten gilt, die Moschee immer wieder für ihre Jugendarbeit gelobt wurde, der Imam der Moschee für seinen Einsatz gegen Extremismus im Jahr 2015 den Verdienstorden des Landes Berlin erhielt, erfährt der Zuschauer hingegen nicht.
...
Bezeichnend für die Qualität der Auseinandersetzung ist auch, dass die einzige Stelle der Predigt, die Schreiber im anschließenden Studiogespräch Anlass für ausgiebige Kritik gibt, sich später als Falschübersetzung entpuppt. Aus "150.000 Türken", die als Gastarbeiter nach Deutschland kamen, macht Schreiber "150.000 Soldaten". Möglicherweise ist dies auch der Grund, warum die ARD den Beitrag mittlerweile kommentarlos aus ihrer Mediathek entfernte.

1. Seite: https://www.heise.de/tp/features/Moscheen-Der-Klischeereport-3674334.html
2. Seite: https://www.heise.de/tp/features/Moscheen-Der-Klischeereport-3674334.html?seite=2

So also versteht das deutsche Fernsehen den Auftrag einen objektiven und umfassenden Überblick über das internationale, europäische und nationale Geschehen in allen wesentlichen Lebensbereichen zu geben, zu informieren, zu bilden und zu beraten.

M. Boettcher


Edit "Bürger":
Thread muss geprüft und zu diesem Zweck vorerst geschlossen werden.
Aus Gründen der Übersicht, Thementreue und zielgerichteten Diskussion einer Vielzahl akuter und konkreter Probleme mit dem sog. "Rundfunkbeitrag", kann das Forum vertiefende Diskussionen zu diesem Thema nicht leisten. Der Thread bleibt daher vorsorglich geschlossen.
Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 04. April 2017, 16:30 von Bürger »
Während unseres endlosen Krieges gegen Syrien habe ich keinen einzigen glaubwürdigen Beweis dafür gesehen, dass die "Gasangriffe" von der syrischen Armee ausgingen. Und ich habe es satt, dass wir Syrien jedes Mal bombardieren, wenn Al-Qaidas "Weisshelme" ein weiteres Ereignis unter falscher Flagge veranstalten. Ein mutiger Journalist sollte sich fragen, warum alle Gasopfer Zivilisten sind und niemals die Terroristen selbst. (Richard H. Black, US-Senator, Republikaner, auf Facebook)

Tags: