Nach unten Skip to main content

Autor Thema: Österreich: "Tabula rasa nötig" - Neos wollen ORF "komplett neu denken"  (Gelesen 528 mal)

C
  • Moderator
  • Beiträge: 6.734
  • ZahlungsVERWEIGERUNG!

Bildquelle: http://up.picr.de/27230354og.png

Der Standard, 27.03.2017

"Tabula rasa nötig": Neos wollen ORF "komplett neu denken"


Zitat
Wien – Die Neos sind überzeugt, dass der ORF auch bei einer Finanzierung aus dem Bundesbudget keinem stärkeren politischen Einfluss ausgesetzt wäre als jetzt schon. Mit ihrem Reformpapier "ORF 2022" schlagen sie "tabula rasa" für den Öffentlich-Rechten vor. Man wolle den ORF aber "umgestalten, nicht in irgendeiner Form beschädigen", betonte Mediensprecher Niko Alm am Montag bei einer Pressekonferenz. [..]

Weiterlesen auf:
http://derstandard.at/2000054888958/Tabula-rasa-noetig-Neos-wollen-ORF-fuer-Medienwandel-fit-machen


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
„Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E. Kästner)
Schnelleinstieg | Ablaufschema | FAQ-Lite | Gutachten
Facebook | Twitter | YouTube

 
Nach oben