Autor Thema: Ein Pawlow-Rundfunkrat - ARD-Kritiker als Geisteskranke bezeichnet  (Gelesen 658 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.351
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: http://up.picr.de/28724258ao.jpg

Rationalgalerie, 27.03.2017

Ein Pawlow-Rundfunkrat
ARD-Kritiker als Geisteskranke bezeichnet

U. Gellermann

Zitat
Da sitzt Dr. Gerhard Bronner im Rundfunkrat des „Südwestrundfunk“ (SWR): Er ist bestallter Umweltberater der schönen Stadt Donaueschingen und als Vorsitzender des Landesnaturschutzverbandes in den Rundfunkrat geraten. Er ist einer von den 51 Mitgliedern des Rates, die laut Staatsvertrag des SWR, den Rundfunk überwachen sollen. Ob der denn „der Wahrheit verpflichtet“ arbeitet. Und ob denn dessen Sendungen wirklich der geforderten „Objektivität und Überparteilichkeit“ entsprechen. Dr. Bronner und seine Kollegen bekamen – im Rahmen der SWR-Kooperation mit der TAGESSCHAU – eine Reihe von Programmbeschwerden zur Syrien-Berichterstattung auf den Tisch. Und stolz erzählt er in seiner Mail an die Beschwerdeführer (s. u.), der Rundfunkrat habe diese Beschwerden einstimmig abgelehnt. [..]

Weiterlesen auf:
http://www.rationalgalerie.de/schmock/ein-pawlow-rundfunkrat.html

Danke an User "Locutus" für den Hinweis


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline samson_braun

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 233
Tcha entspricht doch dem gleichen Sermon wie ihn die hohen Herren am gericht vom Stapel lassen - halt nicht so geschwollen formuliert.

Welche Möglichkeiten hätte man denn noch als Eingeber der Kritik???


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Wer die Meinungsfreiheit erst dann verteidigt, wenn die eigene Meinung unter Feuer kommt, der wird sie wahrscheinlich verlieren.
(Paul Schreyer)

Offline drboe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.873
  • Ersatzmaßstab Wohnung: das BVerfG erklärt die Welt
Man lese, um den Wahrheitsgehalt der Beschwerde einschätzen zu können, dazu http://www.zeit.de/2012/31/Syrien-Bundesregierung Aus diesem Beitrag, überschrieben Das neue Syrien kommt aus Wilmersdorf wird nämlich nicht nur die Verletzung des Grundgesetzes und der UN-Charta durch die Bundesregierung deutlich, sondern auch, wer von den Beteiligten - Beschwerdeführer und der Schreiberling Dr. Bronner - therapiert werden muss.

Zitat
Bei der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) hat sich seit Januar eine Gruppe von bis zu 50 syrischen Oppositionellen aller Couleur geheim getroffen, um Pläne für die Zeit nach Assad zu schmieden. Das geheime Projekt mit dem Namen "Day After" wird von der SWP in Partnerschaft mit dem United States Institute of Peace (USIP) organisiert, wie die ZEIT von Beteiligten erfuhr. Das deutsche Außenministerium und das State Department helfen mit Geld, Visa und Logistik. Direkte Regierungsbeteiligung gibt es wohlweislich nicht, damit die Teilnehmer nicht als Marionetten des Westens denunziert werden können.
...
Darin zeigt sich, dass die Bundesregierung schon viel länger mit dem Sturz des syrischen Regimes kalkuliert, als Berliner Diplomaten zugeben können. Und: Deutschland ist sehr viel stärker in die Vorbereitungen der syrischen Opposition einbezogen, als man bisher öffentlich erklärte.
Quelle: 26. Juli 2012 DIE ZEIT Nr. 31/2012, online: siehe obigen Link.

Um es einmal deutlich zu machen: die Bundesregierung beteiligt sich an einem illegalen Krieg. Auch ein Regime Change, in Syrien aktiv von den USA initiiert, ist ein Verbrechen, das der Bundesregierung selbstverständlich nicht erlaubt ist. Im ÖR-Rundfunk, angeblich ja der Information, Wahrheit und Klarheit verpflichtet, findet sich davon praktisch kein Wort. Dagegen wird ernsthaft bemängelt, dass russische Militärflugzeuge die Einsätze der verbündeten Agressoren behindern. Kein Wort im ÖRR auch davon, wer die gemäßigten Rebellen mit Waffen ausgerüstet hat. Mit wem man da Seit' an Seit' agiert möge dieser Wikipedia-Artikel beleuchten: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Milit%C3%A4roperationen_der_Vereinigten_Staaten

M. Boettcher


Edit "Bürger":
Aus Kapazitätsgründen sowie aus Gründen der Übersicht bleibt dieser Thread mind. vorübergehend geschlossen. Vertiefende inhaltliche Diskussionen dieser Art kann das Forum aufgrund der Vielzahl akuter Probleme mit dem sog. "Rundfunkbeitrag" nicht leisten. Derlei inhaltliche Diskussionen sind besser aufgehoben bei dem
Standige Publikumskonferenz e.V.
http://publikumskonferenz.de/forum/
Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 27. März 2017, 22:24 von Bürger »
Während unseres endlosen Krieges gegen Syrien habe ich keinen einzigen glaubwürdigen Beweis dafür gesehen, dass die "Gasangriffe" von der syrischen Armee ausgingen. Und ich habe es satt, dass wir Syrien jedes Mal bombardieren, wenn Al-Qaidas "Weisshelme" ein weiteres Ereignis unter falscher Flagge veranstalten. Ein mutiger Journalist sollte sich fragen, warum alle Gasopfer Zivilisten sind und niemals die Terroristen selbst. (Richard H. Black, US-Senator, Republikaner, auf Facebook)

Tags: