Autor Thema: praktizierender Augenarzt gesucht für Anliegen bzgl. "Rundfunkbeitrag"  (Gelesen 680 mal)

Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.511
Gesucht wird ein Augenarzt unter den Mitgliedern des Forums, welcher noch aktiv ist/ noch praktiziert.

Falls sich ein Mitleser angesprochen fühlt, bitte per PN melden.

Danke.


Edit "Bürger":
Thread-Betreff zur Vermeidung von Missverständnissen angepasst.
Bitte ausschließlich und ernsthaft zum Kern-Thema, welches nunmehr lautet
praktizierender Augenarzt gesucht für Anliegen bzgl. "Rundfunkbeitrag"
Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 21. März 2017, 00:46 von Bürger »
Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Offline muuhhhlli

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 220
Endlich ist Hilfe in Sicht! Melde mich ebenfalls als Patient beim wenn gefundenen Augenarzt an.

Nach dem lesen der Urteile der Verwaltungsgerichte ist eine Augen-Behandlung dringend notwendig.

Für die Urteilssprecher und Urteilsersteller sprich die Richter an den VG's ist eine andere ärztliche medizinische Fachgruppe zuständig.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 21. März 2017, 00:39 von Bürger »

Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.511
Melde mich ebenfalls als Patient beim wenn gefundenen Augenarzt an.
Darum geht es an sich nun fast nicht.
Sagen wir mal es geht nicht um Urteile, denn das ist bereits viel zu weit weg.

Vielmehr geht es um die Beurteilung einer möglicherweise vorliegenden Behinderung bei der Lesbarkeit bestimmter Begrifflichkeiten.

Nach dem lesen der Urteile der Verwaltungsgerichte ist eine Augen-Behandlung dringend notwendig.
Leider kann der Augenarzt dabei dann nicht mehr helfen. Deswegen muss das vor dem Urteil erfolgen.

Für die Urteilssprecher und Urteilsersteller sprich die Richter an den VG's ist eine andere ärztliche medizinische Fachgruppe zuständig.

Diesen Punkt lassen wir hier offen und das sollte hier auch nicht Thema werden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 21. März 2017, 00:43 von Bürger »
Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Offline tokiomotel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 524
  • SCHREI nach Gerechtigkeit
Diesen Punkt lassen wir hier offen und das sollte hier auch nicht Thema werden.

Wieso das denn ? Um welchen Punkt und welches Thema geht es dir ?

Wer nicht richtig lesen will ist befangen und somit behindert, wie immer man das auch sehen mag...
Wer nicht richtig lesen kann, auch zwischen den Zeilen, ist eh behindert und somit fehl am Platz...
Wer mit seinem Sinnesorgan Auge nichts vernünftiges anfangen kann oder auch gar nicht will, gehört ganz einfach in die Klapse.
Genau um dieses Kaliber geht es hier. Dafür gibt es die berühmten 3 Affen der krampfhaft verschlossenen 3 Sinne .
Diese fühlen sich in den Gerichten Deutschlands bestens aufgehoben.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 21. März 2017, 00:39 von Bürger »

Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.511
Bitte das Thema hier nicht falsch verstehen, um weitere Missverständnisse auszuräumen erfolgt nach Rücksprache mit einem Mod in Kürze eine Anpassung des Titels zu diesem Thema.


Edit "Bürger":
Thread-Betreff zur Vermeidung von Missverständnissen angepasst.
Ab hier bitte ausschließlich und ernsthaft zum Kern-Thema, welches nunmehr lautet
praktizierender Augenarzt gesucht für Anliegen bzgl. "Rundfunkbeitrag"
Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 21. März 2017, 00:44 von Bürger »
Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Offline tokiomotel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 524
  • SCHREI nach Gerechtigkeit
Vielmehr geht es um die Beurteilung einer möglicherweise vorliegenden Behinderung bei der Lesbarkeit bestimmter Begrifflichkeiten.

Und du meinst, dabei kann ein Augenarzt behilflich sein ?!?
Ich verstehe beim besten Willen leider immer noch nicht, was du mit diesem Ansatz zu erreichen gedenkst.
Ein Augenarzt kann wohl kaum abschließend beurteilen, wenn sich eine wichtig fühlende urteilende Person absichtlich zu dämlich anstellt, um einen zum Himmel schreienden unübersehbaren Zusammenhang nicht zu blicken und so nicht festzustellen.
Der Augenarzt attestiert dann, du bist eine blinde Nuss.... Ok, ja und, wie weiter ?

Ich wage zu behaupten, dieser Thread ist für die Katz oder ein Fall für den nahenden 1.April.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 21. März 2017, 23:41 von Bürger »

Offline Kurt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.323
"Kurt":
Bitte ausschließlich und ernsthaft zum Kern-Thema, welches nunmehr lautet
praktizierender Augenarzt gesucht für Anliegen bzgl. "Rundfunkbeitrag"
Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Deutschland, unendlich viele (ok: 16) Bundesländer. Wir schreiben das Jahr 2017. Dies sind die Abenteuer abertausender ÖRR-Nichtnutzer, die sich seit nunmehr 4 Jahren nach Beitragseinführung immer noch gezwungen sehen Gesetzestexte, Urteile usw. zu durchforsten, zu klagen, um die Verfassungswidrigkeit u. die Beitragsungerechtigkeit zu beweisen. Viele Lichtjahre von jeglichem gesunden Menschenverstand entfernt müssen sie sich Urteilen unterwerfen an die nie zuvor je ein Mensch geglaubt hätte."

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.005
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
@tokiomotel und andere
Das Kern-Thema dieses Threads lautet
praktizierender Augenarzt gesucht für Anliegen bzgl. "Rundfunkbeitrag"

Der dahinterstehende tiefere Sinn ist hier nicht Gegenstand der Diskussion und wird erst nach Durchführung veröffentlicht.

Hier ab sofort ausschließlich Hinweise oder Meldungen per PM.
Alles außer sachdienliche Hinweise wird ab sofort kommentarlos gelöscht.
Dieser Thread ist ausdrücklich nicht "für die Katz" und auch kein "Fall für den nahenden 1.April".
Danke für das Verständnis und nunmehr konsequente Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Der "Rundfunkbeitrag" - Vielfach. Unsozial. Verfassungswidrig.
ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Klagegründe/ Argumente/ Vorgehen nach BVerwG März und Juni 2016 [Sammelthread]