Autor Thema: Goldene Kamera für beste Information: NDR Intendant gratuliert (sich selbst)  (Gelesen 4271 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.826
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: http://up.picr.de/27224846kj.png

presseportal.de, .03.2017

Goldene Kamera für beste Information:
NDR Intendant Lutz Marm0r gratuliert

Pressemitteilung NDR

Zitat
Hamburg (ots) - Caren Miosga ("Tagesthemen"), Marietta Slomka ("heute-journal") und Peter Kloeppel ("RTL Aktuell") erhalten stellvertretend für ihre Redaktionen die Goldene Kamera 2017 in der Kategorie "Beste Information". Die Auszeichnungen werden am Sonnabend, 4. März, in Hamburg übergeben.

NDR Intendant Lutz Marm0r: "Die Goldene Kamera setzt in diesem Jahr ein Zeichen und würdigt über Sendergrenzen hinweg das Engagement für glaubwürdigen Journalismus. Ich danke der Jury. Gratulation an Caren Miosga und das gesamte 'Tagesthemen'-Team ebenso wie an Marietta Slomka und Peter Kloeppel mit ihren Redaktionen."

Der Film- und Fernsehpreis Goldene Kamera wird in diesem Jahr bereits zum 52. Mal vergeben. Ausrichter der Verleihungsgala, zu der 1200 Gäste in der Hamburger Messe erwartet werden, ist die Funke Mediengruppe.

Weiterlesen auf:
http://www.presseportal.de/pm/6561/3576261

siehe auch:
http://www.goldenekamera.de/partner/
https://de.wikipedia.org/wiki/Goldene_Kamera
https://de.wikipedia.org/wiki/Funke_Mediengruppe
Zitat
Seit 2007 betreibt die Funke-Gruppe das regional ausgerichtete Onlineportal DerWesten.de. Chefredakteurin war von Oktober 2007 bis Dezember 2009 Katharina Borchert, die als Geschäftsführerin zu Spiegel Online wechselte. Ihr Nachfolger war Ulrich Reitz, ebenfalls Chefredakteur der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung, der am 10. Dezember 2010 von Thomas Kloß abgelöst wurde.[33] Das Internetangebot bündelt die Zeitungen der Verlagsgruppe. Ergänzt wird das Angebot um verschiedene sog. Web-2.0-Elemente. Im Internet-Portal DerWesten.de arbeitete die Funke-Gruppe als erster Verlag mit dem WDR und damit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk zusammen.[34] Am 20. Oktober gab Reitz auf den Münchener Medientagen bekannt, das Portal ab 2012 zugunsten von Portalen für die einzelnen Zeitungstitel einzustellen.[35][36] Die Adresse derwesten.de soll jedoch neben diesen erhalten bleiben. Auf dem Onlineangebot selbst wird dies als Relaunch bezeichnet.[37]

Dieses "Geklüngel" zwischen ö.r. Fernsehsender (ZDF) und privater Mediengruppe stimmt schon bedenklich.

In diesem Zusammenhang sei noch erwähnt, dass der veranschlagte "Facebookzensor" CORRECTIV hauptsächlich durch die Brost-Stiftung finanziert wird (3 Millionen Euro in den ersten 3 Jahren) und diese Stiftung eng mit der WAZ und somit der Funke Mediengruppe in Verbindung steht.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 05. März 2017, 13:36 von René »

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.826
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Danisch.de (Blog), 05.03.2017

Goldene Kamera für „Beste Information“

Hadmut Danisch

Zitat
[..]
Muss man sich auch mal klarmachen, auf welcher Schiene die laufen: Immer weniger Leute glauben denen noch etwas, aber sie schütten immer mehr aus der Eigenlob-Gießkann für „glaubwürdigen Journalismus“ aus.
[..]

Weiterlesen auf:
http://www.danisch.de/blog/2017/03/05/goldene-kamera-fuer-beste-information/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Tracker

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 234
Zitat
Im Internet-Portal DerWesten.de arbeitete die Funke-Gruppe als erster Verlag mit dem WDR und damit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk zusammen

Das erklärt gut, warum meine Leserbriefe oder Beschwerden über den öffentlich-rechtlichen Rundfunk bei DerWesten.de in irgendeinem Orkus verschwinden und nie beantwortet oder gar veröffentlicht werden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 31. März 2018, 20:31 von DumbTV »

Offline Roggi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.120
Diese Erfahrung habe ich auch gemacht. 20 mal kam keinerlei Reaktion, weder von der Onlineabteilung noch per Brief. Wir im Westen sind also auch Print-journalistisch gesehen nur noch der Propaganda und Meinungsbeeinflussung ausgesetzt, mitreden oder nachfragen verboten. Wer hat diese Erfahrung ebenfalls gemacht? Das wäre es zumindest wert, ein Infoblatt auf dem Infostand Essen auszulegen.

Die Selbstbeweihräucherung beim örR hat schon seit Ewigkeiten Methode. Deshalb halten viele es für toll, was vom örR produziert wird. Auch da braucht es mehr Aufklärung in der Öffentlichkeit und auch vor den Gerichten. Damit kein Richter denkt, örR sei wichtig für irgendwas.


Edit "DumbTV":
Vollzitat Vorkommentar entfernt. Bitte für die Übersicht und besseren Erfassbarkeit keine solchen Vollzitate verwenden


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 05. März 2017, 17:19 von Bürger »
Widerspruch und Klage 2019 https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=30197.0
Hilfstexte und Musterbriefe: http://volxweb.org/node/166/

zuwider

  • Gast
Ein Wunder, daß diesmal Baron Mün...ausen nicht mit dabei war:

03.03.2017
Anzeige gegen Claus Kleber
Kleingärtner fühlen sich vom ZDF-Moderator diffamiert

http://www.mz-web.de/thueringen/anzeige-gegen-claus-kleber-kleingaertner-fuehlen-sich-vom-zdf-moderator-diffamiert-26135166

Seine Verfilzung mit der Antlantikbrücke scheint unter Trump nichts mehr wert zu sein.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 31. März 2018, 20:39 von DumbTV »

Offline Nichtgucker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 733
Zitat
Im Internet-Portal DerWesten.de arbeitete die Funke-Gruppe als erster Verlag mit dem WDR und damit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk zusammen

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk unterwandert schon seit einiger Zeit die die Medienlandschaft der Bundesrepublik:

Recherche-Pool von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung
Bericht hierzu:

20.02.2014
NDR, WDR und Süddeutsche - Fragwürdiger Recherche-Multi
Zitat
Die Sender NDR und WDR wollen gemeinsam mit der Süddeutschen Zeitung einen schlagkräftigen Rechercheverbund gründen. Was Journalisten begrüßen, lässt Medienrechtler Alarm schlagen: Das Konstrukt verstößt möglicherweise gegen Gesetze
http://cicero.de/kapital/ndr-wdr-und-sueddeutsche-fragwuerdiger-recherche-multi/57077

sowie

https://netzwerkrecherche.org/ueber-uns/kurzportrait/
"Zu den Partnern und Förderern zählen u.a. die Rudolf Augstein Stiftung, der NDR, die Bundeszentrale für politische Bildung, die GLS Treuhand, die Olin gemeinnützige GmbH, nextMedia.Hamburg und die Schöpflin Stiftung."

und

https://correctiv.org/
"Doku-Filme über unsere Recherchen in Zusammenarbeit mit ARD, ZDF, RTL u.a."

Correctiv hat sich als ein Schwerpunktthema die AfD gegeben. Keine andere Partei wurde dort sonst unter Beobachtung gestellt, sondern nur Themenbereiche benannt. Das ist sehr bedenklich ...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 31. März 2018, 20:46 von DumbTV »

Offline DumbTV

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 884

Bildquelle: http://up.picr.de/26868218no.png

spiegel.de, 05.03.2017

Goldene Kamera 2017
Ein bisschen Schreck muss sein

Von Anja Rützel

Zitat
Sonderbare Stammestänze, Stammelübersetzungen und ein Medley aus der Retro-Hölle: Die Verleihung der Goldenen Kamera blieb ihrer Schauder-Gala-Tradition treu.

Es gab den dropsweit geöffneten Staunemund, kalbsäugige "Höh?"-Blicke, kaltschweißig ins Gesicht gefräste Fremdscham. Man sah peinlich berührtes Gekidnappten-Lachen und hier und da eine unbewegte Frostmumie. Manche Prominente zeigten auch einfach nur den klassischen Schock-Karpfen. [..]

Weiterlesen auf:
http://www.spiegel.de/kultur/kino/goldene-kamera-2017-ein-bisschen-schreck-muss-sein-a-1137367.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es sich ändert.
Aber ich weiß, dass es sich ändern muss, wenn es besser werden soll.

Georg Christoph Lichtenberg

Offline Roggi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.120
Die Verleihung der goldenen Kamera zeigt auch ganz deutlich, welchen Stellenwert örR noch hat: Unterhaltungswert. Fußballübertragungen, Talk und Show, dazu einige Hollywoodfilme, fertig ist die Grundversorgung. Nachrichten jedoch kann man nicht zur Daseinsberechtigung der örR-Sender zählen, denn da tut sich nichts, was der Grundversorgung auch nur annähernd gerecht würde. örR hat freiwillig das deutsche Gegenstück von Hollywood übernommen, weil es der größte Produzent von Unterhaltung ist. Damit ist die Finanzierung gesichert. Es hat sich ferner zum Sprachrohr der Politik gemacht und dadurch seine Existenzberechtigung verloren. Der Fokus in der Berichterstattung liegt darin, über gestorbene Omis[...] sogenannter C-Promis zu berichten. Diese C-Promis werden bei solchen Shows wie goldene Kamera immer wieder neu geschaffen. Es wird niemals über Promis der Privatsender berichtet, also müssen ständig eigene, neue erfunden werden. Es gibt zwar reichlich Leute, die sich dafür interessieren, aber dafür kommen die Leute zu kurz, die sich über Berichte, Nachrichten und Dokus aus dem aktuellen Weltgeschehen informieren wollen.
Hier stiehlt sich örR aus der Verantwortung. Es ist einfacher, billiger und risikoloser, über C-Promis zu berichten als über TTIP, CETA, Griechenlandkrise usw.

Also lobt örR sich selbst, sonst tut es ja niemand.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Widerspruch und Klage 2019 https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=30197.0
Hilfstexte und Musterbriefe: http://volxweb.org/node/166/

Tags: