Autor Thema: ZDF-Journalist Herles: "Es gibt Anweisungen von oben"  (Gelesen 11041 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.104
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Re: ZDF-Journalist Herles: "Es gibt Anweisungen von oben"
« Antwort #15 am: 13. Februar 2016, 14:08 »

Quelle Logo:http://4.bp.blogspot.com/-WciXDFqhWTg/VbZfcdLmSDI/AAAAAAAAMBk/NLD75QL1tIQ/s1600/Bildschirmfoto%2B2015-07-27%2Bum%2B18.20.44.png
Anweisung von oben?

Quelle: TICHYS EINBLICK 13.02.2016 von W. Herles

Die größte Gefahr für den politischen Journalismus ist Komplizenschaft mit Politikern. Die Jasager haben ihren Beruf verfehlt. Das gilt nicht nur in autoritären Gesellschaften. Journalisten sollten weder mit Wölfen heulen, noch mit Nachtigallen singen. Eigentlich dachte ich, all das sei selbstverständlich.

Das geht dann so. Zitat des ZDF-Intendanten an alle leitenden Redakteure:
„Wir können zwar keine unmittelbar anstehenden Probleme lösen, wir können aber durch ein verantwortungsvolles Informationsklima dazu beitragen, dass sich nicht Hoffnungslosigkeit oder Aggression aufbaut und verbreitet. (…) Es reicht nicht aus, objektiv und wahrhaftig zu sein, unsere Programmbeiträge müssen auch einfühlsam und verständnisvoll sein. (…) Ich weiß, dass Sie mein Brief vielleicht ein wenig pastoral anmutet. Er kommt jedoch aus der Sorge, wir könnten unseren Auftrag verfehlen…“ Da hat einer aber die Hand gewaltig am Puls der Zeit, nicht wahr? Sehr heutig, sehr sensibel, sehr richtig. Oder etwa nicht?

Das Zitat des Intendanten stammt übrigens vom 19. Februar 1991. Der letzte Satz endete so: Mein Brief „kommt jedoch aus der Sorge, wir könnten unseren Auftrag verfehlen, die Deutschen in Deutschland zusammenzubringen.“ Ähnliche Mahnungen gibt es auch heute. Interessanterweise war der Brief nicht wie üblich an die „lieben Kolleginnen und Kollegen“ gerichtet, sondern mit „Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“ überschrieben. Es war ein Dokument der Hierarchie, also keine kollegiale Empfehlung, sondern eine Anweisung. Der Brief wurde damals im ZDF nicht diskutiert, sondern befolgt.

weiterlesen auf:

http://www.rolandtichy.de/kolumnen/herles-faellt-auf/anweisung-von-oben-oder-warum-karl-kraus-zu-


Edit "Bürger":
Hier kommt der Foren-Filter an seine Grenzen.
Statt "[Seite/Begriff nicht erwünscht]" müsste der Nachname eines gewissen deutschen Diktators eingesetzt werden.
Kleines "Kreuzworträtsel", sozusagen... ;)
Oder man behilft sich mit der Einstiegsseite von Wolfgang Herles unter
http://www.rolandtichy.de/autoren/wolfgang-herles/
und schaut dort nach einem "passenden" Artikel.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 10. Februar 2017, 23:25 von Uwe »

Offline naitsabes84

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: ZDF-Journalist Herles: "Es gibt Anweisungen von oben"
« Antwort #16 am: 24. Februar 2016, 21:23 »
Die Aussagen, dass es Anweisungen von Oben gab, kann er ja nicht ohne Grund gesagt haben... Ich frage mich nur, warum genau er dem jetzt wiederspricht...

Seine Aussagen im Audiocast war ganz deutlich und sie ließen keine Zweifel zu. Neulich*** hat doch schon eine (externe) Mitarbeiterin des WDR eine in die Richtung gehende Aussage getätigt:


Bildquelle: http://up.picr.de/26868218no.png

spiegel.de, 18.01.2016

Umstrittene Äußerungen zu WDR-Berichterstattung
"Totalen Quatsch verzapft"


Zitat
"Wir sind angewiesen, ein bisschen pro Regierung zu berichten": Mit diesem Zitat irritierte eine WDR-Mitarbeiterin in einer Talkshow. Der Sender dementierte empört, der Journalistin selbst sind ihre Äußerungen inzwischen "ungeheuer peinlich".

[..] "Wir sind ein öffentlich-rechtlicher Sender, das bedeutet, dass wir auf eine eher positive Art probieren, das Problem zu behandeln", sagte Zimmermann zur Berichterstattung des WDR - und legte nahe, dass die Inhalte des Senders auf Wünsche aus der Politik abgestimmt seien. [..]

Weiterlesen auf:
http://www.spiegel.de/kultur/tv/koeln-wdr-mitarbeiterin-bereut-pro-regierung-aeusserung-a-1072581.html


Verstehe irgendwie die Strategie dahinter noch nicht... Ob da noch mehr kommt?



Edit "DumbTV":
Verlinkung angepasst

***Siehe:
WDR-Journalistin:
"Wir sind angewiesen, pro Regierung zu berichten"

http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,17166.msg113205.html#msg113205


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 12. Februar 2017, 13:11 von DumbTV »

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.104
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Re: ZDF-Journalist Herles: "Es gibt Anweisungen von oben"
« Antwort #17 am: 10. Februar 2017, 23:30 »
Hier nochmal aus aktuellem Anlass, da verschiedene Medien über dieses Thema aus dem Jahr 2016
berichten.

Zitat
..hier der Audio-Link ;)
http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2016/01/29/dlf_20160129_1915_db5a681a.mp3

Anweisung von oben?

Quelle: TICHYS EINBLICK 13.02.2016 von W. Herles


weiterlesen auf:
http://www.rolandtichy.de/kolumnen/herles-faellt-auf/anweisung-von-oben-oder-warum-karl-kraus-zu-


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Nichtgucker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 752
Re: ZDF-Journalist Herles: "Es gibt Anweisungen von oben"
« Antwort #18 am: 10. Februar 2017, 23:42 »
Ich hoffe, Du hast die Audio-Datei bei DeutschlandRadio heruntergeladen und gesichert. Inzwischen war offenbar das Cleaner-Team aktiv - "File not found" ...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Online Kurt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.888
Re: ZDF-Journalist Herles: "Es gibt Anweisungen von oben"
« Antwort #19 am: 10. Februar 2017, 23:58 »
Dr. Wolfgang Herles ZDF "Das ist Regierungsjournalismus"
Veröffentlicht am 31.01.2016

ZDF-Journalist Herles: "Es gibt Anweisungen von oben"
Deutschlandfunk 29.01.2016 komplettes Gespräch
[Audio, ~40min]
https://youtu.be/uGp6lLMJbzY


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 11. Februar 2017, 01:08 von Bürger »
"Deutschland, unendlich viele (ok: 16) Bundesländer. Wir schreiben das Jahr 2019. Dies sind die Abenteuer abertausender ÖRR-Nichtnutzer, die sich seit nunmehr 6 Jahren nach Beitragseinführung immer noch gezwungen sehen Gesetzestexte, Urteile usw. zu durchforsten, zu klagen, um die Verfassungswidrigkeit u. die Beitragsungerechtigkeit zu beweisen. Viele Lichtjahre von jeglichem gesunden Menschenverstand entfernt müssen sie sich Urteilen unterwerfen an die nie zuvor je ein Mensch geglaubt hätte."

Online Kurt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.888
Re: ZDF-Journalist Herles: "Es gibt Anweisungen von oben"
« Antwort #20 am: 11. Februar 2017, 00:02 »
und gleich weiter:

Wie unabhängig sind ARD und ZDF wirklich?! -Wolfgang Herles
Veröffentlicht am 12.10.2016

Fernsehkritik TV: Folge 188 vom 19. August 2016

[Video-Interview, ~14.27min]
https://www.youtube.com/watch?v=x1ez5AtwXyI


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 21. Oktober 2017, 17:40 von Uwe »
"Deutschland, unendlich viele (ok: 16) Bundesländer. Wir schreiben das Jahr 2019. Dies sind die Abenteuer abertausender ÖRR-Nichtnutzer, die sich seit nunmehr 6 Jahren nach Beitragseinführung immer noch gezwungen sehen Gesetzestexte, Urteile usw. zu durchforsten, zu klagen, um die Verfassungswidrigkeit u. die Beitragsungerechtigkeit zu beweisen. Viele Lichtjahre von jeglichem gesunden Menschenverstand entfernt müssen sie sich Urteilen unterwerfen an die nie zuvor je ein Mensch geglaubt hätte."

Offline Minion

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 189
Re: ZDF-Journalist Herles: "Es gibt Anweisungen von oben"
« Antwort #21 am: 12. Februar 2017, 00:11 »
Ist ja nicht die erste Person, die das "behauptet":

meedia.de, 18.01.2016
Journalistin beschämt,
WDR entsetzt: „Keine Anweisungen, positiv über Flüchtlinge zu berichten“

http://meedia.de/2016/01/18/journalistin-beschaemt-wdr-entsetzt-keine-anweisungen-positiv-ueber-fluechtlinge-zu-berichten/

Gibt noch weitere Quellen, einfach mal nach WDR Journalistin Zimmermann suchen, wer den Fall nicht verfolgt hatte.

Es ist nicht so, dass wir eine echte offensichtliche Propaganda hätten, das wäre für Zuschauer ja noch gut auszusortieren, sondern das verläuft viel subtiler und hinterhältiger. Da werden Filmszenen aus dem Kontext gerissen und so völlig falsch dargestellt oder falsche Bilder ein halbes Jahr lang gezeigt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 20. September 2017, 02:08 von DumbTV »
Ich äussere in meinen Beiträgen grundsätzlich meine persönliche Meinung. Diese stellen keine Rechtsberatung dar.

Offline DumbTV

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 950
Re: ZDF-Journalist Herles: "Es gibt Anweisungen von oben"
« Antwort #22 am: 12. Februar 2017, 12:41 »
In folgendem Thread wurde es bereits thematisiert:

WDR-Journalistin:
"Wir sind angewiesen, pro Regierung zu berichten"

http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,17166.msg113205.html#msg113205

siehe auch obigen Beitrag:
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,17317.msg115952.html#msg115952


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es sich ändert.
Aber ich weiß, dass es sich ändern muss, wenn es besser werden soll.

Georg Christoph Lichtenberg

Tags: