Autor Thema: Deutschlandradio erobert letzte große Frequenz auf UKW  (Gelesen 350 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.578
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: http://up.picr.de/27184952fi.png

FAZ, 21.01.2017

Deutschlandradio expandiert - Wer den Großen Feldberg hat, funkt ins ganze Land
Deutschlandradio erobert letzte große Frequenz auf UKW

von Michael Hanfeld

Zitat
Das Deutschlandradio hat die letzte große Frequenz auf UKW erobert, auf der bisher das amerikanische Militär funkte. Braucht es das in der Digital-Ära überhaupt noch? Wir fragen den Intendanten Willi Steul.  [..]

Weiterlesen auf:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/deutschlandradio-erobert-letzte-grosse-frequenz-auf-ukw-14690266.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.756
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: Deutschlandradio erobert letzte große Frequenz auf UKW
« Antwort #1 am: 21. Januar 2017, 20:19 »
Zitat
[...] Wir haben zurzeit mit dem Deutschlandfunk eine Abdeckung von etwa siebzig Prozent und mit Deutschlandradio Kultur von etwas mehr als sechzig Prozent des Bundesgebietes. Alle Menschen zahlen für Deutschlandfunk und Deutschlandradio und haben natürlich Anspruch darauf, dass sie die Programme auch hören können. [...]
Also mal abgesehen davon, dass sicher nicht alle für Deutschlandfunk und Deutschlandradio zahlen, obwohl sie zahlen sollen... ;)

...eine bundesweite Abdeckung von deutlich unter 99,9% ist eigentlich nicht rechtfertigbar.

Und wie lässt sich das bitte anhand der zur Rechtfertigung der Wohnungs-/ Existenzabgabe für "Rundfunk" als Rechtfertigung dienenden Argumentation der angeblich "flächendeckenden Möglichkeit der Nutzung" erklären?!??!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: