Autor Thema: Gerichtsurteil: TV-Kritik aus Glaubensgründen befreit nicht von Rundfunkbeitrag  (Gelesen 1066 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.574
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: http://up.picr.de/27802667tr.jpg

jesus.de, 23.12.2016

Gerichtsurteil:
TV-Kritik aus Glaubensgründen befreit nicht von Rundfunkbeitrag

Zitat
Auch wer sich in seinem Glauben durch Beiträge im öffentlich-rechtlichen Rundfunk diffamiert fühlt, muss Rundfunkbeitrag bezahlen. In einem am Freitag veröffentlichten Urteil hat das Verwaltungsgericht Würzburg eine Klage eines Mannes gegen den Bayerischen Rundfunk abgewiesen.

Der Mann hatte seine Klage unter anderem damit begründet, dass einige Sendungen "insbesondere in ihrer Dramaturgie der Formulierung sowie in der Suggestion" die Religionsfreiheit verletzt hätten und auch seine Heimatregion Unterfranken in Verruf brächten. [..]

Weiterlesen auf:
http://www.jesus.de/blickpunkt/detailansicht/ansicht/tv-kritik-aus-glaubensgruenden-befreit-nicht-von-rundfunkbeitrag207341.html

Nachricht auch beim BR:

Rundfunkbeitrag: Gericht folgt Argumentation nicht
Wer sich diffamiert fühlt, muss dennoch Gebühren zahlen

Weiterlesen:
https://www.br.de/nachrichten/unterfranken/inhalt/kuriose-klage-rundfunkbeitrag-wuerzburg-100.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Blitzbirne

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 399
Als Christ muss man sich wohl einiges gefallen lassen. Blasphemische Beiträge im öffentlich Rechtlichen, die den christlichen Glauben respektlos durch den Kakao ziehen, finanziert durch Zwangsbeiträge aus den Taschen der in ihrer religiösen Ausrichtung verletzten Bürger.
Das ist wie ein Schlag ins Gesicht und dann noch einmal hinterher gespuckt.

Ob die das mit unseren muslimischen Mitbürgern auch machen? Definitiv nicht! Zu groß ist die Angst, Ziel eines Racheaktes zu werden. Aber mit dem eigenen Volk und der eigenen Kultur kann man ja alles machen... man demontiert sich selbst.
Welche ein verlogenes Pack! Man fordert das Volk auf, mehr Toleranz ,Offenheit und Respekt für andere Völker, Religionen, Kulturen zu zeigen und hat nicht mal Respekt vor dem eigenen Volk und der mehr oder weniger christlichen Gesinnung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Die Geschichte des Fernsehens ist eine Geschichte voller Missverständnisse. Dabei hat dieser kleine Kasten vielleicht mehr für die Verblödung der Menschheit getan als jedes andere Medium." - Oliver Kalkofe, Kalkofes letzte Worte, Eichborn, 1997, S. 22

Offline Zeitungsbezahler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.017
Aber immerhin könnte man die Zahlung von Kirchensteuern sparen, wenn man aus der Organisation Kirche austritt, weil einem der Laden nicht mehr paßt, aus der Organisation Ö-R-Rundfunk kann man dies leider nicht.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline volkuhl

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.109
Aber immerhin könnte man die Zahlung von Kirchensteuern sparen, wenn man aus der Organisation Kirche austritt, weil einem der Laden nicht mehr paßt, aus der Organisation Ö-R-Rundfunk kann man dies leider nicht.

Doch: einfach nicht mehr wohnen...  >:D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Bremische Verfassung:
Artikel 19 [Widerstandrecht und -pflicht]
Wenn die in der Verfassung festgelegten Menschenrechte durch die öffentliche Gewalt verfassungswidrig angetastet werden, ist Widerstand jedermanns Recht und Pflicht.


Rundfunkbeitragsgegner = Grundrechtsverteidiger!

Einfach.
Für alle.
Einfach nicht zahlen.

Tags: