Autor Thema: Nach ARD-Aus: Echo wechselt ins Privatfernsehen  (Gelesen 602 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.915
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Nach ARD-Aus: Echo wechselt ins Privatfernsehen
« am: 19. Dezember 2016, 13:47 »

Bildquelle: http://up.picr.de/27761852hn.jpg

Neue Osnarbrücker Zeitung, 19.12.2016

Wechsel ins Privatfernsehen
Nach ARD-Aus: Echo auch 2017 im Free-TV zu sehen

Zitat
Osnabrück. Gerade erst hatte die ARD verkündet, die Echo-Verleihung nicht mehr zu übertragen. Nun steht fest: Der Musikpreis wird auch 2017 im Free-TV zu sehen sein, dann aber im Privatfernsehen.

Der Echo wird 2017 auf VOX zu sehen sein, teilte der Sender an diesem Montag mit. Kai Sturm, Chefredakteur und Unterhaltungschef bei VOX, sagte in einer Presseerklärung, dass man sich geehrt fühle.

Weiterlesen auf:
http://www.noz.de/deutschland-welt/medien/artikel/823584/nach-ard-aus-echo-auch-2017-im-free-tv-zu-sehen

Kommentar:
"Der Musikpreis wird "auch" 2017 im Free-TV zu sehen sein ..."
ARD ZDF sind kein FREE-TV, sondern ein ziemlich kostspieliges ZWANGS-Pay-TV


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 19. Dezember 2016, 13:59 von ChrisLPZ »

Offline jasonbourne

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 265
Re: Nach ARD-Aus: Echo wechselt ins Privatfernsehen
« Antwort #1 am: 19. Dezember 2016, 15:12 »
Das zeigt nur wieder, dads die 8,5 Mrd. Euro p.a. fuer das GEZ Fernsehen fuer die Katz sind,
weil die Sachen auch so uebertragen werden.

Schon damals bei der Tour de France fand sich mit Eurosport ein privater Sender der uebertragen hat, als ARD & ZDF nicht mehr wollten.

Die Milliarden fuer Olympische Spiele, Fussball CL, Bundesliga, WM, EM und Nationalmanschaft kann man sich sparen, das kommt auch so irgendwie im TV.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 19. Dezember 2016, 22:49 von Bürger »

Offline Markus KA

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.251
  • Das Ende des Rundfunkzwangsbeitrags naht!
Re: Nach ARD-Aus: Echo wechselt ins Privatfernsehen
« Antwort #2 am: 19. Dezember 2016, 22:19 »
Es scheint dem ÖRR die sich selbst feiernden Abzocker-Partys zu teuer zu werden. Da hat wohl jemand nach den Kosten gefragt :) Als nächstes wird die Abzocker-Party BAMBI abgeschafft?...wäre eine gute Idee, wie ich finde  ;)
Der Druck steigt...  8)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

KEIN ZWANGSBEITRAG - 20 MIO. MAHNMASSNAHMEN, 3 MIO. MAHNUNGEN, 1.3 MIO. VOLLSTRECKUNGSERSUCHEN - KEINE ZAHLUNG - ICH MACH MIT! - MIT 18 HAT MAN NOCH TRÄUME, MIT 18 BIST DU JETZT SCHULDNER BEIM BELANGLOSEN RADIOSENDER UND DAS LEBENSLÄNGLICH! 

Tags: