Autor Thema: Zentralrat fordert mehr muslimische Vertreter in Rundfunkräten  (Gelesen 353 mal)

Offline fox

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 427

Bildquelle: http://up.picr.de/27041787ma.png

Die Welt, 09.12.2016

Aiman Mazyek
Zentralrat fordert mehr muslimische Vertreter in Rundfunkräten

Zitat
Stehen Religion oder Herkunft eines Straftäters im Vordergrund der Berichterstattung? Mehr Muslime bei den öffentlich-rechtlichen Medien könnten für mehr Gleichgewicht sorgen, meint Aiman Mazyek.

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Aiman Mazyek, fordert mehr muslimische Vertreter in Rundfunkräten. Gerade mit Blick auf die Berichterstattung über den Islam und die Muslime sei der Sitz in einem Rundfunkrat „eine wichtige Position, da es über die Rundfunkräte auch Korrektive gibt“, sagte Mazyek dem in Overath erscheinenden „Migazin“ in einem am Freitag veröffentlichten Interview.
[...]

Weiterlesen auf:
https://www.welt.de/politik/deutschland/article160150340/Zentralrat-fordert-mehr-muslimische-Vertreter-in-Rundfunkraeten.html

____
Edit "ChrisLPZ":
Layout angepasst, Migazin-Link hinzugefügt und in Pressemeldungen verschoben



Edit "Bürger":
Aus Gründen der Übersicht, Thementreue und zielgerichteten Diskussion einer Vielzahl akuter und konkreter Probleme mit dem sog. "Rundfunkbeitrag", kann das Forum vertiefende Diskussionen zu diesem Thema nicht leisten. Der Thread bleibt daher vorsorglich geschlossen.
Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 10. Dezember 2016, 04:10 von Bürger »

Tags: