Autor Thema: Unternehmen im Streit um den Rundfunkbeitrag: eine Chronologie  (Gelesen 386 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.654
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: http://up.picr.de/27651346ze.jpg

Westdeutsche Zeitung, 07.12.2016

Unternehmen im Streit um den Rundfunkbeitrag: eine Chronologie

Zitat
Leipzig. Der größte deutsche Autovermieter Sixt erhält im Juli 2013 folgenreiche Post: Mehr als 700 000 Euro an Rundfunkbeiträgen soll das Unternehmen allein im ersten Quartal zahlen. Sixt widerspricht dem Bescheid - und streitet seither vor Gericht. Auch andere Unternehmen fühlen sich durch die Reform des Rundfunkbeitrags von 2013 benachteiligt und klagen. [..]

Ein Überblick:

November 2012: Die Drogeriemarktkette Rossmann reicht vor dem Bayerischen Verfassungsgerichtshof eine sogenannte Popularklage gegen den ab 1. Januar 2013 gültigen Rundfunkbeitrag ein.

Oktober 2013: Sixt reicht Klage vor dem Verwaltungsgericht München ein.
[..]

Weiterlesen auf:
http://www.wz.de/home/politik/inland/unternehmen-im-streit-um-den-rundfunkbeitrag-eine-chronologie-1.2330817


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: