Autor Thema: Grünes Licht für ARD-Chefin  (Gelesen 657 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.352
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Grünes Licht für ARD-Chefin
« am: 05. Dezember 2016, 21:55 »

Bildquelle: http://up.picr.de/27245580tg.png

Handelsblatt, 05.12.2016

Grünes Licht für ARD-Chefin
von Hans-Peter Siebenhaar

Zitat
Karola Wille hatte sich nach der Falschmeldung der „Bild“-Zeitung, dass die ARD künftig auf nur noch vier Anstalten zusammengestutzt werden sollte, auffällig zurückgehalten. Dabei hätte die ARD-Chefin durchaus viel zum Thema zu sagen gehabt. Schließlich ist die ehemalige DDR-Juristin, die einst sogar das Parteibuch der SED besaß, eine der Vordenkerinnen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Doch die charmante Rundfunkmanagerin hielt sich im Streit um eine Modernisierung des verkrusteten Rundfunksystems auffällig bedeckt. Das hatte einen guten Grund. Sie wollte ihre eigene Wiederwahl als Intendantin des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) nicht gefährden. Dieses Verhalten ist typisch für 57-Jährige. Sie hat ein feines Gespür dafür, was geht oder auch nicht. [..]

Weiterlesen auf:
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/medienkommissar/der-medien-kommissar-gruenes-licht-fuer-ard-chefin-/14937966.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.054
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Re: Grünes Licht für ARD-Chefin
« Antwort #1 am: 05. Dezember 2016, 22:22 »
Zitat
Wille weiß, diese Wut gegen die Anstalten wird sich erst legen, wenn die ARD demonstriert, dass der Senderverbund den Gürtel enger schnallt und besseren Rundfunk für weniger Geld liefert. Die Anstalten wollen beispielsweise durch eine engere Zusammenarbeit viele Millionen Euro einsparen. Allein im IT-Sektor sind bei einer Zusammenlegung Kostensenkungen von bis zu 40 Millionen Euro möglich, heißt es in den ARD-Reihen.

Und das gesparte Geld ist nur dafür, die Renten und Pensionen zahlen zu können!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline cook

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 827
Re: Grünes Licht für ARD-Chefin
« Antwort #2 am: 05. Dezember 2016, 23:13 »
Zitat
Schließlich ist die ehemalige DDR-Juristin, die einst sogar das Parteibuch der SED besaß, eine der Vordenkerinnen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.

Meint Siebenhaar das ironisch? Oder merkt er nicht, was er da schreibt?? Oder lebe ich in der falschen Republik?  :o

Ist das SED-Parteibuch neuerdings eine Auszeichnung??  ???

Warum findet er es gut, wenn ausgerechnet eine ehemalige SED-Juristin, die gegen die verfassungsmäßige Ordnung der BRD gehetzt hat, Intendantin des öffentlich-rechtlichen Rundfunks spielen darf?  >:(

Sind alle verrückt geworden, oder hat die taz das Handelsblatt übernommen? Habe ich was verpasst?



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline faust

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 845
  • aktueller score: 1200 euro
Re: Grünes Licht für ARD-Chefin
« Antwort #3 am: 06. Dezember 2016, 00:07 »
... für Ironie würde ich in diesem Text allenfalls den Begriff "Reformfraktion" halten.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Shran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 706
Re: Grünes Licht für ARD-Chefin
« Antwort #4 am: 06. Dezember 2016, 00:54 »
Gefährden? Haha* wenns nicht schon zu spät wäre. Die Frage warum die sich das Mediengebilde verbauen bleibt offen.

Schlgworte wie "SED" und "DDR" sollen vermutlich ehem. "Ossies" parteisch werden lassen.

Was soll das?
Zitat: "Dieses Verhalten ist typisch für 57-Jährige". Haben die den Artikel vergessen?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

- Wie alles begann 2016 https://bit.ly/2POB90G
- Zweiter Bescheid während Klage 2018https://bit.ly/2OKfavL

ZusatzrenteHaetteIchAuchG

  • Gast
Re: Grünes Licht für ARD-Chefin
« Antwort #5 am: 06. Dezember 2016, 07:14 »
Gilt die Karola Wille in Bundesrepublik Deutschland, Rechtsstaat auf dem Boden des Bonner Grundgesetzes vom 23.05.1949, aufgrund des Besitzes des Parteibuches der SED als "Vorbild für die Demokratie"????? Echt jetzt!?
Gilt die sog. ehemalige Besitzerin des SED-Parteibuches Karola Wille jetzt echt als REFORMKRAFT im öffentlich-rechtlichen Rundfunk????? Verrückt!

Zitate aus dem Bericht:
"Schließlich ist die ehemalige DDR-Juristin, die einst sogar das Parteibuch der SED besaß, eine der Vordenkerinnen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks."
"Die Juristin Karola Wille ist als MDR-Intendantin wieder gewählt. Angesichts der gewaltigen Herausforderungen, vor denen die ARD steht, ist das eine gute Nachricht für die Reformkräfte im öffentlich-rechtlichen Rundfunk."
Quelle: http://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/medienkommissar/der-medien-kommissar-gruenes-licht-fuer-ard-chefin-/14937966.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.188
Re: Grünes Licht für ARD-Chefin
« Antwort #6 am: 06. Dezember 2016, 11:01 »
Wer kennt das Gegenteil von jeopardy?

100 Punkte für eine Antwort auf eine Frage aus Politik und Zeit

Wie lautet ein mögliches Wort, welches zum Beschreiben der Eigenschaft von Personen unter sich ändernden nicht nur politischen Zuständen benutzbar ist, wenn das Verhalten dadurch opportun wird?
Ein Hinweis zur Lösung bzw. falls die Frage nicht verstanden wird, es gibt einen europäische Vertreter aus der Gattung Jynx.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 06. Dezember 2016, 11:45 von PersonX »
Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Tags: