Nach unten Skip to main content

Autor Thema: NDR: über 100 Millionen Euro Fehlbetrag - Abbau von 0,2 Prozent der Stellen  (Gelesen 1035 mal)

C
  • Moderator
  • Beiträge: 6.734
  • ZahlungsVERWEIGERUNG!

Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/9/97/DWDL.de_logo.svg/320px-DWDL.de_logo.svg.png

DWDL, 03.12.2016

Wirtschaftsplan zugestimmt
NDR kündigt Abbau von 0,2 Prozent der Stellen an
von Alexander Krei

Zitat
Der Wirtschaftsplan des NDR ist vom Rundfunkrat der Anstalt angesegnet worden. Trotz eines Fehlbetrags von über 100 Millionen Euro blickt man offensichtlich optimistisch in die Zukunft: 2017 sollen 6,5 Stellen sozialverträglich abgebaut werden. [..]

Weiterlesen auf:
http://www.dwdl.de/nachrichten/59036/ndr_kuendigt_abbau_von_02_prozent_der_stellen_an/

Siehe auch:
NDR bilanziert 2015 erneut Millionenverluste vom 26.9.2016
http://www.digitalfernsehen.de/NDR-bilanziert-2015-erneut-Millionenverluste.144265.0.html

GEZ-Boykott YouTube-Video
https://www.youtube.com/watch?v=ZVsmxwE6mkI


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 03. Dezember 2016, 16:37 von ChrisLPZ«
„Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken." (E. Kästner)
Schnelleinstieg | Ablaufschema | FAQ-Lite | Gutachten
Facebook | Twitter | YouTube

 
Nach oben