Autor Thema: Kampf gegen die Gebühren: Bernd Schmieder wehrt sich gegen den Rundfunk  (Gelesen 3343 mal)

faust

  • Gast
... richtig -  und jeder, der "auffällig" wird, steht für 5 oder 6 andere, die sich aktiven Widerstand in irgendeiner Form nicht leisten können oder wollen (-> davon kenne ich mehrere, die ich seit Monaten vergeblich "agitiere"). Da ist also noch Luft nach oben  (#) .


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline 20MillionenEuroTäglich

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 719
Seite 24:
"24,0 Millionen versandte Mahnmaßnahmen" 
(Insgesamt 44,6 Milionen Beitragskonten)
Bitte? Wären ja mehr als 50% Nichtgernzahler?

Das dürften wesentlich mehr als 50% sein...

Das sind die vom "Beitragsservice" selbst veröffentlichten Zahlen:
http://www.rundfunkbeitrag.de/e175/e2097/Jahresbericht_2015.pdf
Seite 7: Anzahl Beitragskonten: 44,6 Millionen (44.661.473)
Seite 24: versandte Mahnmaßnahmen von Zahlungserinnerungen bis Mahnungen: 24 Millionen (24.000.000)

Ein Beitragskonto kann zwar mehrere Personen betreffen, aber auch eine Mahnmaßnahme betrifft ja durch die mehr als unpassende Verknüpfung mit dem Wohnen oftmals mehrere Personen UND bei den 24 Millionen Mahnmaßnahmen sind ja die vielen Millionen, die nur zähneknirschend zahlen noch gar nicht inkludiert. Es dürfte sich also nicht nur um mehr als 50% Nichtgernzahler handeln, sondern ARD/ZDF&Co braucht heute kein Mensch mehr, insbesondere nicht für 13000 Euro (in lebenslangen monatlichen Raten a 17,50. Soll aber noch teurer werden)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 13. November 2016, 19:49 von Bürger »
21 Millionen BS Mahnmaßnahmen (s. Jahresbericht 2016 GEZ/Beitrags"service" S. 25)+Millionen zähneknirschend zahlende ARD/ZDF&Co Nichtnutzer nicht berücksichtigt. Immer mehr wehren sich, u.a. gegen zwangsfinanzierte, unverschämte örRenten: z.B. 22952 (!) Euro Pension (monatlich, nicht jährlich) für T*m B*hrow/WDR u. weigern sich, so etwas in lebenslänglichen Zwangsraten à 17,50 (=ca. 13000 EUR!) mitzufinanzieren. Zahlst Du noch oder verteidigst Du schon Deine Grundrechte?

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.655
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/0/0e/Stern-Logo_komplett.svg/320px-Stern-Logo_komplett.svg.png

Stern, 14.11.2016

Rundfunkgebühren
GEZ-Rebell gegen Rundfunkbeitrag: "Ich würde dafür auch in den Knast gehen“

Zitat
Bernd Schmieder hat keinen Fernseher und kein Radio - und wehrt sich mit allen Mitteln gegen den Rundfunkbeitrag. Er will ein Zeichen setzen und notfalls auch in den Knast gehen.


Kein Fernseher, kein Radio, kein Internetanschluss - Bernd Schmieder hat nichts davon. "Über das Programm kann man sich auch auslassen. Für mich ist das Verblödung, aber das ist Geschmackssache“", ergänzt er dem "Südkurier". Da er keine Empfangsgeräte  besitzt, zahlt er auch keinen Rundfunkbeitrag. Für ihn ist das das nur logisch - für den Beitragsservice, der die Gebühren eintreibt, ist es das nicht.

Schmieder ist einer von vielen, die sich gegen die ehemalige GEZ auflehnen. [..]

Weiterlesen auf:
http://www.stern.de/wirtschaft/news/gez-rebell-gegen-rundfunkbeitrag---ich-wuerde-dafuer-in-den-knast-gehen--7149236.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Patricius

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
Ich wundere mich ständig. Nicht mal die vom Beitrag "unabhängigen" starten mal eine Recherche. Da heisst das Ding immer noch GEZ. Zwischen den Zeilen ist man ein Rebell und zahlungspflichtig.
In jedes Erdloch setzt man Undercover einen (angehenden) Reporter.  Nur an das Thema will keiner ran, verdächtig, komisch aber nicht witzig.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 16. November 2016, 20:27 von Bürger »

Offline ellifh

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 808
Eine ausgiebige Recherche über das Regelwerk und das Gebaren der öfrech würde jedenfalls eine Menge Stoff bieten. An aktuellen Themen gibt es genug, und nach Ansicht von Person x handelt es sich hier wirklich um einen Skandal in der deutschen Justizgeschichte und eine mit allen Mitteln versuchte Abzocke der Wohnungsinhaber in Deutschland. Es geht um viel, viel Geld, und der dicht gewobene Filz, so wie er sich uns aktuell zeigt, hatte viele Jahre Zeit, so dicht zu werden.

Positiv sind die negativen Schlagzeilen, die doch immer wieder erscheinen. Vor ca. einem Jahr hatte keiner Interesse, das "saubere" Körbchen, indem der öfrech es warm und weich hatte, zu beschmutzen....Die Zeiten sind vorbei!

Weiter so >:D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 16. November 2016, 20:27 von Bürger »
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
                                                Curt Goetz

Tags: