Autor Thema: +++ Breaking News: Frieda und Anneliese in Karlsruhe +++  (Gelesen 1299 mal)

Offline rave

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 358
  • Nichtnutzer von Nichtsnutzen
+++ Breaking News: Frieda und Anneliese in Karlsruhe +++ +++ Breaking News: Frieda und Anneliese in Karlsruhe +++ +++ Breaking News: Frieda und Anneliese in Karlsruhe +++

Endlich ist der Bericht unseres Aufenthaltes fertig.
Ich habe ihn in Hessisch aufgeschrieben. Die Übersetzung gestaltet sich mühevoll, wird aber nachgereicht...

Frieda und Anneliese in Karlsruhe

F: Ja saachemaa!
A: Wassdann?
F: Wie hast dann Du des gefunne am dritte Okdober?
A: Ich habb nix gefunne. Ich hab mei Uhr velorn in der große Menschemeng.
F: Geh fort mit deim Wecker! Ich maan doch die Veanschdaldung in Kallsruhe!
A: Ja. Da warmer doch. Unn e paa Dausend Leut. Mei schee Uhr!
F: Unn?
A: Unn was?
F: Muß mer dir alles aus de Naas enausziehe?
A: Eija. Die habbe ja eischendlisch recht.
F: Wieso dann des?
A: Ei ja. Wenn doch en Broffessor da is un en Anwald, dann muss des doch schdimme.
F: So?
A: Eija. Unn der Modderador. Der hat mer gefalle. Wär ich seschzisch Jahr jünger odder der   
    seschzisch Jahr älder… isch bin dahingeschmolze!
F: Redd doch kar dumm Zeusch. Was willen der mit so ner aahle Schabrack?
A: Isch gebb der glei „Schabrack“. Du bist a nit vill jünger, nur dümmer!
F: Heer doch uff…
A: Ja wenn die doch all saache, das nit emaal e Reschdsgrundlaach beschdehe duuht…
    Dass gar net dadrin schteht, fer was die Leit bezahle solle? Im Vedraach. Unn da schdeht
    ja aach nix. Des is vegesse worn. En Skandal!
F: Des war doch de Trick damals.
A: Ja ja, da sinn die Leit vearschd worn bis dortenaus.
F: Des iss doch damals so beschdimmt worn!
A: Jaja! Die habbe viele Tricks schon dorschschaut! Aach mit dem Rechtsweesch. Es gibt kaa
    Rechnung. Un wenn erstemaa bei alle Firme de GEZ-Beidraach nit als Betriebsausgaab
    anerkannt wird! Des werd en Spaß. Weil e Reschnung gibt’s ja nit. Un wenn es niemand
    dient isses halt Essisch!
F: Ja was!
A: Unn aach das mer sisch erst offizjell beschwern kann, wenn mer en Bescheid hat!!
    Unmööschlich!
F: Ja ja, des habbe mer doch extra so gemacht. Un es war Vorschrift, das mer sich weder an
    Reeschele noch Gesetze hält!
A: Un es beste is noch, jetzt simmer kei Behörde mehr, seit dem Urdeil in Dübinge!
F: Kei Behörde? Des warn mer doch noch nie. Außer wenns ums Vollstrecke ging!
A: Ja, un de Henker warst Du!
F: Isch gebb der glei…
A: Dann halt die Henkerin.
F: ISCH habb ja noch nie jemand umgebracht!
A: Doch, mit deim beese Maul. Du spuckst immer so, unn isch hab dann entzündete Aache.
F: Unn Du hast damals den Rundfunk-Protestler am Fenster nausgeschdumbt.
A: Der hat abber noch gelebt, dadenaach.
F: Abber nur, weil unser Büro im Barterre war!
A: Ach! Jetzt bin ischs uffema gewese.
F: Wer hat dem dann de Blummestock hinnenaach geschmisse, weil er nit unnerschreibe wollt?
A: Isch! Abber du hast em de Besen ins Kreuz gehaache unn er is unglücklisch gefalle.
F: Jaja … da habbe mer uns rausgeredt. Der Mann iss dann vom Beidraach befreit worn, da
    hammer eifach die Adress gelöscht. Un es war gut.
A: Mittlerweile habbe mern abber widder. Beim Dateabgleich is die Adress widder hochkomme!
F: De Nordfriedhof?
A: Na. Abber nochema zum Henker!
F: Was fer en Henker?
A: Du nadürlich!
F: Isch? Wie kannste…
A: Naa. Hab en Spaß gemacht. Mir duhd des Määdsche so leid.
F: Was dann ferr e Mädsche?
A: Ei, die, die wo da inhafdierd war.
F: Des is halt so. Beese Leud, die vorsätzlisch de Rundfunkbeidraach nit bezaahle, gehern halt
    eigeschberrt. Gemeingefährlich. Rebublikflucht. Grober Unfuuch. Sowas.
A: Abber die war doch ganz brav.
F: Wer nit bezahlt, is nit brav. Des war alles nur Schow.
A: Da müsste se dich abber aachemal abhole weesche „dumm Zeusch redde“. Da bisde abber
    mehrere Jahr außer Gefecht. Da kimmste da nei, wo de nimmer nauskimmst!
F: Mor gucke was es im Fernseh heut gibt: Ach hier: „Die Gerichts-Show“
A: Ach, schon widder so e Kochsendung.
F: Nix zum Esse! Heut kimmt e Vehandlung zum Verwaldungsrecht. „Der Rundfunkbeitrag“
    schreibe die hier!
A: Ja ja, des is nix zum Esse.. sondern zum Kotze. Des guck ich nit!
F: Dann geh‘ doch ins Indernett!
A: Wos sollischenda?
F: Da gibt’s doch de neue Juchendkanaal.
A: Isch bin doch zu aahl ferr so Ferz.
F: Du schon!
A: Du aach.
F. Die wolle jedz die Juchendlische unn Kinner aalocke. Weesche der Kwood. Damit, dass de
    Aldersschnitt von de Zuschauer nun sinke duuhd von 70 Jahr auf 67.
A: Unn da langt des, wenn du des guckst? Du duhst de Schnitt doch noch erheehe.
F: Iss doch gar net wahr. „Funk“ heißt des Brogramm.
A: Des gabs frieher schonema: Funk-Uhr hieß so e Frisör-Zeidschrift mit Brogrammdeil. Da bin
    ich immer unner de Drockenhaub eigeschlaafe unn mei Dauerwell iss aagebabbt. Als ob isch
    die Perick im Schnellkochdibbe gehabt hätt.
F: Des is doch was annerster. „Funk.net“,  ja so heeßt des.
A: Ach, jedz waaß ichs. Da habbisch doch aach schon hiigeschribbe, weesche dere
    Namensännerung.
F: Was dann ferre Namensännerung?
A: Die sollte den dritte Buchschtabe dausche: Des „N“ weg – dadeferr e „C“.
F: Dann is des…. FU…C…K…net?
A: Ja, dann klingts baal wie en Borno-Kanal.
F: So e Zeisch mit so naggische Leud, die schdöhne? Kerl‘, was müsse die ferr Schmerze
    habbe, wenn die so schdöhne.
A: Was Du widder alles denkst. Wenn des „fuck.net“ haaßt, dann is des doch en Uffruf an die
    Juchend, dass se sowas nit mache solle. Nit glei, also schbääder. Also so en rischdische
    Kinner-Kanaal.
F: Du kimmst ja aach uff Gedanke! Du bist ja ganz ausgefuckt! Äh.. ausgefuchst.
A: Isch gebb der glei. Mach das de Land gewinnst! Fleeeeeeeeeeeeeeeeescher!

tbc


Die weiteren Stories finden sich unter:
Frieda und Anneliese I (eine völlig ernstzunehmende Satire des BS)
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,17612.0.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 14. Oktober 2016, 19:11 von Bürger »
'Where there is oppression the masses will rebel!'
Dazu sag ich nichts. Das wird man doch noch sagen dürfen!

Offline kleinekatze

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Re: +++ Breaking News: Frieda und Anneliese in Karlsruhe +++
« Antwort #1 am: 13. Oktober 2016, 17:06 »
Find isch supper ;D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ellifh

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 808
Re: +++ Breaking News: Frieda und Anneliese in Karlsruhe +++
« Antwort #2 am: 13. Oktober 2016, 18:12 »
So langsam krisch isch ne echte Schwesche für de Hesse ;) :D :D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
                                                Curt Goetz

Offline karlsruhe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.466
  • Überzeugter Nichtnutzer: ich werde niemals zahlen
Re: +++ Breaking News: Frieda und Anneliese in Karlsruhe +++
« Antwort #3 am: 13. Oktober 2016, 18:59 »
Find isch supper ;D

Find isch auch supper  ;D

@rave

Hast ja die PM bekommen, wir haben uns beide beim in getrennten Rollen vorlesen gekugelt
und haben Tränen gelacht, Klasse, danke schön :) 8)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Statement nach der Verhandlung, 16.05.18 BVerfG:
Wegen der zunehmenden schwindenden Akzeptanz, wurde  über mehrere Jahre nun das bestehende Modell ausgedacht, und dabei wortlos hingenommen, dass es dabei zu immensen Kollateralschäden kam/kommt!!!!!!!!

Ich will einfach als ehrlicher Nichtnutzer erkannt, akzeptiert, toleriert und in Ruhe gelassen werden, ohne irgendeine Art von "Schutzgeld" zahlen zu müssen, um nicht in den Knast zu wandern, danke!!!

Offline karlsruhe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.466
  • Überzeugter Nichtnutzer: ich werde niemals zahlen
Re: +++ Breaking News: Frieda und Anneliese in Karlsruhe +++
« Antwort #4 am: 13. Mai 2019, 17:03 »
+++ Breaking News: Frieda und Anneliese in Karlsruhe +++ +++ Breaking News: Frieda und Anneliese in Karlsruhe +++ +++ Breaking News: Frieda und Anneliese in Karlsruhe +++

Endlich ist der Bericht unseres Aufenthaltes fertig.
Ich habe ihn in Hessisch aufgeschrieben. Die Übersetzung gestaltet sich mühevoll, wird aber nachgereicht...

Frieda und Anneliese in Karlsruhe

F: Ja saachemaa!
A: Wassdann?
F: Wie hast dann Du des gefunne am dritte Okdober?
A: Ich habb nix gefunne. Ich hab mei Uhr velorn in der große Menschemeng.
F: Geh fort mit deim Wecker! Ich maan doch die Veanschdaldung in Kallsruhe!
A: Ja. Da warmer doch. Unn e paa Dausend Leut. Mei schee Uhr!
F: Unn?
A: Unn was?
F: Muß mer dir alles aus de Naas enausziehe?
A: Eija. Die habbe ja eischendlisch recht.
F: Wieso dann des?
A: Ei ja. Wenn doch en Broffessor da is un en Anwald, dann muss des doch schdimme.
F: So?
A: Eija. Unn der Modderador. Der hat mer gefalle. Wär ich seschzisch Jahr jünger odder der   
    seschzisch Jahr älder… isch bin dahingeschmolze!
F: Redd doch kar dumm Zeusch. Was willen der mit so ner aahle Schabrack?
A: Isch gebb der glei „Schabrack“. Du bist a nit vill jünger, nur dümmer!
F: Heer doch uff…
A: Ja wenn die doch all saache, das nit emaal e Reschdsgrundlaach beschdehe duuht…
    Dass gar net dadrin schteht, fer was die Leit bezahle solle? Im Vedraach. Unn da schdeht
    ja aach nix. Des is vegesse worn. En Skandal!
F: Des war doch de Trick damals.
A: Ja ja, da sinn die Leit vearschd worn bis dortenaus.
F: Des iss doch damals so beschdimmt worn!
A: Jaja! Die habbe viele Tricks schon dorschschaut! Aach mit dem Rechtsweesch. Es gibt kaa
    Rechnung. Un wenn erstemaa bei alle Firme de GEZ-Beidraach nit als Betriebsausgaab
    anerkannt wird! Des werd en Spaß. Weil e Reschnung gibt’s ja nit. Un wenn es niemand
    dient isses halt Essisch!
F: Ja was!
A: Unn aach das mer sisch erst offizjell beschwern kann, wenn mer en Bescheid hat!!
    Unmööschlich!
F: Ja ja, des habbe mer doch extra so gemacht. Un es war Vorschrift, das mer sich weder an
    Reeschele noch Gesetze hält!
A: Un es beste is noch, jetzt simmer kei Behörde mehr, seit dem Urdeil in Dübinge!
F: Kei Behörde? Des warn mer doch noch nie. Außer wenns ums Vollstrecke ging!
A: Ja, un de Henker warst Du!
F: Isch gebb der glei…
A: Dann halt die Henkerin.
F: ISCH habb ja noch nie jemand umgebracht!
A: Doch, mit deim beese Maul. Du spuckst immer so, unn isch hab dann entzündete Aache.
F: Unn Du hast damals den Rundfunk-Protestler am Fenster nausgeschdumbt.
A: Der hat abber noch gelebt, dadenaach.
F: Abber nur, weil unser Büro im Barterre war!
A: Ach! Jetzt bin ischs uffema gewese.
F: Wer hat dem dann de Blummestock hinnenaach geschmisse, weil er nit unnerschreibe wollt?
A: Isch! Abber du hast em de Besen ins Kreuz gehaache unn er is unglücklisch gefalle.
F: Jaja … da habbe mer uns rausgeredt. Der Mann iss dann vom Beidraach befreit worn, da
    hammer eifach die Adress gelöscht. Un es war gut.
A: Mittlerweile habbe mern abber widder. Beim Dateabgleich is die Adress widder hochkomme!
F: De Nordfriedhof?
A: Na. Abber nochema zum Henker!
F: Was fer en Henker?
A: Du nadürlich!
F: Isch? Wie kannste…
A: Naa. Hab en Spaß gemacht. Mir duhd des Määdsche so leid.
F: Was dann ferr e Mädsche?
A: Ei, die, die wo da inhafdierd war.
F: Des is halt so. Beese Leud, die vorsätzlisch de Rundfunkbeidraach nit bezaahle, gehern halt
    eigeschberrt. Gemeingefährlich. Rebublikflucht. Grober Unfuuch. Sowas.
A: Abber die war doch ganz brav.
F: Wer nit bezahlt, is nit brav. Des war alles nur Schow.
A: Da müsste se dich abber aachemal abhole weesche „dumm Zeusch redde“. Da bisde abber
    mehrere Jahr außer Gefecht. Da kimmste da nei, wo de nimmer nauskimmst!
F: Mor gucke was es im Fernseh heut gibt: Ach hier: „Die Gerichts-Show“
A: Ach, schon widder so e Kochsendung.
F: Nix zum Esse! Heut kimmt e Vehandlung zum Verwaldungsrecht. „Der Rundfunkbeitrag“
    schreibe die hier!
A: Ja ja, des is nix zum Esse.. sondern zum Kotze. Des guck ich nit!
F: Dann geh‘ doch ins Indernett!
A: Wos sollischenda?
F: Da gibt’s doch de neue Juchendkanaal.
A: Isch bin doch zu aahl ferr so Ferz.
F: Du schon!
A: Du aach.
F. Die wolle jedz die Juchendlische unn Kinner aalocke. Weesche der Kwood. Damit, dass de
    Aldersschnitt von de Zuschauer nun sinke duuhd von 70 Jahr auf 67.
A: Unn da langt des, wenn du des guckst? Du duhst de Schnitt doch noch erheehe.
F: Iss doch gar net wahr. „Funk“ heißt des Brogramm.
A: Des gabs frieher schonema: Funk-Uhr hieß so e Frisör-Zeidschrift mit Brogrammdeil. Da bin
    ich immer unner de Drockenhaub eigeschlaafe unn mei Dauerwell iss aagebabbt. Als ob isch
    die Perick im Schnellkochdibbe gehabt hätt.
F: Des is doch was annerster. „Funk.net“,  ja so heeßt des.
A: Ach, jedz waaß ichs. Da habbisch doch aach schon hiigeschribbe, weesche dere
    Namensännerung.
F: Was dann ferre Namensännerung?
A: Die sollte den dritte Buchschtabe dausche: Des „N“ weg – dadeferr e „C“.
F: Dann is des…. FU…C…K…net?
A: Ja, dann klingts baal wie en Borno-Kanal.
F: So e Zeisch mit so naggische Leud, die schdöhne? Kerl‘, was müsse die ferr Schmerze
    habbe, wenn die so schdöhne.
A: Was Du widder alles denkst. Wenn des „fuck.net“ haaßt, dann is des doch en Uffruf an die
    Juchend, dass se sowas nit mache solle. Nit glei, also schbääder. Also so en rischdische
    Kinner-Kanaal.
F: Du kimmst ja aach uff Gedanke! Du bist ja ganz ausgefuckt! Äh.. ausgefuchst.
A: Isch gebb der glei. Mach das de Land gewinnst! Fleeeeeeeeeeeeeeeeescher!

tbc


Die weiteren Stories finden sich unter:
Frieda und Anneliese I (eine völlig ernstzunehmende Satire des BS)
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,17612.0.html
Ja, Vollzitat von Frieda und Anneliese.
Ich hoffe, es geht ihnen gut, viel Glück!  :)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Statement nach der Verhandlung, 16.05.18 BVerfG:
Wegen der zunehmenden schwindenden Akzeptanz, wurde  über mehrere Jahre nun das bestehende Modell ausgedacht, und dabei wortlos hingenommen, dass es dabei zu immensen Kollateralschäden kam/kommt!!!!!!!!

Ich will einfach als ehrlicher Nichtnutzer erkannt, akzeptiert, toleriert und in Ruhe gelassen werden, ohne irgendeine Art von "Schutzgeld" zahlen zu müssen, um nicht in den Knast zu wandern, danke!!!

Offline rave

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 358
  • Nichtnutzer von Nichtsnutzen
Re: +++ Breaking News: Frieda und Anneliese in Karlsruhe +++
« Antwort #5 am: 13. Mai 2019, 17:17 »
Klar. Mir sinn nachher am runde Disch un dischbediern fleissisch!   :-)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 13. Mai 2019, 17:40 von rave »
'Where there is oppression the masses will rebel!'
Dazu sag ich nichts. Das wird man doch noch sagen dürfen!

Offline karlsruhe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.466
  • Überzeugter Nichtnutzer: ich werde niemals zahlen
Re: +++ Breaking News: Frieda und Anneliese in Karlsruhe +++
« Antwort #6 am: 13. Mai 2019, 17:22 »
Danke an Frieda und Anneliese,
aber ich habe das nicht verstanden, gibt es auch eine Übersetzung auf "Hochdeutsch?"
Schönen Abend Euch allen in Frankfurt, es wird schon...... :)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Statement nach der Verhandlung, 16.05.18 BVerfG:
Wegen der zunehmenden schwindenden Akzeptanz, wurde  über mehrere Jahre nun das bestehende Modell ausgedacht, und dabei wortlos hingenommen, dass es dabei zu immensen Kollateralschäden kam/kommt!!!!!!!!

Ich will einfach als ehrlicher Nichtnutzer erkannt, akzeptiert, toleriert und in Ruhe gelassen werden, ohne irgendeine Art von "Schutzgeld" zahlen zu müssen, um nicht in den Knast zu wandern, danke!!!

Offline ope23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 547
Re: +++ Breaking News: Frieda und Anneliese in Karlsruhe +++
« Antwort #7 am: 13. Mai 2019, 18:59 »
Ei Kall! Net verstann?

Das eine Wort steht für "disputieren", fallsde des maanst.^^

 ;D



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline karlsruhe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.466
  • Überzeugter Nichtnutzer: ich werde niemals zahlen
Re: +++ Breaking News: Frieda und Anneliese in Karlsruhe +++
« Antwort #8 am: 13. Mai 2019, 19:07 »
Tja, hessisch babbele ist die eine Sache, es zu verstehen wohl eine andere? ;-)
Macht nichts, wichtig ist, ich liebe Anneliese und Frieda;-)


Edit "Bürger" @alle:
Bitte keine chatartigen Diskussionen, da dies im Forum aus Kapazitätsgründen und aus Gründen der Übersicht nicht vorgesehen ist.
Danke für allerseitiges Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 13. Mai 2019, 19:59 von Bürger »
Statement nach der Verhandlung, 16.05.18 BVerfG:
Wegen der zunehmenden schwindenden Akzeptanz, wurde  über mehrere Jahre nun das bestehende Modell ausgedacht, und dabei wortlos hingenommen, dass es dabei zu immensen Kollateralschäden kam/kommt!!!!!!!!

Ich will einfach als ehrlicher Nichtnutzer erkannt, akzeptiert, toleriert und in Ruhe gelassen werden, ohne irgendeine Art von "Schutzgeld" zahlen zu müssen, um nicht in den Knast zu wandern, danke!!!

Tags: