Nach unten Skip to main content

Autor Thema: Bafin-Beschwerde - Postbank verschleppt Wiederfreigabe gepfändeter Konten  (Gelesen 759 mal)

  • Moderator
  • Beiträge: 11.576
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Da könnte (sollte?) doch auch gleich mal nachgefragt werden, wie viele der Pfändungen den sog. "Rundfunkbeitrag"/ WDR betreffen...? ??? ::)

FAZ, 23.08.2023
Beschwerde
Bafin soll gegen Postbank vorgehen
Die zur Deutschen Bank gehörende Postbank verschleppt wohl systematisch die Wiederfreigabe von gepfändeten Konten. Die Verbraucherzentrale NRW ersucht die Bafin, einzuschreiten.
Von Archibald Preuschat
https://www.faz.net/aktuell/finanzen/finanzmarkt/verbraucherzentrale-nrw-bafin-soll-gegen-postbank-vorgehen-19122875.html
Zitat von: FAZ, 23.08.2023, Beschwerde - Bafin soll gegen Postbank vorgehen
[...]

Über den Fall einer Hessin, deren Konto ungerechtfertigt gepfändet wurde, und die Postbank, die die Freigabe monatelang verschleppte, hatte die F.A.Z. am 21. Juli berichtet.*** Es handelte sich offenbar um keinen Einzelfall. Verzweifelte Anrufe und Mails in dieser Angelegenheit erreichen die Verbraucherzentrale NRW aktuell täglich, schildert sie.

[...] „Es ist nicht akzeptabel, dass die Postbank anscheinend keine ordnungsgemäße Organisation der notwendigen Abläufe zur Einhaltung von gesetzlichen Pfändungsschutzvorschriften sicherstellt“, begründete Wolfgang Schuldzinski, Vorstand der Verbraucherzentrale NRW, den Schritt.


***Augenscheinlich ist damit dieser (Abo-)Artikel gemeint, der online mglw. später als in der Druckausgabe erschien und/oder am 24.07.2023 zuletzt aktualisiert wurde...?
FAZ, 24.07.2023 (€)
Falscher Pfändungsbeschluss
Wie die Postbank einer Kundin den letzten Nerv raubte
Das Konto einer Postbank-Kundin wird gepfändet – zu Unrecht. Der Grundfehler liegt zwar beim Finanzamt, aber das Institut machte in der Folge eine schlechte Figur. Es dauert Wochen, bis das Konto wieder frei ist.
Von Archibald Preuschat
https://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/wie-die-postbank-eine-zu-unrecht-gepfaendete-kundin-in-den-wahnsinn-trieb-19046972.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 23. August 2023, 23:18 von Bürger«
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

  • Moderator
  • Beiträge: 11.576
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
FAZ, 04.09.2023
Schlechter Kundenservice
Bafin gibt Postbank eine öffentliche Ohrfeige
Die Bonner Behörde erwägt „aufsichtsrechtliche Maßnahmen“. Den Betroffenen ist damit erst mal nicht geholfen. Viele können ihre Rechnungen nicht mehr bezahlen und ihren Lebensunterhalt bestreiten.
Von Archibald Preuschat
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/bafin-klopft-postbank-wegen-kundenservice-auf-die-finger-19151051.html
Zitat von: FAZ, 04.09.2023, Schlechter Kundenservice - Bafin gibt Postbank eine öffentliche Ohrfeige
[...] "[...] Daneben sind von den Instituten insbesondere die einschlägigen gesetzlichen Fristen zum Schutz der Kunden, wie beispielsweise zur Einrichtung von Pfändungsschutzkonten sowie zur Anpassung der Pfändungsfreigrenzen, einzuhalten. Außerdem müssen die Institute in der Lage sein, Kundenaufträge innerhalb eines vertretbaren Zeitraums zu bearbeiten, etwa bei Pfändungs- und Nachlassangelegenheiten“, heißt es seitens der Behörde.

Gleichzeitig verweist die Bonner Behörde, [...], Kunden, denen ein finanzieller Schaden entstanden ist, an die Gerichte, da nur der „kollektive Verbraucherschutz“ in ihrer Verantwortung liegt.

[...]

Im Umfeld der Finanzaufsicht kann man derweil noch nicht erkennen, dass die getroffenen Maßnahmen auch fruchten, erfuhr die F.A.Z. Und auch in Frankfurter Finanzkreisen glaubt man nicht, dass die Postbank ihre Probleme noch im gerade begonnenen Monat in den Griff bekommt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

N
  • Beiträge: 525
Ich glaube eine meiner besten Entscheidungen meines Lebens war dem Beitragsservice nie und in keinster Weise meine Konto-Daten zugänglich zu machen. Damit erspart man sich solchen Ärger.


Edit "Bürger" - Hinweis, ohne dies hier bitte weiter zu vertiefen:
Die Weitergabe von Kontodaten erfolgt im Falle von (nach vielen! Zwischenschritten irgendwann ggf. eingeleiteter) "Rundfunkbeitrags"-Vollstreckung und nicht abgegebener Vermögensauskunft auch unter Umgehung des Betroffenen - durch die berühmt-berüchtigten "Drittauskünfte", seit 2020 auch bereits unterhalb von 500€ Vollstreckungssumme - siehe u.a. unter
Vollstreckungsersuchen 2020 > (Vermögens-)Drittauskünfte unter 500€
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=33990.0
Das ist natürlich kein Grund, dies unnötig zu "vereinfachen"... ;)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged  »Letzte Änderung: 05. September 2023, 13:58 von Bürger«

  • Beiträge: 7.320
Keine Vertiefung, aber dennoch ein Hinweis:

Die Weitergabe von Kontodaten
Könnte auch datenschutzrechtlich angegriffen werden, denn personen-bezogene Daten sind alle Daten, aus denen eine konkrete natürliche Person ermittelbar ist.

Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung) (Text von Bedeutung für den EWR)
https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=CELEX%3A32016R0679

Zitat
Artikel 4
Begriffsbestimmungen


Im Sinne dieser Verordnung bezeichnet der Ausdruck:

1.
„personenbezogene Daten“ alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann;


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Bei Verarbeitung pers.-bez.-Daten ist das Unionsgrundrecht unmittelbar bindend; (BVerfG 1 BvR 276/17 & BVerfG 1 BvR 16/13)

Keine Unterstützung für
- Amtsträger, die sich über europäische wie nationale Grundrechte hinwegsetzen oder dieses in ihrem Verantwortungsbereich bei ihren Mitarbeitern, (m/w/d), dulden;

- Parteien, der Mitglieder sich als Amtsträger über Grundrechte hinwegsetzen und wo die Partei dieses duldet;

- Gegner des Landes Brandenburg wie auch gesamt Europas;

  • Moderator
  • Beiträge: 11.576
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Es zieht Kreise... :angel:

FAZ, 13.09.2023 (€)
Prüfung der Bafin
Die Probleme der Postbank weiten sich aus
Nach den vielen Beschwerden rund um die Postbank ist noch immer kein Ende in Sicht: Jetzt erstreckt sich das Serviceproblem auch auf die DSL Bank.
Von Archibald Preuschat
https://www.faz.net/aktuell/finanzen/probleme-der-postbank-weiten-sich-aus-19171313.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

  • IP logged
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

 
Nach oben