Autor Thema: ARD-Hauptstadttreff 2016 - Lobbyarbeit auf Kosten des Rundfunkbeitragszahlers  (Gelesen 822 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.564
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/ce/FN_250x40.gif

finanznachrichten, 23.09.2016

ARD-Hauptstadttreff 2016
Volker Herres: "Politisches Geschehen nachvollziehbar und verständlich machen"
Pressemitteilung ARD

Zitat
Beim ARD-Hauptstadttreff 2016 trafen sich am Donnerstagabend rund 500 Persönlichkeiten aus Politik, Kultur, Wirtschaft und Medien im ARD-Hauptstadtstudio in Berlin. Zu den Gästen des Abends gehörten Bundeskanzlerin Angela Merkel, zahlreiche Kabinettsmitglieder sowie Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder.

In seiner Begrüßungsrede betonte ARD-Programmdirektor Volker Herres die besondere Verantwortung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks: "Wir sollten Besorgnisse, Verärgerungen und Frustrationen ernst nehmen. Denn ob begründet oder nicht - sie sind Teil der Realität. Als Reaktion darauf sind unaufgeregte Nüchternheit und Sachlichkeit gefragt." Herres unterstrich die Bedeutung der journalistischen Arbeit im ARD-Hauptstadtstudio, wo täglich daran gearbeitet werde, "politisches Geschehen nachvollziehbar und verständlich zu machen".

Die Gastgeber des Abends waren Patricia Schlesinger, Intendantin des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Volker Herres, Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen, und Tina Hassel, Studioleiterin und Chefredakteurin im ARD-Hauptstadtstudio.

Weiterlesen auf:
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2016-09/38663074-ard-hauptstadttreff-2016-volker-herres-politisches-geschehen-nachvollziehbar-und-verstaendlich-machen-007.htm

rbb Fernsehbeitrag in der ARD Mediathek (verfügbar bis 30.9.2016)
http://www.ardmediathek.de/tv/Abendschau/ARD-Hauptstadttreff/rbb-Fernsehen/Video?bcastId=3822076&documentId=37901256


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: