Autor Thema: Interview mit Ulrich Teusch: „Mich macht so eine Selbstgefälligkeit sprachlos“  (Gelesen 670 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.141
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Hintergrund, 09.09.2016

„Mich macht so eine Selbstgefälligkeit sprachlos“
von Ulrich Teusch im Gespräch mit Paul Schreyer

Zitat
Ulrich Teusch ist Journalist, Autor, Professor für Politikwissenschaft und Betreiber eines medienkritischen Blogs. In seinem neuen Buch Lückenpresse – Das Ende des Journalismus, wie wir ihn kannten  analysiert er die aktuelle Vertrauenskrise der Medien und spürt den tieferliegenden Ursachen nach. Ein Gespräch über Selbstzensur, doppelte Standards und Medien, die vom „Wachhund“ zum „Kampfhund“ mutieren.

[..]
In einem Interview sagten Sie jüngst: „Wir bräuchten ein reformiertes öffentlich-rechtliches System aus Print- und elektronischen Medien, das der Gesellschaft gehört und das alle Gruppen abbildet. Es müsste unabhängig sein, also ohne Werbung, Parteieneinfluss und Staatsnähe.“ Könnten Sie diese Vision etwas näher erläutern? Gibt es Vorbilder dafür?

Die öffentlich-rechtliche Organisationsform von Medien war ja gedacht als „dritter Weg“ zwischen kommerziellen und staatlichen Varianten. Aber sie hat sich im Laufe der Zeit den beiden anderen Modellen angenähert, das heißt: Sie ist staats- und wirtschaftsnäher geworden, insbesondere abhängiger von Staat und Wirtschaft. Und sie muss sich gegenüber beiden über die „Quote“ legitimieren.
[..]

Weiterlesen auf:
http://www.hintergrund.de/201609094100/hintergrund/medien/mich-macht-so-eine-selbstgefaelligkeit-sprachlos.html

Aus Kapazitätsgründen wird der Artikel lediglich verlinkt und der Thread bleibt vorsorglich mind. vorübergehend geschlossen. Vertiefende inhaltliche Diskussionen dieser Art kann das Forum aufgrund der Vielzahl akuter Probleme mit dem sog. "Rundfunkbeitrag" nicht leisten. Derlei inhaltliche Diskussionen sind besser aufgehoben bei dem Standige Publikumskonferenz e.V.
Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 07. Oktober 2019, 11:58 von ChrisLPZ »

Tags: