Autor Thema: Beim ZDF gibt es keine Pläne für einen UHD-Regelbetrieb  (Gelesen 350 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.354
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Beim ZDF gibt es keine Pläne für einen UHD-Regelbetrieb
« am: 06. September 2016, 17:19 »

Bildquelle: http://www.medienpolitik.net/wp-content/uploads/2012/06/logo-medienpolitik330x46.png

medienpolitik.net, 05.09.2016

Interview mit Dr. Andreas Bereczky, Produktionsdirektor des ZDF
Beim ZDF gibt es keine Pläne für einen UHD-Regelbetrieb

Zitat
Das ZDF hatte von den Olympischen Spielen in Rio neben dem klassischen non-linearen Fernsehbild mit bis zu sechs parallelen Livestreams und einem umfangreichem Video-Angebot, das ebenfalls über Smart-TV abgerufen werden konnte, berichtet. Zu den Neuheiten zählte Olympia in 360 Grad und in Virtual Reality. Mit der App „Olympia in 360 Grad mit dem ZDF“ konnten die Sommerspiele intensiver erlebt werden: Neben der Eröffnungs- und Schlussfeier gab es jeden Tag ausgewählte Wettkämpfe live in 360 Grad und in Virtual Reality (VR), ebenso die Highlights als Abrufvideo. Das 360-Grad-Angebot war auch ohne VR-Brille nutzbar. PC, Tablet und Smartphone machten den Rundum-Blick ebenfalls möglich. In einem Gemeinschaftsprojekt mit der ARD wurden an jedem Wettkampftag bis zu sechs parallele Livestreams aus Rio angeboten, die meisten mit Kommentar. Während das Hauptprogramm über die Highlights berichtete, gab es im Livestream zahlreiche Wettkämpfe und Spiele in voller Länge.

medienpolitik.net: Herr Bereczky, das ZDF zeigte von den Olympischen Spielen jeden Tag ausgewählte Wettkämpfe live in 360 Grad und in Virtual Reality (VR). Was glauben Sie wie viele Zuschauer das bereits nutzen können?

Dr. Andreas Bereczky: Die zusätzlichen Angebote in 360 Grad und VR von den Olympischen Spielen wurden von unseren Zuschauern sehr gut angenommen. Der Markt bietet ja schon Produktionen in beiden Technologien und es lässt sich eine stetig wachsende Nutzeranzahl für diese neuen Angebote beobachten. Bundle-Angebote von Smartphone Herstellern (Smartphone plus Brille) als auch ein moderater Einstiegspreis von unter 100 EURO tun ein Übriges für die steigende Nutzung.

medienpolitik.net: Was wird im ZDF bereits alles in VR 360 Grad produziert?

Dr. Andreas Bereczky: Einiges, allerdings eignen sich nicht alle Produktionen und jede Szene für diese Technologien, zumal man diese ja auch nur mit dem Hilfsmittel der VR-Brille wahrnehmen kann. Deshalb werden entweder nur Clips oder auch ausgewählte Szenen innerhalb einer längeren Sendung so produziert. Geeignete Szenen lassen sich gut in Dokumentationen, aber durchaus auch in Serien finden (z.B. landschaftliche Einstellungen oder auch spannungsgeladene Szenen). Deshalb hat das ZDF bereits zwei Folgen des Formats „Terra X“, nämlich „Vulkane“ und „Das Geheimnis der Wolfskinder“ (Sendetermin: 25. September um 19:30 Uhr) mit VR-Elementen produziert, die dann über die ZDF Mediathek abrufbar sind.[..]

[..]

medienpolitik.net: Die gfu hat gemeldet, dass im Zusammenhang mit der Fußball-EU mehr Fernseher und dabei auch mehr TV-Geräte mit Ultra-HD verkauft worden sind. Fernseher ohne entsprechende Inhalte machen nicht viel Sinn. Stehen hier nicht die Inhalteanbieter – und erst Recht das öffentlich-rechtliche Fernsehen – unter Innovationsdruck?

Dr. Andreas Bereczky: Ein klares Nein. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk wird über die Haushaltsabgabe finanziert, deshalb wird erst in neue Technik investiert, wenn entsprechende Planungssicherheit gegeben ist. Erst nach Abschaltung der SD-Verbreitung kann über eine Ausstrahlung in einer neuen Technologie nachgedacht werden. Drei parallele technische Ausstrahlungen des gleichen Inhalts sind nicht finanzierbar und machen letztendlich auch keinen Sinn. [..]

Weiterlesen auf:
http://www.medienpolitik.net/2016/09/rundfunk-beim-zdf-gibt-es-keine-plaene-fuer-einen-uhd-regelbetrieb/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: