Autor Thema: Animationsfilm zur Aufklärung  (Gelesen 1032 mal)

Offline Herold69

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 45
Animationsfilm zur Aufklärung
« am: 14. Oktober 2016, 12:21 »
Hallo Leute!

Ich habe das ganze  Thema jetzt so über, dass ich vor habe, einen guten kurzen und informativen Animationsfilm für u.a. yt zu erstellen. Dieser kann dann auch gerne weiter verteilt werden.

Dafür bräuchte ich allerdings Fakten, Fakten, Fakten und Quellen/Belege!

Habt ihr Ideen für einen guten Aufbau/eine Gliederung?

Ich würde mit dem historischen Modell anfangen und dann über den Sinn und die politischen Entscheidungen des deutschen Reiches und der BRD hin zum jetzigen Modell kommen und dort anfangen, die ganze Geldverschwendung aufzuschlüsseln und für das Verständnis klären wollen, was ein Beitrag und was eine Sonderabgabe ist sowie ein paar Zeilen aus Urteilen des BVerfG und der Staatsverträge usw. einbauen.

Das Ganze könnte dann bspw. damit starten, dass die vormalige „Rundfunkgebühr“ im dritten Reich fällig für jedes Rundfunkgerät wurde und im Jahr 1933 mit monatlich 2 Reichsmark (heute ca. 8-13€) vergolten wurde durch Zahlung an die Post. uswusf~

Allerdings sollte der historische Teil nicht zu detailliert werden, sondern maximal 1 Minute umfassen, da ich mich die restlichen 2-4 Minuten auf die aktuellen Strukturen einschießen wollen würde.

Also: Anregungen, zusammengetragene Informationen, ausgearbeitete Textteile..? Immer her damit! Ich würde mich freuen und es tut der Sache glaube ich sehr gut und lässt sich viel besser "augenöffnend" verteilen, als trockene Texte.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Knax

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 808
Re: Animationsfilm zur Aufklärung
« Antwort #1 am: 14. Oktober 2016, 12:38 »
Hallo Leute!

Ich habe das ganze  Thema jetzt so über, dass ich vor habe, einen guten kurzen und informativen Animationsfilm für u.a. yt zu erstellen. Dieser kann dann auch gerne weiter verteilt werden.

Ich finde die Idee hervorragend. Und ich denke, dass man daraus ein Gemeinschaftsprojekt machen kann, an dem sich viele sinnvoll beteiligen können. Ein gut gemachter Animationsfilm mit Hintergrundinformationen zur geschichtlichen Entwicklung, aber auch mit sachlich gut recherchierten Fakten zur derzeitigen Rechtslage und zum derzeitigen Streitstand und eventuell mit Hinweisen auf weiterführende Literatur sowie den Möglichkeiten, sich rechtlich zur Wehr zu setzen, könnte ein Aushängeschild dieses Forums werden. Eventuell könnte man auch den ein oder anderen juristischen Experten darin zu Wort kommen lassen.

Ich würde mich sehr gerne im Rahmen meiner Möglichkeiten daran beteiligen. Nach dem Aktionstag in Karlsruhe wäre dies ein weiteres tolles Projekt, das man gemeinsam in Angriff nehmen könnte.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Kurt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.883
Re: Animationsfilm zur Aufklärung
« Antwort #2 am: 14. Oktober 2016, 13:15 »
Hallo,

gute Idee!

Nur so als Anregung: vielleicht kannst/solltest Du Dich mit Holger Kreymeier von http://www.fernsehkritik.tv/ kurzschliessen ?
Kontakt: http://www.fernsehkritik.tv/impressum

Gruß
Kurt



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Deutschland, unendlich viele (ok: 16) Bundesländer. Wir schreiben das Jahr 2019. Dies sind die Abenteuer abertausender ÖRR-Nichtnutzer, die sich seit nunmehr 6 Jahren nach Beitragseinführung immer noch gezwungen sehen Gesetzestexte, Urteile usw. zu durchforsten, zu klagen, um die Verfassungswidrigkeit u. die Beitragsungerechtigkeit zu beweisen. Viele Lichtjahre von jeglichem gesunden Menschenverstand entfernt müssen sie sich Urteilen unterwerfen an die nie zuvor je ein Mensch geglaubt hätte."

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.045
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Re: Animationsfilm zur Aufklärung
« Antwort #3 am: 14. Oktober 2016, 19:26 »
Das mit dem Animationsfilm ist eine sehr gute Idee.
Ich helfe da ebenfalls gerne mit.

Gruß
ChrisLPZ


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: