Autor Thema: Filmwirtschaft gegen Senkung des Rundfunkbeitrags  (Gelesen 1257 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.807
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Filmwirtschaft gegen Senkung des Rundfunkbeitrags
« am: 18. Juli 2016, 17:55 »
Rechtsanwaltskanzlei Wilde/Beuger/Solmecke, 17.07.2016

Filmwirtschaft gegen Senkung des Rundfunkbeitrags

Zitat
Der Rundfunkbeitrag sorgt weiter für Diskussionen: In einem offenen Brief an die Politik haben sich Kreativverbände der Filmwirtschaft gegen eine Senkung des Rundfunkbeitrags ausgesprochen.

In dem Brief, der sich u. a. an die Ministerpräsidenten der Länder richtet, fordern die Filmwirtschaftsverbände eine Alternative zur Senkung des Rundfunkbeitrags.[..]

Weiterlesen auf:
https://www.wbs-law.de/allgemein/filmwirtschaft-gegen-senkung-des-rundfunkbeitrags-68364/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline cook

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 856
Re: Filmwirtschaft gegen Senkung des Rundfunkbeitrags
« Antwort #1 am: 18. Juli 2016, 19:14 »
So langsam wird deutlich, wieviele Schmarozer durch den Rundfunkbeitrag mit durchgefüttert werden, auf Kosten der Allgemeinheit. Widerlich.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Anti-Raubritter

  • Gast
Re: Filmwirtschaft gegen Senkung des Rundfunkbeitrags
« Antwort #2 am: 18. Juli 2016, 19:29 »
... wieviele Schmarozer ...

Eine Wortwahl zzzz. Das sind alles hochwertige Filmproduktionen der Extraklasse! Die muss man gesehen haben. Wenn die keiner mehr finanziert dann bricht die Welt zusammen.  ;D ;D ;D ;D


Ok mal ernst:
Zitat
Hersteller fiktionaler Programme seien überwiegend mittelständische Filmproduktionen, deren – oft einzige – Auftraggeber die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten sind

Das nennt man doch Subvention, oder? Damit wären wir wieder im Themenbereich "Steuer".


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Roggi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.118
Re: Filmwirtschaft gegen Senkung des Rundfunkbeitrags
« Antwort #3 am: 18. Juli 2016, 19:34 »
Selbst wenn man den Rundfunkbeitrag verzehnfachen würde, die Produktionsfirmen würden davon NICHTS bekommen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Widerspruch und Klage 2019 https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=30197.0
Hilfstexte und Musterbriefe: http://volxweb.org/node/166/

Anti-Raubritter

  • Gast
Re: Filmwirtschaft gegen Senkung des Rundfunkbeitrags
« Antwort #4 am: 18. Juli 2016, 19:40 »
Naja, zumindest werden ihre Filme finanziert und der ÖRR kann die Uralt-Technologie noch weiter finanzieren und noch mehr unnütze Filme auf dem Markt werfen. ... Ich bin schonmal auf den 2.000ten Tatort gespannt!  ;D (war ein Scherz ;))


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline cook

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 856
Re: Filmwirtschaft gegen Senkung des Rundfunkbeitrags
« Antwort #5 am: 18. Juli 2016, 19:56 »
Selbst wenn man den Rundfunkbeitrag verzehnfachen würde, die Produktionsfirmen würden davon NICHTS bekommen.

Da wär' ich mir nicht so sicher. Das ganze Geflecht von Produktionsfirmen ist sehr undurchsichtig und es nicht abwegig, dass ÖRR-Mitarbeiter (direkt oder indirekt) Anteile an Produktionsfirmen halten und gleichzeitig deren Aufträge vergeben. Das ganze findet offenbar ohne jegliche Kontrolle statt. In der Vergangenheit hat es schon mal hier, mal dort Ärger gegeben. Aber ansonsten ist alles intransparent, was der ÖRR mit den Geldern des Zahlviehs macht, und welche Zecke (besser als Schmarotzer?) sich auf Kosten der Beitragszahler wie bereichert, siehe:

http://www.welt.de/wams_print/article2596064/Schleichwerbung-in-WDR-Sendung.html

http://www.ksta.de/kultur/wdr--hart-aber-fair--mitarbeiter-wirbt-fuer-versicherungstag-22843924

http://waz.m.derwesten.de/dw/kultur/fernsehen/wdr-troedelking-roland-beuge-packt-aus-fake-beim-dreh-id6964227.html?service=mobile

usw. usf...







Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Anti-Raubritter

  • Gast
Re: Filmwirtschaft gegen Senkung des Rundfunkbeitrags
« Antwort #6 am: 18. Juli 2016, 20:05 »
Stimmt, die Erwähnung der Unternehmensstruktur hatte ich ganz vergessen. Wer ein paar Filmproduzenten finden möchte, der kann hier auf die Suche gehen: http://www.rundfunk-reform-niedersachsen.de/images/unternehmensstruktur_des_oerr.pdf (5 MB!)

Vielleicht findet man ja seine Lieblings-Filmproduktions GmbH. :)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ohmanoman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 819
  • Ich sehe nicht fern! Ich höre nur nah!
Re: Filmwirtschaft gegen Senkung des Rundfunkbeitrags
« Antwort #7 am: 18. Juli 2016, 23:24 »
Danke @ Anti-Raubritter
für den Schaltplan! Jetzt leuchtet wieder das Licht an meine Mofa!  (#) :) ;D



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

ARD: „Bei uns sitzen Sie in der Ersten Reihe“ //// Bei uns reihern Sie in die Ersten Sitze!     ZDF: „Mit dem Zweiten sehen Sie Besser“ //// Ein blinder Mensch nicht! Ich sag halt nix und das werde ich wohl noch sagen dürfen! GEZ = Ganoven-Erpresser- Zyniker // ARD = Anstalt-rechtsloser-Diktatur // ZDF = Zentrum der Finsternis

Anti-Raubritter

  • Gast
Re: Filmwirtschaft gegen Senkung des Rundfunkbeitrags
« Antwort #8 am: 19. Juli 2016, 21:56 »
Danke @ Anti-Raubritter
für den Schaltplan! Jetzt leuchtet wieder das Licht an meine Mofa!  (#) :) ;D

Gern geschehen. Das Wichtigste ist alle Informationen schön zu (ver-)teilen. :)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: