Autor Thema: Deutschlandradio-Chef fordert Rentenbremse beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk  (Gelesen 3862 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.060
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de

Quelle Logo:http://vorab.bams.de/wp-content/themes/vorab3/logogross.png
Deutschlandradio-Chef fordert Rentenbremse beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk

Quelle: Bild am Sonntag 10.07.2016

Der Inten­dant des Deutsch­land­ra­dios hat sich nach­drück­lich für eine Bremse bei den betrieb­li­chen Ren­ten beim öffentlich-rechtlichen Rund­funk aus­ge­spro­chen, berich­tet die BILD am SONNTAG. In einem inter­nen Schrei­ben warnt Willi Steul vor Kür­zun­gen im Pro­gramm und Stel­len­ab­bau, sollte es zu kei­ner Eini­gung mit den Gewerk­schaf­ten kom­men.

Steul schreibt laut BamS in sei­nem Brand­brief: „Im Öffent­li­chen Dienst gilt diese Regel bereits seit dem Jahr 2002, weil das alte Sys­tem schon damals als nicht mehr finan­zier­bar erkannt wurde. Wir haben hier kei­ner­lei Spiel­raum.

weiterlesen auf:

http://vorab.bams.de/category/20160710/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline tokiomotel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 802
  • Cry for Justice
Zitat
Durch fest­ge­fah­rene Ver­hand­lun­gen bei der Alters­ver­sor­gung könne sich in der Bevöl­ke­rung zudem der Ein­druck ver­fes­ti­gen, die öffentlich-rechtliche Rund­funk­fa­mi­lie halte starr an Pri­vi­le­gien und Leis­tun­gen fest, die durch die Ent­wick­lung der Gesell­schaft nicht mehr zu hal­ten seien, schreibt Steul. „Dies scha­det uns unmit­tel­bar finan­zi­ell und es wird uns am Ende exis­ten­zi­ell scha­den.“

Dieses Resümee eines Herrn Steul muss man sich Wort für Wort auf der Zunge zergehen lassen.
Wie recht er doch hat, man könnte glatt meinen ihm plagt das schlechte Gewissen. :'(  :'( :'( :'(
Er weiß genau wo der Hase im Pfeffer liegt, hat seine Schäfchen aber sicher schon lange ins Trockene gebracht.

Tante Edit hat gegurgelt und festgestellt, dass sich dieser gewisse Willi Steul bereits im stolzen Alter von 65 Jahren befindet und somit demnächst in aller Ruhe seine üppige betriebliche Zusatzrente, finanziert aus abgepressten Rundfunkbeiträgen, genießen wird. Seltsamerweise ist er bereits seit 2009 Intendant des DR, meldet sich aber erst jetzt nach langen 8 Jahren Schiebens einer ruhigen Kugel bezüglich Renten zu Wort.
Ihm gehört der goldene Heiligenschein verliehen.  >:D
Das ist die Welt des örR.  :-[



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 10. Juli 2016, 15:34 von tokiomotel »
Schrei nach Gerechtigkeit

Offline Viktor7

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.034
Ein Ansatz, der das Überleben des öffentlich-rechtlichen Rundfunks sichern könnte.

Zusätzlich zu den Kürzungen der üppigen Renten für ö.-r. Mitarbeiter müsste die überdimensionierte Anzahl der 90 ö.-r. Radio- und TV Programme deutlich reduziert werden. Durch den Akzeptanzverlust der ö.-r. Medienoption und der Überfülle an Quellen zur Information und Unterhaltung gibt es keinen Bedarf für die Maßlosigkeit der ö.-r. Anstalten.


2013.02.11-Ueppige-Renten_Mit-dem-Zweiten-altert-sich-s-besser-B-Z-Berlin.jpg
(Gesicherter Beitrag der BZ)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 10. Juli 2016, 15:18 von Viktor7 »

Offline Tracker

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 238
Zumindest scheint Herr Steul den Schuss halbwegs gehört zu haben. Hat dann nur ein Weilchen gedauert, die KEF fordert so was schon seit ca 10 Jahren (natürlich ist nichts seitdem passiert, also auch keinerlei Konsequenzen für den  ÖRR...).


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Roggi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.125
Ihn wird sicherlich kein Gewissen plagen. Sein Deutschlandradio wird zudem Steuerfinanziert. Aber es wird deutlich, dass die Probleme, die wir beklagen, nicht so einfach aus der Welt geschafft werden können. Hier muss er an die Gewerkschaft appellieren. Die wollen ihren Mitgliedern dicke Verträge bescheren. Eine  Änderung der Finanzierung der Pensionskasse ist mit Einbußen verbunden. Das ist Teil der Lohnverhandlungen und kann gesetzlich nicht vorgeschrieben werden, auch nicht per Vorschrift durch den Chef/Intendanten. Das Geld für deren üppige Pensionen wird uns abgepresst, das wollen sie nicht geändert haben. Sie können nur die Verteilung ändern - bevor es nichts mehr zu verteilen gibt, weil der Bürger doch nicht so vollkommen verblödet ist wie angenommen und irgendwann nichts mehr bezahlt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Widerspruch und Klage 2019 https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=30197.0
Hilfstexte und Musterbriefe: http://volxweb.org/node/166/

Offline tokiomotel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 802
  • Cry for Justice
@tacker
Ja, mit 65 hat er wohl endlich mal seine Hörgeräte in Benutzung, um nun schon bald seine üppige Rente genießen und auch alles hören zu können.... Unerwünschtes, unbequemes wird ihm dann wohl nicht mehr zu Ohren kommen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schrei nach Gerechtigkeit

Offline tokiomotel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 802
  • Cry for Justice
Sein Deutschlandradio wird zudem Steuerfinanziert.
Sorry, ich glaube zu wissen, dass DR zum Verbund der Rundfunkbeitrags-Absahner gehört.
Gemeinsam mit ARD und ZDF. Steuerfinanziert wird doch wohl nur die Deutsche Welle...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schrei nach Gerechtigkeit

Offline ellifh

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 808
Zitat
Quelle: Bild am Sonntag 10.07.2016

Steul schreibt laut BamS in sei­nem Brand­brief: „Im Öffent­li­chen Dienst gilt diese Regel bereits seit dem Jahr 2002, weil das alte Sys­tem schon damals als nicht mehr finan­zier­bar erkannt wurde. Wir haben hier kei­ner­lei Spiel­raum.

weiterlesen auf:
http://vorab.bams.de/category/20160710/

Das alte System des ÖrR wurde von schlauen und raffinierten Köpfen mindestens  ebensolange als nicht mehr finanzierbar erkannt. Aber ebendiese Köpfe haben sich die Hände gerieben und sich ins Fäustchen gelacht und ihre Zusatzrenten kassiert. Das sind 14 Jahre, in denen immens viel Geld weitergeflossen ist. Spätestens ab 2013 haben sie den Bogen überspannt, da nützt auch eine so schlaue öffentliche Stellungnahme eines Herrn im Rentenalter, der seine Felle bereits vor dem Wegschwimmen gesichert hat, nix mehr. Das macht die ganze Dreistigkeit nur noch deutlicher. Nicht alle Bürger des Landes haben das Denken verlernt und glauben alles, was ihnen das Propagandafernsehen glauben machen möchte.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 12. Juli 2016, 04:35 von Bürger »
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
                                                Curt Goetz

Offline Viktor7

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.034
Bedenkt doch bitte bei aller Kritik.

Sehr viel Gegenwind bekommt der Inten­dant schon von der eigenen Seite genug. Wer soll seinen Vorschlag unterstützen?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 10. Juli 2016, 17:19 von Viktor7 »

Offline tokiomotel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 802
  • Cry for Justice
Dies wird solange keiner der vom Geldsegen des örR  Begünstigten tun bis er nicht selbst kurz vor der Sicherstellung seiner Privilegien im Rentenalter angelangt ist.
Also alles nur willkürlich frei gelassene heiße Luft und ein kleiner Beitrag zur inszenierten Abdämpfung des Wahnsinns ohne Grenzen, welcher eh nur unter Ulk zu verbuchen ist.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schrei nach Gerechtigkeit

Offline Viktor7

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.034
Dies wird solange keiner der vom Geldsegen des örR  Begünstigten tun bis er nicht selbst kurz vor der Sicherstellung seiner Privilegien im Rentenalter angelangt ist.

Gut erkannt -  und weil es so ist, darüber hinaus noch aus dem Lager der Nichtnutzer Kritik an dem Mann/Vorschlag hagelt, wird sich voraussichtlich wenig ändern.  Zu einer Änderung könnte es kommen, wenn ihm ein anderer Intendant/Ministerpräsident beispringen würde. Bei der zu erwartenden Kritik von allen Seiten, wird sich kaum einer dafür erwärmen können.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ellifh

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 808
Dann gibt's aber kein sicheres Pöstchen mehr und der Geldhahn wird auch zugedreht, gelle?



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
                                                Curt Goetz

Tags: