Autor Thema: ARD und ZDF fliegen Privat-Jet  (Gelesen 17565 mal)

Offline Sophia.Orthoi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.182
ARD und ZDF fliegen Privat-Jet
« am: 21. Juni 2016, 09:21 »
ARD und ZDF fliegen Privat-Jet


Foto: dpa (faz.net)

Zitat
Zu den Spielen der Nationalelf reist dabei eine bis zu dreißig Personen umfassende Gruppe hin und her - vom Trainingslager in Évian zum jeweiligen Spielort und wieder zurück.

Zweckdienlich und kostengünstig?

Damit das möglichst schnell geht und die öffentlich-rechtlichen Kolleginnen und Kollegen auch im Morgenfernsehen wieder vor Ort von der Atmosphäre in Évian berichten können, nehmen die Rundfunkleute das Flugzeug. Um genau zu sein: Sie fliegen mit einem eigens für sie zu diesem Zweck angemieteten Charterjet, mit Anstalts-Airways sozusagen.

Fußball  ist eine sehr wichtige Grundversorgung und kann nur öffentlich rechtlich übertragen werden. Das rechtfertigt sicher den Privat-Jet.

Weiterlesen:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/ard-und-zdf-fliegen-bei-der-em-mit-dem-privat-jet-14298467.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 21. Juni 2016, 10:12 von René »

Offline unGEZiefer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 146
Re: ARD und ZDF fliegen Privat-Jet
« Antwort #1 am: 21. Juni 2016, 10:04 »
Der Dr. Eichmann des Rundfunks hat sicherlich seinen juristischen Segen dazu gespendet.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline marga

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 811
  • „Ich mache mir die Welt so, wie sie mir gefällt“
Re: ARD und ZDF fliegen Privat-Jet
« Antwort #2 am: 21. Juni 2016, 11:11 »
ARD und ZDF fliegen Privat-Jet

Fußball  ist eine sehr wichtige Grundversorgung und kann nur öffentlich rechtlich übertragen werden. Das rechtfertigt sicher den Privat-Jet.

Weiterlesen:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/ard-und-zdf-fliegen-bei-der-em-mit-dem-privat-jet-14298467.html

Man(n) Frau könnte auch meinen:

Die "Demokratie Abgabe" der Zwangsbeitragszahler für den Rundfunk löst sich praktisch

"I N  L U F T  A U F"

Der Flieger verbraucht das "Kerosin" nicht wirklich, sondern die Turbinen geniessen jeden Tropfen .....

+++


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Jetzt das Kinderlied: Drah`di net um, oh, oh, oh schau, schau, der örR geht um, oh, oh, oh er wird di anschau`n und du weißt warum, die Lebenslust bringt di um, alles klar Herr Justiziar?

Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.858
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Re: ARD und ZDF fliegen Privat-Jet
« Antwort #3 am: 21. Juni 2016, 16:50 »
Grundversorgung? Solidaritätsprinzip? Demokratieabgabe?



Zitat:
»Der Privatjet sei nötig, da im Flieger der Nationalelf kein Platz für die Mitarbeiter sei, mit Zug oder einem anderen Verkehrsmittel sei man nicht rechtzeitig an Ort und Stelle.«

Weiteres über die spätrömische Dekadenz:
http://www.bild.de/sport/fussball/em-2016/ard-zdf-mit-privatjet-46406060.bild.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline marga

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 811
  • „Ich mache mir die Welt so, wie sie mir gefällt“
Re: ARD und ZDF fliegen Privat-Jet
« Antwort #4 am: 23. Juni 2016, 11:46 »
Zitat:
Wer fliegt da alles mit?

Wobei die Frage bleibt: Warum veranstalten die Sender den Reisezirkus mit 31 Mann, die am Morgen nach dem Spiel wieder vollzählig im Trainingslager von Èvian sein müssen, überhaupt? Wer ist da alles mit an Bord?

Anmerkung einer unbedarften Beobachterin:

< Vielleicht die „gnädigen Lebensabschnittsgefährtinnen“ der Flieger? >

Im Bericht wird nur von 31 Männern zitiert. Das ist wohlmöglich falsch. Von Frauen wird nichts erwähnt.
Wenn das Foto im Bericht das vom beschriebenen privat gemieteten Antstalts-Jet ist, dann síeht man(n) Frau doch
eine weibliche Person aussteigen oder nicht?  8) :o

Guggst du hier:
Link zur FAZ:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/em-berichterstattung-einunddreissig-flugbegleiter-14302392.html
+++


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 23. Juni 2016, 12:04 von marga »
Jetzt das Kinderlied: Drah`di net um, oh, oh, oh schau, schau, der örR geht um, oh, oh, oh er wird di anschau`n und du weißt warum, die Lebenslust bringt di um, alles klar Herr Justiziar?

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.697
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Re: ARD und ZDF fliegen Privat-Jet
« Antwort #5 am: 23. Juni 2016, 20:06 »

Bildquelle: http://www.faz.net/img/fazlogo_ressort.png

FAZ, 23.06.2016

Einunddreißig Flugbegleiter

von Michael Hanfeld

Zitat
Die Flüge der Sendemannschaft von ARD und ZDF zu den Spielen der deutschen Nationalelf mit dem Privatjet sollen sehr günstig sein. Doch wer fliegt mit? Was geben die Sender sonst noch aus?

[..]Wobei die Frage bleibt: Warum veranstalten die Sender den Reisezirkus mit 31 Mann, die am Morgen nach dem Spiel wieder vollzählig im Trainingslager von Èvian sein müssen, überhaupt? Wer ist da alles mit an Bord?

Ungleich höher als die Kosten der Anstalts-Airways fallen derweil die Summen aus, die ARD und ZDF fortan für die Senderechte an der Fußball-Bundesliga aufwenden. Nach Informationen des „Manager Magazins“ zahlt die ARD pro Saison 134 Millionen statt bislang hundert Millionen Euro. Das ZDF ist mit 45 Millionen Euro dabei, was etwa doppelt so viel sei wie bisher. Addiert man die Mehrkosten auf vier Jahre, ist das eine Viertelmilliarde Rundfunkbeitragsgeld: Für vier Jahre beziehungsweise die Spielzeiten 2017 bis 2021 hatte der Liga-Verband DFL Anfang des Monats mit den Sendern Verträge geschlossen. Der Gesamterlös beträgt 4,64 Milliarden Euro. Den Löwenanteil des jährlichen Aufkommens von 1,16 Milliarden steuert der Abosender Sky mit 876 Millionen Euro bei. Aber es war auch klar, dass ARD und ZDF tiefer in die Tasche greifen.

Wie tief, verraten sie bislang nicht.[..]

Weiterlesen auf:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/ausgaben-von-zdf-ard-fuer-fussball-em-2016-berichterstattung-14302392.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline cook

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 760
Re: ARD und ZDF fliegen Privat-Jet
« Antwort #6 am: 23. Juni 2016, 20:29 »
Wenn man das ganze nüchtern wirtschaftlich betrachtet, macht es Sinn: die einzige Chance, das Dasein des ÖRR zu rechtfertigen, ist die Einschaltquote. Wenn selbst das ehemalige Flaggschiff der ARD, die Tagesschau, heute schon keine Sau mehr interessiert, dann ist eben das einzige was bleibt: Tatort und Fußball. Das reißt die Quote dann gerade noch so raus, dass man noch argumentieren kann, man würde wahrgenommen. Deshalb werden die Milliarden an Zwangsabgaben in den Fußball geschleudert. Koste es, was es wolle. Der Geldhahn wird aufgedreht, und dann kommt sowas wie der Lear-Jet raus. Aber das ist nur die Spitze des Eisbergs.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline marga

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 811
  • „Ich mache mir die Welt so, wie sie mir gefällt“
Re: ARD und ZDF fliegen Privat-Jet
« Antwort #7 am: 06. Juli 2016, 16:46 »
AHA,

Wenn der Düsen-Jet der auf obigem Foto zu sehen ist, der besagte "Private Anstalts-Jet" ist,
wer steigt den da aus diesem aus?

Ist dies der Intendant vom ZDF?

Fliegt der auch mit dem „Privaten ANSTALTS-JET“ zu den Übertragungsorten der Fußball National Elf „LA MANNSCHAFT“ oder ist es doch jemand anderes?

+++


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 06. Juli 2016, 17:05 von marga »
Jetzt das Kinderlied: Drah`di net um, oh, oh, oh schau, schau, der örR geht um, oh, oh, oh er wird di anschau`n und du weißt warum, die Lebenslust bringt di um, alles klar Herr Justiziar?

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.022
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Re: ARD und ZDF fliegen Privat-Jet
« Antwort #8 am: 06. Juli 2016, 21:56 »
Ich nehme an das es sich um ein Symbolfoto handelt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: