Autor Thema: Aktionstag, 03.10.16, Karlsruhe  (Gelesen 7167 mal)

Offline karlsruhe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.562
  • Überzeugter Nichtnutzer: ich werde niemals zahlen
Aktionstag, 03.10.16, Karlsruhe
« am: 18. Mai 2016, 18:33 »
Aktionstag Bundesverfassungsgericht Karlsruhe

Montag, 03.10.16


weitere Infos werden zeitnah bekannt gegeben.

Vielen Dank an Forumsuser „Roggi“ für den Beitrag unter
Urteil Bundesverwaltungsgericht vom 16./17. März 6 C 6.15 veröffentlicht
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,18770.msg122546.html#msg122546
Ein Vorschlag:
Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe wäre der Ort, der über das Grundgesetz zu wachen hat. Meiner Meinung nach ideal.
Ein Termin ist auch leicht zu finden: Tag der Deutschen Einheit. Dieser Feiertag wurde vom 17. Juni auf den 3. Oktober verlegt. Der 17. Juni wäre dieses Jahr ein Freitag, nächstes Jahr ist es ein Samstag. An Samstagen, Sonntagen und an Feiertagen verpufft die Wirkung.
Nun kann mal jeder nachfragen, wieviel ein Reisebus nach Karlsruhe hin und zurück kostet. Bei den runden Tischen kann dann die Organisation geplant werden, die Infostände dienen zum Ticketverkauf.

Da dies eine sehr gute Idee ist, greife ich die Idee direkt auf.

Dazu auch noch meinen Beitrag im selben Thread bzgl. meiner

Mitorganisation einer Menschenkette von vor über 30 Jahren

und der ähnlichen Herangehensweise hier, da alle Mitstreiter und

Bürger in ganz Deutschland angesprochen sind und wir als

vor Ort-Aktive dies dann praktisch umsetzen müssen.

(Die zentrale Frage damals und heute: „Wo können wir die 1,2,3 ganz viele Busse stapeln?“)
siehe nochmals o.g. Thread:
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,18770.msg122504.html#msg122504
Die Vorlaufzeit war ca. 1/2 Jahr mit einem bundesweiten Koordinationstreffen in Neu-Ulm.
Bundesweit deshalb, weil alle Städte auf die Streckenabschnitte aufgeteilt wurden.
Diese Kontakte wurden dann mit den örtlich Aktiven verknüpft.
Die örtlich Aktiven kümmerten sich um die vor Ort Angelegenheiten (z.B. wo die 1000 Busse stapeln)
Und die Städtekontakte (z.B. Hamburg, Bremen, Berlin etc.) sammelten in ihren Städten die
Leute zusammen und schickten sie dann an die einzelnen festgelegten Sammelpunkte auf der Strecke der Menschenkette.
Mindestens 1,3 Mio Bürger waren damals insgesamt aktiv geworden. (Die Dunkelziffer war sicher höher)

Platzierung von Mitstreitern an diese möglichen „Parkmöglichkeiten“

für die zuverlässige Weitergabe von Infos wie z.B.

 „wie komme ich nun noch zum Bundesverfassungsgericht mit Bus und Bahn in Karlsruhe“

Tolles Timing Roggi, danke schön  :)

Am Sonntag, den 15.05.16: Runder Tisch in Essen
Runder Tisch Essen, So. 15.05.16, 14.30 Uhr
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,18583.0.html

Strategiebesprechung!!!

Am Dienstag, 17.05.16: Runder Tisch in Karlsruhe
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,18507.msg121061.html#msg121061

Als Gastgeber: „Krisenbesprechung“ Spass!  ::) :) 8)

Erstes Brainstorming bzgl. wichtiger Punkte der Umsetzung

Also alle im Kalender notiert:

Montag, 03.10.16 Karlsruhe!!!!!!!


Hinweis: Linksammlung zum Thema nunmehr unter
Aktionstag/ Demo 03.10.2016 - Karlsruhe [Sammelthread]
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,23155.0.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 21. Mai 2017, 17:03 von Bürger »
Statement nach der Verhandlung, 16.05.18 BVerfG:
Wegen der zunehmenden schwindenden Akzeptanz, wurde  über mehrere Jahre nun das bestehende Modell ausgedacht, und dabei wortlos hingenommen, dass es dabei zu immensen Kollateralschäden kam/kommt!!!!!!!!

Ich will einfach als ehrlicher Nichtnutzer erkannt, akzeptiert, toleriert und in Ruhe gelassen werden, ohne irgendeine Art von "Schutzgeld" zahlen zu müssen, um nicht in den Knast zu wandern, danke!!!

Offline Roggi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.126
Re: Aktionstag, 03.10.16, Karlsruhe
« Antwort #1 am: 23. Mai 2016, 23:09 »
Da der Tag und der Ort feststehen, sollten wir die Uhrzeit überlegen. Mein Vorschlag: Beginn um 5 vor 12 wäre wohl passend, also11:55 uhr am Montag, dem 03.10.2016 zum Tag der Deutschen Einheit in Karlsruhe vor dem Bundesverfassungsgericht.
Formalien und eine Bühne werden organisiert vom emsigen Superuser Karlsruhe.
Als nächstes wäre die Werbetrommel zu rühren, damit jeder Bürger davon erfährt. Die runden Tische in allen Städten können helfen, ein Busunternehmen zu chartern, damit in diesen Städten eine Mitfahrgelegenheit besteht. Leider muss wohl jeder das Busticket selber zahlen, was je nach Entfernung und Anzahl der Mitfahrer zu unterschiedlichen Preisen führen wird.
Je nach Organisationsgrad könnte die Möglichkeit bestehen, dass weit entfernte Busse einige Zwischenstops in Städten machen, die auf der Route liegen, um weitere Demonstranten mitzunehmen und um Fahrtkosten zu senken.
Um auch Mitstreiter und potentielle Demonstranten anzusprechen, die keinen Boykott machen, aber durchaus demonstrieren wollen, sind die Infostände gut geeignet, um die Busse voll zu kriegen. Wie das zu schaffen wäre, dazu brauchen wir noch Ideen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline karlsruhe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.562
  • Überzeugter Nichtnutzer: ich werde niemals zahlen
Re: Aktionstag, 03.10.16, Karlsruhe
« Antwort #2 am: 24. Mai 2016, 22:30 »
Hallo liebe Mitstreiter,

obwohl noch gut 4 Monate Zeit, nimmt die Organisation des Aktionstages
rasant an Geschwindigkeit auf.

Werde diesen Thread mal hinter mir zu machen, da ich ihn nützen möchte,
um euch über den aktuellen Stand der „Dinge“ umfassend informieren zu können.

Da würde eine Diskussion darüber nur etwas hinderlich sein.

Edit "Bürger":
Diskussion bitte unter
Diskussionsportal für den Aktionstag in Karlsruhe am 03.10.16
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,18917.0.html


Was hat sich schon alleine heute ergeben?

Es werden mind. 2 „Promis“ unseres Anliegens dabei sein.
Einer davon ist schon ausgiebig auf youtube bekannt, die andere durch zahlreiche Veröffentlichungen!!!!
Hmm, wer könnte DAS nur sein??? (Stichwort: schwedische Gardinen)

Mehrere vor Ort Mitstreiter (in und um Karlsruhe) bieten private
Übernachtungsmöglichkeiten an, die ich nach eigenem „Gutdüngen“ vermitteln kann.

Es sind sowohl Übernachtungsmöglichkeiten sehr nah am Karlsruher Bahnhof dabei, als auch ca. ½ Stunde entfernt
mit Bus und Bahn oder Auto.

Platz: normal jeweils ca. 5 (Matratzen und Decken vorhanden) jeweils erweiterbar mit Isomatten und Schlafsäcken.
Bitte Handtücher mitbringen und die Gastgeber freuen sich sehr über einen angemessenen Geldbetrag für Strom, Wasser etc.

Ich werde die eingehenden Übernachtungsmöglichkeiten an mir bekannte
Gruppen an Mitstreitern oder Einzelmitstreiter weiter vermitteln.

Diese Übernachtungsmöglichkeiten können auch schon 1-2 Tage vorher genutzt werden, soll heißen,
wäre sehr schön, da ja jede helfende bekannte Mitstreiterhand willkommen ist.

Trotzdem sollten andere Anfahrtsmöglichkeiten (Bus, Bahn) für weitere
Interessierte an Info-Ständen/Runden Tischen aktiv angeboten werden.

Meine Option, die ich auch noch näheres ausgearbeitet einstellen werde:
Ab genau 3 Monate vor dem Termin kann man bei der Bahn Fahrtickets für den ICE
erwerben, egal ob von Kiel, Hamburg, Passau, München für ab 19,-€ pro Ticket.

Das gleiche dann natürlich für zurück.


Nächster TATAA-Punkt: die Bühne

Vom Bühnenbauer erhielt ich heute dazu folgende email:

Zitat
Hallo karlsruhe
Das mit der Bühne geht klar, alles andere können wir ja noch besprechen.

Toll, dann wäre ja sogar der Transport und  der Aufbau geklärt,

vielen lieben Dank dafür  :)

(da leider jedoch kein Forumsleser, werde ich den Dank dann noch persönlich übermitteln) ;)

Hier ein kleiner Film dazu: Veranstaltung der Friedensmahnwache in Karlsruhe am 11.08.14
https://www.youtube.com/watch?v=qWWtkPcHFlE

Das wäre dann die Bühne!

Ich denke diese Lieder sind nach wie vor hochaktuell:
Was werden wir unseren Nachkommen sagen?
Dass wir nichts gemacht haben? (Dies jetzt nicht allein nur auf unser Thema bezogen)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 27. Mai 2016, 13:26 von karlsruhe »
Statement nach der Verhandlung, 16.05.18 BVerfG:
Wegen der zunehmenden schwindenden Akzeptanz, wurde  über mehrere Jahre nun das bestehende Modell ausgedacht, und dabei wortlos hingenommen, dass es dabei zu immensen Kollateralschäden kam/kommt!!!!!!!!

Ich will einfach als ehrlicher Nichtnutzer erkannt, akzeptiert, toleriert und in Ruhe gelassen werden, ohne irgendeine Art von "Schutzgeld" zahlen zu müssen, um nicht in den Knast zu wandern, danke!!!

Offline karlsruhe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.562
  • Überzeugter Nichtnutzer: ich werde niemals zahlen
Re: Aktionstag, 03.10.16, Karlsruhe
« Antwort #3 am: 25. Mai 2016, 20:18 »
Hier ein kleines Wortspiel aus einer neuen email an mich vom Bühnenbauer  ;) ::)

Zitat
GEZ Terrortouristen kommen nach Gezanamo ! Liegt auf der Insel Zedfard in der Fernsee.
Spaßige Grüße fernguckverweigerer T.

Jetzt fehlen nur noch die "GEZ"-Steinzeitfotobelege (Kleines internes Geplänkel) aber vielleicht stelle ich
noch etwas zur Belustigung von damals ein ::)

Danke T. für Deinen tollen Einsatz!  :)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 21. Mai 2017, 16:35 von Bürger »
Statement nach der Verhandlung, 16.05.18 BVerfG:
Wegen der zunehmenden schwindenden Akzeptanz, wurde  über mehrere Jahre nun das bestehende Modell ausgedacht, und dabei wortlos hingenommen, dass es dabei zu immensen Kollateralschäden kam/kommt!!!!!!!!

Ich will einfach als ehrlicher Nichtnutzer erkannt, akzeptiert, toleriert und in Ruhe gelassen werden, ohne irgendeine Art von "Schutzgeld" zahlen zu müssen, um nicht in den Knast zu wandern, danke!!!

Offline karlsruhe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.562
  • Überzeugter Nichtnutzer: ich werde niemals zahlen
Re: Aktionstag, 03.10.16, Karlsruhe
« Antwort #4 am: 01. Juni 2016, 09:26 »
Hier das Protokoll vom Runden Tisch in Karlsruhe am Di. 31.05.16

Zitat
Hallo liebe Mitstreiter,
das war gestern echt klasse.
Übrigens, es waren nur die Hälfte der Mitstreiter da, die ich auf meiner
email-Liste habe, wir sind viel mehr.

Ok, noch mehr, hätten wir wohl nicht mehr unterbringen können, noch
kuscheliger zusammenrücken wäre nicht möglich gewesen.

Habe noch mit dem Kellner gesprochen wegen des Wintergartens, in dem er uns das letzte Mal
einfach zugeordnet und als reserviert gekennzeichnet hat.

Er hat uns immer im Hinterkopf dafür, aber wenn sich Gruppen mit 40! Personen anmelden,
dann haben die halt Vorrang. So viele sind wir noch! nicht, aber wir arbeiten daran.

Der 3.10.16 nimmt konkrete Formen an.

Der 4-monatige Vorlauf ist super. So können wir alles sehr detailiert ansprechen und umsetzen,
noch ohne Zeitdruck.

Die angesprochenen Punkte gestern waren:

Wo und wie werden wir uns „treffen“ und in welcher Form: Demo, Kundgebung oder
etwas aus beidem.

Da es eine Bannmeile um das Bundesverfassungsgericht gibt, ist die konkrete Überlegung:
Platz der Grundrechte (wie passend), gerade mal ein Steinwurf entfernt.
Hätte den Vorteil, je nach Teilnehmerzahl, man könnte sich Richtung Schloß ausbreiten.

Demo hätte den Vorteil, die Polizei wäre in größerer Anzahl mit von der „Partie“, da in der
Regel eine Demo „Polizeischutz“ hat, soll heißen, sie sind da und wären im Problemfalle,
welcher auch immer, präsent! OK, wir arbeiten daran.

Die Transportfrage hat sich dahingehend kristallisiert, dass es am besten ist, sich an den
günstigen Tickets der Bahn zu orientieren. Ab dem 04.07.16 kann man "Spartickets" ab 19,- € pro Strecke
erwerben. Z.B. Berlin wäre am selben Tag hin und zurück möglich.
Wir arbeiten aber auch an privaten Übernachtungsmöglichkeiten.

Wir haben uns auch Gedanken über das Programm gemacht: Redner, musikalisches etc.
aber auch die Toiletten-Frage war ein wichtiger Punkt.

Wie sieht das Zeitfenster für die Werbung aus?

Plakatte, Flyer, Internet, facebook, Twitter, eigener kurzer Einspieler auf youtube, den man überall verlinken kann, Kurz-Film auf youtube, der unser „Anliegen“ darstellt. Für letzteres gab es ein ergänzendes Brainstorming zu den Punkten, die das Team „Niedersachsen“ in Hannover und Hildesheim schon erarbeitet hatte.

Das Team „Nordrheinwestfalen“: Runder Tisch Essen wird sich zu den diversen Punkten um die gezielte Kontaktaufnahme zu den Ansprechpartnern der einzelnen Städte kümmern.

Alle jetzt schon wichtigen Themen wurden angesprochen und die einzelnen Mitstreiter
werden ihre konkreten Aufgabenstellungen bis zum nächsten Runden Tisch in Karlsruhe
„abarbeiten“.! Danke schön. 8)

Vielen lieben Dank von mir, an Euch. Ich finde es unheimlich klasse, wie engagiert ihr
dabei seid. :)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 01. Juni 2016, 16:39 von karlsruhe »
Statement nach der Verhandlung, 16.05.18 BVerfG:
Wegen der zunehmenden schwindenden Akzeptanz, wurde  über mehrere Jahre nun das bestehende Modell ausgedacht, und dabei wortlos hingenommen, dass es dabei zu immensen Kollateralschäden kam/kommt!!!!!!!!

Ich will einfach als ehrlicher Nichtnutzer erkannt, akzeptiert, toleriert und in Ruhe gelassen werden, ohne irgendeine Art von "Schutzgeld" zahlen zu müssen, um nicht in den Knast zu wandern, danke!!!

Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.904
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Re: Aktionstag, 03.10.16, Karlsruhe
« Antwort #5 am: 02. Juni 2016, 19:14 »


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 04. September 2016, 21:47 von Bürger »

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.056
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Re: Aktionstag, 03.10.16, Karlsruhe
« Antwort #6 am: 04. September 2016, 21:19 »
Im Eingang meiner Stammkneipe... — – hier: Landbierparadies Wodanstrasse.
Quelle: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1005173579581183&set=o.220777574617060&type=3&theater


Hinweis: Linksammlung zum Thema nunmehr unter
Aktionstag/ Demo 03.10.2016 - Karlsruhe [Sammelthread]
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,23155.0.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 21. Mai 2017, 17:03 von Bürger »

Tags: