Autor Thema: Die BBC wird von der Politik reformiert  (Gelesen 810 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.239
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Die BBC wird von der Politik reformiert
« am: 13. Mai 2016, 11:20 »

Quelle Logo:http://www.thedoors.at/veranst_presse/kurier/images/logo_173x61_online.gif
Die BBC wird von der Politik reformiert

Quelle: Kurier.at 13.05.2016

Die Mutter aller öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten wird reformiert. Großbritanniens Kulturminister, John Whittingdale, hat am Donnerstag den Parlamentariern die Pläne zum Umbau der BBC präsentiert. Demnach soll der Öffentlich-Rechtliche weniger mit den Privatsendern konkurrieren und der Rundfunkrat (der sogenannte "BBC Trust", entspricht etwa dem ORF-Stiftungsrat) wird abgeschafft.

Gehälter sind ebenfalls ein Thema im Reformprozess, der im Herbst abgeschlossen sein soll: Ab einer gewissen Schwelle (450.000 Pfund) müssen die Einkommen der BBC-Superstars offengelegt werden. Einer der teuersten (angeblich sogar DER teuerste) Star des Senders, "Top Gear"-Moderator Brian Evans, dürfte dazu neuen Debattenstoff liefern: Der Mann mit dem kolportierten BBC-Honorar von 2 Millionen Pfund meinte jüngst in einem Zeitungsinterview, er sei "überbezahlt": "Wir haben Jobs, für die andere Leute zahlen würden", meinte er lakonisch.

weiterlesen auf:

http://kurier.at/kultur/die-bbc-wird-von-der-politik-reformiert/198.364.891


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Tags: