Autor Thema: Breiteres Publikum für den GEZ-Boykott. Wie?  (Gelesen 900 mal)

Offline lesterbrown

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Breiteres Publikum für den GEZ-Boykott. Wie?
« am: 03. Juli 2019, 15:27 »
Hallo, ich lese hier seit 2 Wochen mit und bin verwundert, wie klein die Anzahl von Leuten ist, die dieses Portal täglich besuchen. In der Liste von 200-300 Besuchern dürften auch noch Besuche von Suchmaschinen mit drin sein. Naja, die meisten haben wohl gar keine Zeit, sich um solche Dinge zu kümmern und zahlen einfach zähneknirschend, um ihre Ruhe zu haben.

Wie kann man nun schnellstmöglich ein breiteres Publikum erreichen und überzeugen?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 03. Juli 2019, 15:42 von Bürger »

Offline Lev

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 304
Re: Breiteres Publikum für den GEZ-Boykott. Wie?
« Antwort #1 am: 03. Juli 2019, 22:21 »
Wie kann man nun schnellstmöglich ein breiteres Publikum erreichen und überzeugen?

Ich gehe mal davon aus, dass sich jede schreibende Zunft dieselbe Frage stellt.

Und was wäre ein breites Publikum? 

Lev

P.S. Scheinbar hast du was mitzuteilen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 04. Juli 2019, 14:17 von DumbTV »
Ich stehe diesem Forum nicht mehr zur Verfügung!

Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.923
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Re: Breiteres Publikum für den GEZ-Boykott. Wie?
« Antwort #2 am: 03. Juli 2019, 23:19 »
P.S. Scheinbar hast du was mitzuteilen.

Und du nicht wirklich? Bitte, lieber nichts sagen, als unnützliche Bemerkungen, die uns nicht weiterbringen.

Was ein breiteres Publikum ist, weißt jeder und muss man sich über den Begriff wahrlich nicht unterhalten.

Danke!

Hallo, ich lese hier seit 2 Wochen mit und bin verwundert, wie klein die Anzahl von Leuten ist, die dieses Portal täglich besuchen. In der Liste von 200-300 Besuchern dürften auch noch Besuche von Suchmaschinen mit drin sein. Naja, die meisten haben wohl gar keine Zeit, sich um solche Dinge zu kümmern und zahlen einfach zähneknirschend, um ihre Ruhe zu haben.

Es täuscht ein wenig. Nicht jeder ist 24/7 im Forum unterwegs – im Laufe des Tages besuchen uns doch immer wieder andere. Aber ich gebe dir recht: Es könnte besser sein.

Wir sind aber auch auf Facebook und Twitter unterwegs und haben unser Portal Online-Boykott. Wenn man alle zusammenaddiert, sieht es doch etwas besser aus.

Nun diskutieren wir intern über Möglichkeiten des Protestes und hoffe innigst, da wir demnächst was starten können. Im Laufe der nächsten Monate mehr dazu.

Wie kann man nun schnellstmöglich ein breiteres Publikum erreichen und überzeugen?

Durch einen konzertierten und lang anhaltenden Protest, der dokumentiert und schließlich von der Gegenseite selbst publik gemacht wird. An diesem Protest darf jeder mit geringstem Aufwand teilnehmen. Aber wie gesagt, in den nächsten Monaten mehr dazu. Du kannst dich gerne beteiligen, wenn es so weit ist.

Grüße

René


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline TVFranz

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 128
  • Radiofrei - fernsehfrei - wachgeküßt!
Re: Breiteres Publikum für den GEZ-Boykott. Wie?
« Antwort #3 am: 04. Juli 2019, 13:05 »
Leute wie Rezo könnten uns vielleicht etwas auf die Sprünge helfen.  ;)
Er hat es in Kürze geschafft, die Verlogenheit/Untätigkeit unserer Parteienlandschaft klar zu benennen. Weshalb sollte das nicht auch auf GEZ und Consorten zu übertragen sein?

Wo sind die GEZ-Widerständler vom Schlage eines Rezo?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Haben Sie zum Erhalt Ihrer Freiheit schon den Zwangsbeitrag entrichtet ?

Je lauter Demokratie beschworen wird, desto weiter haben wir uns von ihr entfernt! Freie, selbstbestimmte Kulturen kennen das Wort garnicht. Sie leben es!

Bei ARD und ZDF sitzen Sie in der ersten Reihe - ob Sie wollen oder nicht!

Offline lesterbrown

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Breiteres Publikum für den GEZ-Boykott. Wie?
« Antwort #4 am: 04. Juli 2019, 13:49 »
Rezo ist ein gutes Beispiel. Der hat was bewegt, keine Frage. Aber nur kurz, weil Politik immer nur vor Wahlen interessiert.
Wenn er eine eigene Wohnung hat, wird er vielleicht auch an diesem Thema längerfristig  interessiert sein.

Sonst müsste man vielleicht tausende von Nadelstichen in Form von Videos setzen, wovon einer dann vielleicht Viralstatus erreicht.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline cook

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 850
Re: Breiteres Publikum für den GEZ-Boykott. Wie?
« Antwort #5 am: 04. Juli 2019, 17:41 »
Wie wär's hier mit:

Youtube-Kanal "Neverforgetniki"
Die ZERSTÖRUNG von ARD und ZDF
https://www.youtube.com/watch?v=gx1ZtUJ9B_k

Im Gegensatz zum Rezo dürften seine 100.000 views und 55.000 Abonnenten echt sein.

Hinter Rezo steht eine Marketing-Maschine und wahrscheinlich massiv gekaufte Abonnenten und Abfrufe. Gleichzeitig wurde das Video von den MMM (im Auftrag der Grünen?) gepusht.

Über 6 Mio. Vollstreckungen in fünf Jahren (15% der Beitragsschuldner) sprechen deutlich für einen zunehmenden Widerstand in der Gesellschaft. Das zu kanalisieren, ist aber nicht einfach, wenn man die Massenmedien gerade gegen sich hat.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline huppi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 42
Re: Breiteres Publikum für den GEZ-Boykott. Wie?
« Antwort #6 am: 04. Juli 2019, 18:01 »
@cook, der gleichen Meinung bin ich auch. Leute wie Rezo oder auch diese Greta sind meines Erachtens nach keine "Zufalls-Produkte" sondern zur richtigen Zeit am richtigen Ort positioniert worden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline marga

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.017
  • „Wie der Herr, so`s Gescherr“
Re: Breiteres Publikum für den GEZ-Boykott. Wie?
« Antwort #7 am: 04. Juli 2019, 18:11 »
Youtube-Kanal "Neverforgetniki"
Die ZERSTÖRUNG von ARD und ZDF
https://www.youtube.com/watch?v=gx1ZtUJ9B_k
Dat gibbet schon hier: iSS NOCH GESPERRT ::)
Die ZERSTÖRUNG von ARD und ZDF
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,31394.0.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 04. Juli 2019, 18:30 von Bürger »
Jetzt das Kinderlied: Drah`di net um, oh, oh, oh schau, schau, der ÖR geht um, oh, oh, oh er wird di anschau`n und du weißt warum, die Lebenslust bringt di um, alles klar Herr Justiziar? In Memory einer fiktiven Person: Urteil AZ: 6 K 2043/15 (http://www.rechtsprechung.saarland.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=sl&nr=5671&Blank=1) , Urteil AZ: 6 K 2061/15 VG des Saarlandes (https://filehorst.de/d/cnqsyhgb) , https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,21488.msg137858.html#msg137858

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.795
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: Breiteres Publikum für den GEZ-Boykott. Wie?
« Antwort #8 am: 04. Juli 2019, 18:14 »
Bitte @alle konkret/ konstruktiv/ zielgerichtet am eigentlichen Kern-Thema dieses Threads bleiben, welches da lautet
Breiteres Publikum für den GEZ-Boykott. Wie?
Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 04. Juli 2019, 18:34 von Bürger »

Offline Markus KA

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.088
  • Das Ende des Rundfunkzwangsbeitrags naht!
Re: Breiteres Publikum für den GEZ-Boykott. Wie?
« Antwort #9 am: 04. Juli 2019, 18:48 »
Wie kann man nun schnellstmöglich ein breiteres Publikum erreichen und überzeugen?

Man könnte es auch so machen wie der ÖRR, zumindest was das Erreichen betrifft:

"Eigenwerbung von ARD-ZDF-GEZ" im öffentlichen Raum (Sammlung)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,20293.msg130790.html#msg130790

Doch sollte man nicht vergessen, "Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt"

Möglichkeiten gibt es viele, Internet, Apps, Infostände, Runde Tische, Flyer....sie müssen nur genutzt werden, sind mit Arbeits-, Kosten- und Zeitaufwand verbunden  ;)

Über entsprechende Themen hierzu wurde bereits ausführlich im Forum diskutiert, einfach mal die Suchfunktion verwenden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

KEIN ZWANGSBEITRAG - 20 MIO. MAHNMASSNAHMEN, 3 MIO. MAHNUNGEN, 1.3 MIO. VOLLSTRECKUNGSERSUCHEN - KEINE ZAHLUNG - ICH MACH MIT! - MIT 18 HAT MAN NOCH TRÄUME, MIT 18 BIST DU JETZT SCHULDNER BEIM BELANGLOSEN RADIOSENDER UND DAS LEBENSLÄNGLICH! 

Offline volkuhl

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.103
Re: Breiteres Publikum für den GEZ-Boykott. Wie?
« Antwort #10 am: 04. Juli 2019, 20:40 »
Wie kann man nun schnellstmöglich ein breiteres Publikum erreichen und überzeugen?

Relativ einfach, kostet nur Geld... Aber mit Spenden sammeln kennen wir uns ja aus.  ;D

Wie das ganze dann funktioniert, kann man z.B. nachlesen unter:

https://juergenfritz.com/2019/06/06/rezo-kampagne/

Zitat
...
Tube One wird von Ströer seinen Kunden wie folgt vorgestellt:

»Was leistet TUBE ONE?

BERATUNG: Individuell auf die Marke abgestimmt, begleiten wir die gesamte Kampagne.

KREATION: Gemeinsam mit der Marke erstellen wir relevante  Influencer  Konzepte, die Zuschauer konsumieren möchten.

RESEARCH: Die zukünftigen „Rising Stars“ heute schon finden. Mit Hilfe von Analyse Tools werden neue Talente und deren Entwicklung gescoutet.

PROJEKTMANAGEMENT: Die definierten Inhalte produzieren wir in Abstimmung mit Ihnen und dem Influencer.

DISTRIBUTION: Garantierte Reichweite und Paid Media Maßnahmen gehören zu jedem Influencer Konzept dazu.«
...

II. Sie können die Influencer richtig buchen, dann sagen die genau, was Sie wollen, dass sie es sagen sollen

Und da stecken große Player dahinter, die das alles vermarkten oder sich gar dieser YouTuber bedienen. Ströer hat eine richtige Preisliste, wo man verschiedene Pakete kaufen kann, wie man die Social Influencer buchen möchte:
...




Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Bremische Verfassung:
Artikel 19 [Widerstandrecht und -pflicht]
Wenn die in der Verfassung festgelegten Menschenrechte durch die öffentliche Gewalt verfassungswidrig angetastet werden, ist Widerstand jedermanns Recht und Pflicht.


Rundfunkbeitragsgegner = Grundrechtsverteidiger!

Einfach.
Für alle.
Einfach nicht zahlen.

Offline tokiomotel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 802
  • Cry for Justice
Re: Breiteres Publikum für den GEZ-Boykott. Wie?
« Antwort #11 am: 04. Juli 2019, 21:14 »
Zitat
I. Rezo gehört zu Tube One, diese wird vermarktet von: Ströer Digital
Hatte mich eh gewundert wie ein Rezo in diesen Steilflug starten konnte. Stroer war dafür der Steigbügelhalter und hat es perfekt inszeniert. Kunden wie Rezo gibt es zuhauf im Netz, es bedarf halt nur dem richtigen Rückenwind und der entsprechend dahinter stehend ausreichend finanziellen Unterlage. Mit dem billigem Geplätscher wie bisher ist halt kein brauchbarer Blumentopf zu gewinnen.
Stroer hat bundesweit riesige Werbetafeln zur Nutzung offeriert, fragen kostet nichts.
Eventuell bekommt man da sogar rezomäßig verständnisvolle Konditionen. Stichwort Spenden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 05. Juli 2019, 12:06 von Bürger »
Schrei nach Gerechtigkeit

Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.923
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Re: Breiteres Publikum für den GEZ-Boykott. Wie?
« Antwort #12 am: 04. Juli 2019, 21:26 »
Auch das kleinste Paket scheint mir für unsere Verhältnisse etwas zu teuer zu sein :'( Aber fragen und Fühler in alle Richtungen strecken, kostet zunächst außer Zeit nichts. Wenn Ihr Drähte zur Szene habt, dann freuen wir uns alle über eure Hilfe.

Nun aber wir sind eine Gemeinschaft geworden und als solche könnte ich mir vorstellen, dass wir zusammen was auf die Beine bringen. Das sollte aber in erster Linie von engagierten Mitgliedern auf die Beine gebracht werden. Ganz grob: Wir bilden z. B. eine Arbeitsgemeinschaft bestehend aus engagierten Forumsmitgliedern und stellen die gesamte Plattform zur Verfügung (Forum, Facebook, youtube, Portal online-boykott.de und Reaktivierung der Unterschriftenaktion mit über 100.000 Unterzeichnern). Zudem stellen wir eine professionelle Internetseite bereit, die von der AG (Arbeitsgemeinschaft) verwaltet wird.

Die AG erarbeitet zunächst vor jeglicher Veröffentlichung einen Plan, welche Aktionen wie anzugehen sind. Sie rekrutiert Leute für die unterschiedlichen Aktionsbereiche wir Flyer, Videos, Internetinhalte, Kontakt zur Presse, Wirtschaft, Politik usw. selbstständig, so dass z. B. das interne Team (Admins und Mods mit ihren unzähligen Aufgaben und Arbeiten) nicht noch zusätzlich belastet werden. Wir stellen uns mit eurer Unterstützung breiter auf!

Wichtig ist es hier, einen langen Atem zu haben, denn die zu lösenden Aufgaben bzw. zu organisierenden Aktionen sollten langrfristig angelegt werden.

Hinweis:

Das ist ein erster Ideenaustausch. Ich selbst möchte meine Fühler strecken, um zu testen, wie groß ist eure Bereitschaft, den Widerstand breiter aufzustellen. Bitte lasst uns wissen, wenn ihr bereit seid, lang anhaltende Knochenarbeit zu leisten, um dann weiter Ideen zu entwickeln.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 04. Juli 2019, 21:32 von René »

Offline lesterbrown

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Breiteres Publikum für den GEZ-Boykott. Wie?
« Antwort #13 am: 05. Juli 2019, 10:26 »
Auch das kleinste Paket scheint mir für unsere Verhältnisse etwas zu teuer zu sein :'( Aber fragen und Fühler in alle Richtungen strecken, kostet zunächst außer Zeit nichts. Wenn Ihr Drähte zur Szene habt, dann freuen wir uns alle über eure Hilfe.

Ich bezahle 210 € für nichts und wäre schon alleine deshalb bereit, für ein sinnvolles Projekt mindestens 100,00 € zu spenden. Es muss doch möglich sein, ein Projekt, wie für Frau Rackete, auf die Beine zu stellen.
Wenn jeder Gegner nur 1 EUR gäbe, könnte es was werden ... :police:


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.923
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Re: Breiteres Publikum für den GEZ-Boykott. Wie?
« Antwort #14 am: 05. Juli 2019, 11:35 »
(...) Es muss doch möglich sein, ein Projekt, wie für Frau Rackete, auf die Beine zu stellen. (...)

Sie hatte aber prominente (Werbe-)Unterstützung vom öffentlich-rechtlichen Rundfunk – von uns allen zwangsfinanziert, versteht sich.

Aber genau deswegen, um solche Sachen zu planen und durchzuführen, meine Hoffnung auf eure Unterstützung. Ideen haben wir schon viele, aber ohne tatkräftige und langfristige Hilfe seitens unserer Mitglieder können wir sie nur schwer durchführen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: