Autor Thema: Umfrage - Ist der Rundfunkbeitrag fair?  (Gelesen 4465 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.054
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Umfrage - Ist der Rundfunkbeitrag fair?
« am: 04. Mai 2016, 08:36 »

Quelle Logo:https://www.publik-forum.de/Content/images/logo.png
Ist der Rundfunkbeitrag fair?

Quelle: Publik-Forum.de

Am Rundfunkbeitrag für die öffentlich-rechtlichen Sender hierzulande scheiden sich die Geister. Denn er wird pro Wohnung erhoben, ganz gleich, ob es dort Rundfunkgeräte gibt oder nicht. Das Bundesverwaltungsgericht hat im letzten Monat erklärt, das sei verfassungsgemäß. Aber ist es auch fair? Ein Pro und Contra

Thomas Schneider, geboren 1973, ist Fernsehredakteur beim Südwestrundfunk und langjähriger Autor für Publik-Forum.
 
Andrea Teupke, geboren 1963, leitet bei Publik-Forum das Ressort Leben & Kultur. Sie ist ohne Fernsehen aufgewachsen und hat das selten vermisst. Ist der Rundfunkbeitrag fair? Uns interessiert Ihre Meinung in der aktuellen Umfrage auf

Link zur Umfrage:

https://www.publik-forum.de/umfrage

weiterlesen auf:
https://www.publik-forum.de/Politik-Gesellschaft/ist-der-rundfunkbeitrag-fair#


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Buntschuh

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 110
Re: Umfrage - Ist der Rundfunkbeitrag fair?
« Antwort #1 am: 04. Mai 2016, 09:04 »
Moin, hier die ersten Ergebnisse der Umfrage ....  ;D

Ist der Rundfunkbeitrag fair?

Ja, denn für unabhängige Information und werbefreie Unterhaltung benötigen öffentlich-rechtliche Medien Geld                        28%

Ja, wenn das Geld aus Steuermitteln käme gäbe es die Gefahr einer staatlichen Einflussnahme auf das Programm                   3%

Nein, denn der Beitrag wird pro Wohnung erhoben, unabhängig davon, ob es dort Rundfunkgeräte gibt oder nicht                44%

Nein, das Programm der öffentlich-rechtlichen Medien ist nicht so gut, dass es eine Zwangsabgabe für alle Haushalte rechtfertigt       23%

Darüber habe ich mir noch keine Meinung gebildet                                                                                                                                  0%

abgegeben Stimmen                                                                                                                                                                           219


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline 20MillionenEuroTäglich

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 720
Re: Umfrage - Ist der Rundfunkbeitrag fair?
« Antwort #2 am: 04. Mai 2016, 13:47 »
Folgende Auswahlmöglichkeit ist ein Witz, denn die Informationen sind alles andere als unabhängig und mit Werbung scheffeln sie zusätzliche Millionen:

"Ja, denn für unabhängige Information und werbefreie Unterhaltung benötigen öffentlich-rechtliche Medien Geld"

Dieser Text stammt von der Webseite https://www.publik-forum.de/umfrage?Length=0 des Internetauftritts von Publik-Forum


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

21 Millionen BS Mahnmaßnahmen (s. Jahresbericht 2016 GEZ/Beitrags"service" S. 25)+Millionen zähneknirschend zahlende ARD/ZDF&Co Nichtnutzer nicht berücksichtigt. Immer mehr wehren sich, u.a. gegen zwangsfinanzierte, unverschämte örRenten: z.B. 22952 (!) Euro Pension (monatlich, nicht jährlich) für T*m B*hrow/WDR u. weigern sich, so etwas in lebenslänglichen Zwangsraten à 17,50 (=ca. 13000 EUR!) mitzufinanzieren. Zahlst Du noch oder verteidigst Du schon Deine Grundrechte?

Offline Buntschuh

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 110
Re: Umfrage - Ist der Rundfunkbeitrag fair?
« Antwort #3 am: 04. Mai 2016, 15:59 »
Update !!

evtl. haben ja noch ein paar mehr interessierte Anwesende die Zeit an der Umfrage teilzunehmen ....  8)

Ist der Rundfunkbeitrag fair?

Ja, denn für unabhängige Information und werbefreie Unterhaltung benötigen öffentlich-rechtliche Medien Geld                13%

Ja, wenn das Geld aus Steuermitteln käme gäbe es die Gefahr einer staatlichen Einflussnahme auf das Programm                2%

Nein, denn der Beitrag wird pro Wohnung erhoben, unabhängig davon, ob es dort Rundfunkgeräte gibt oder nicht                48%

Nein, das Programm der öffentlich-rechtlichen Medien ist nicht so gut, dass es eine Zwangsabgabe für alle Haushalte rechtfertigt       37%

Darüber habe ich mir noch keine Meinung gebildet 0%

insgesamt abgegebene Stimmen: 523


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.889
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Re: Umfrage - Ist der Rundfunkbeitrag fair?
« Antwort #4 am: 04. Mai 2016, 18:13 »
Immer wieder die falschen Fragen!

Qualität spielt keine Rolle. Ist der öffentlich-rechtliche Rundfunk im 21. Jahrhundert notwendig und wenn ja, wie groß muss er mindestens sein?

Geräte spielen keine Rolle. Erst der Konsum einer (Dienst-)Leistung sollte eine Zahlungspflicht auslösen.

Welch eine Ignoranz!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: