Autor Thema: Nach ORH-Bericht - BR kündigt weiteren Stellenabbau an  (Gelesen 1953 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator++
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.104
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/f/ff/S%C3%BCddeutsche-Zeitung-Logo.svg/1280px-S%C3%BCddeutsche-Zeitung-Logo.svg.png

Süddeutsche Zeitung, 19.04.2016

Nach ORH-Bericht
BR kündigt weiteren Stellenabbau an

von Wolfgang Wittl

Zitat
  • Wegen eines Millionendefizits plant der BR über die angekündigten 450 Stellenstreichungen hinaus offenbar noch weitere Einsparungen.
  • Auch eine Reduzierung der drei Klangkörper - Chor, Sinfonie- sowie Rundfunkorchester - ist offenbar nicht auszuschließen.
  • Der ORH soll den BR auf Antrag des Haushaltsausschusses im Landtag nun künftig alle zwei Jahre umfangreich prüfen
   
Auf den Bayerischen Rundfunk (BR) kommen offenbar gravierende Einsparungen zu. "Wir müssen an unsere Strukturkosten ran. Wir werden alles auf den Prüfstand stellen", kündigte BR-Verwaltungsdirektor Albrecht Frenzel am Dienstag vor dem Haushaltsausschuss des Landtags an. Neben den 450 Beschäftigten in Fernsehproduktionen, die bis 2025 eingespart werden sollen, plant der BR einen weiteren Stellenabbau.[..]

Der ORH soll den BR auf Antrag des Haushaltsausschusses nun künftig alle zwei Jahre umfangreich prüfen. ORH-Präsident Heinz Fischer-Heidlberger warf dem BR indirekt vor, er habe zu spät gegengesteuert.[..]

Weiterlesen auf:
http://www.sueddeutsche.de/bayern/nach-orh-bericht-br-kuendigt-weiteren-stellenabbau-an-1.2956414


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ChrisLPZ

  • Moderator++
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.104
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Re: Nach ORH-Bericht - BR kündigt weiteren Stellenabbau an
« Antwort #1 am: 19. April 2016, 19:26 »

Bildquelle: http://www.mittelbayerische.de/img/mz_logo.png

Christine Schröpf, 19.04.2016

Finanzen
BR verspricht einen harten Sparkurs

von Christine Schröpf

Zitat
Die finanzielle Schieflage des Senders beschäftigte jetzt auch den Landtag. Es gibt mahnende Worte – und einen Warnschuss.

Mit 210 Euro pro Jahr finanzieren Bürger den Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk in Deutschland – die Beiträge werden pro Wohnung fällig, abgebucht in vierteljährlichen Tranchen. Doch werden die Mittel auch sorgsam genug gehütet? Der kürzlich veröffentlichte Bericht des Bayerischen Obersten Rechnungshofes (ORH) wirft Zweifel auf – beim Bayerischen Rundfunk (BR) sind danach Ausgaben und Einnahmen in den Jahren 2010 bis 2014 zunehmend ins Missverhältnis gerutscht. Die Finanzlücke summiert sich laut ORH auf über 100 Millionen Euro, für die Beitragsperiode 2017 bis 2020 plane der BR sogar mit einem Minus von 328 Millionen Euro. [..]

Frage nach der Verantwortung

In der Debatte gerät BR-Intendant Ulrich Wilhelm in den Fokus, auch wenn er bei der Ausschusssitzung gar nicht selbst anwesend ist, sondern durch BR-Verwaltungsdirektor Albrecht Frenzel vertreten wird.[..]

Weiterlesen auf:
http://www.mittelbayerische.de/bayern-nachrichten/br-verspricht-einen-harten-sparkurs-21705-art1368750.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


cleverle2009

  • Gast
Re: Nach ORH-Bericht - BR kündigt weiteren Stellenabbau an
« Antwort #2 am: 19. April 2016, 20:39 »

Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/f/ff/S%C3%BCddeutsche-Zeitung-Logo.svg/1280px-S%C3%BCddeutsche-Zeitung-Logo.svg.png

Süddeutsche Zeitung, 19.04.2016

Nach ORH-Bericht
BR kündigt weiteren Stellenabbau an

von Wolfgang Wittl

Zitat
  • Wegen eines Millionendefizits plant der BR über die angekündigten 450 Stellenstreichungen hinaus offenbar noch weitere Einsparungen.
  • Auch eine Reduzierung der drei Klangkörper - Chor, Sinfonie- sowie Rundfunkorchester - ist offenbar nicht auszuschließen.
  • Der ORH soll den BR auf Antrag des Haushaltsausschusses im Landtag nun künftig alle zwei Jahre umfangreich prüfen
   
Auf den Bayerischen Rundfunk (BR) kommen offenbar gravierende Einsparungen zu. "Wir müssen an unsere Strukturkosten ran. Wir werden alles auf den Prüfstand stellen", kündigte BR-Verwaltungsdirektor Albrecht Frenzel am Dienstag vor dem Haushaltsausschuss des Landtags an. Neben den 450 Beschäftigten in Fernsehproduktionen, die bis 2025 eingespart werden sollen, plant der BR einen weiteren Stellenabbau.[..]

Der ORH soll den BR auf Antrag des Haushaltsausschusses nun künftig alle zwei Jahre umfangreich prüfen. ORH-Präsident Heinz Fischer-Heidlberger warf dem BR indirekt vor, er habe zu spät gegengesteuert.[..]

Weiterlesen auf:
http://www.sueddeutsche.de/bayern/nach-orh-bericht-br-kuendigt-weiteren-stellenabbau-an-1.2956414

Der Mittelabfluss an die Tochterfirmen muss ins Blickfeld genommen werden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Degeto_Film

Die Tochter des Ministers Schäuble führt dort das Regiment. Umsatz jährlich 400 Millionen Euro.

Zitat
Die Degeto Film GmbH (kurz Degeto, auch ARD Degeto; Kunstwort aus Deutsche Gesellschaft für Ton und Film) ist die gemeinsame Filmeinkaufsorganisation der ARD. Sie hat ihren Sitz in Frankfurt am Main auf einem Nebengelände des hr und beschäftigt 80 Mitarbeiter. Ihre Gesellschafter sind die Landesrundfunkanstalten der ARD und deren Werbetöchter.

Bei den vielen Wiederholungen ist die Notwendigkeit nicht erkennbar für mich.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Roggi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.121
Re: Nach ORH-Bericht - BR kündigt weiteren Stellenabbau an
« Antwort #3 am: 19. April 2016, 21:05 »
Bei den vielen Wiederholungen ist die Notwendigkeit nicht erkennbar für mich.
Es werden tausende Stunden mit Wiederholungen aufgefüllt. Die Sendungen wurden produziert und bezahlt, anschließend in überflüssigen Spartensendern oder sogenannten Dritten wiederholt. Wenn dort die Wiederholungen 80% ausmachen, brauchen nur 20% für die eigene Leistung aufgewendet werden, die den Spartenkanal ausmachen. Bei ca. 20 Hauptsendern sind alle anderen Spartensender einfach nur unnötige Geldverschwendung. Die wenigen "gehaltvollen Programme und Sendungen" können die Hauptsender genauso gut mit senden, dafür benötigt man keine Spartensender. Diese gibt es nur, damit der örR einfach nur riesengroß und mächtig wird und dadurch mehr Einfluß auf die Privaten und die Presse nehmen kann. Pures Macht- und Finanzkalkül.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Widerspruch und Klage 2019 https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=30197.0
Hilfstexte und Musterbriefe: http://volxweb.org/node/166/

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.100
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Re: Nach ORH-Bericht - BR kündigt weiteren Stellenabbau an
« Antwort #4 am: 20. April 2016, 21:35 »

Quelle Logo:https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/9/9d/Abendzeitung-Munich-Logo.svg/225px-Abendzeitung-Munich-Logo.svg.png
Orchester droht Reduzierung
Krise beim BR: Sender in Schieflage!


Quelle: Abendzeitung München 20.04.2016 von Robert Braunmüller

Die Spardebatte im Bayerischen Rundfunk geht weiter. Sind als Nächstes der Chor und die Orchester dran?

München - Gestern war die Aufregung groß. Der Haushaltsausschuss des Landtags diskutierte den Bericht des Rechungshofs über den Bayerischen Rundfunk. Eine Reduzierung der drei Klangkörper – Chor, Sinfonie- sowie Rundfunkorchester – sei im Zug von Sparmaßnahmen nicht auszuschließen, so die „Süddeutsche Zeitung“. „Wir müssen überlegen, ob wir uns das alles noch leisten können“, wird BR-Verwaltungs-Chef Albrecht Frenzel zitiert.

weiterlesen auf:

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.orchester-droht-aus-krise-beim-br-sender-in-schieflage.b01d17e3-f06f-4a26-b5c7-c5ef9d07fbff.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


ZusatzrenteHaetteIchAuchG

  • Gast
Re: Nach ORH-Bericht - BR kündigt weiteren Stellenabbau an
« Antwort #5 am: 20. April 2016, 21:39 »
Tja, die fetten Jahre sind vorbei.
Wenn ich ein Lügner wäre, hätte ich beinahe gesagt: "Mir kommen gleich die Tränen"
Aber ich bin kein Lügner.  ;D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: