Autor Thema: Klassisches Fernsehen am Ende!  (Gelesen 779 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator++
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.484
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Klassisches Fernsehen am Ende!
« am: 13. April 2016, 18:57 »

Bildquelle: http://www.deraktionaer.de/upload/printLogo-1802_2842.png

Der Aktionär, 13.04.2016


Klassisches Fernsehen am Ende!

von Bernd Förtsch

Zitat
Es sind im Grunde nur drei Buchstaben. Kaum ausgesprochen, entfalten sie aber eine Wirkung wie Reizgas. GEZ – auf Facebook schwappt einem unter diesem Stichwort ein Strom der Empörung entgegen, im Freundeskreis wird selbst der ruhigste Zeitgenosse zum wütenden Motzki über die Zwangsgebühr und den Staatsfunk von ARD und ZDF.

Da hilft es auch nicht, dass sich die Geldeintreiber der Öffentlich-Rechtlichen längst in „Beitragsservice“ umbenannt haben. Das einzige, was man als „Service“ bezeichnen kann, ist, dass man wie Sieglinde Baumert aus Chemnitz für 68 Tage ins Gefängnis kommt, wenn man gegen die GEZ rebelliert und sich weigert, die 17,50 Euro monatlich zu bezahlen. Bei der Sondersteuer kennt der Staat eben keine Gnade. Bizarr: Sex- Grabscher und Diebe kommen dagegen innerhalb von Stunden auf freien Fuß. Die Kommission der Ministerpräsidenten der Länder berät in diesen Tagen, wie hoch der Rundfunkbeitrag ab 2017 sein soll und ob er ab 2021 auf mehr als 19 Euro steigen soll. Es stellt sich aber vielmehr die Frage, ob jährlich mehr als acht Milliarden Euro an Zwangsabgaben für zwei Staatssender verbrannt werden müssen. Wenn überhaupt würde auch einer reichen.[..]

[..]Liebe Frau Bundeskanzlerin Merkel, liebe Minister der Länder, es ist an der Zeit, die Zwangsabgabe GEZ im Sinne der Bürger einfach wegzuzappen.

Weiterlesen auf:
http://www.deraktionaer.de/aktie/klassisches-fernsehen-am-ende--234050.htm


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: