Autor Thema: Der WDR verschleudert seine Kunstschätze - warum London?  (Gelesen 1702 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator++
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.648
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! 86=1

Bildquelle: http://img.welt.de/img/config_master_header/orig149433181/3270004236/welt-logo-trans.png

Die Welt, 10.04.2016

Meinung: "Die strenge Stausberg"
Der WDR verschleudert seine Kunstschätze

von Hildegard Stausberg

Zitat
Auch der Westdeutsche Rundfunk ist ein Kulturträger oder versucht es zu sein. Derzeit aber befindet er sich im Niedergang. Er versteigert seine wertvollsten Gemälde – und das noch nicht mal in Köln.

Seit Kurzem ist es amtlich: Die Landesregierung Düsseldorf erlaubt dem WDR den Verkauf der wichtigsten Stücke aus seinem Kunstfundus, einen Max Beckmann und einen Ernst-Ludwig Kirchner. Damit ist der Weg frei für die Versteigerung des wichtigsten Teils der Sammlung – und zwar bei Sotheby's in London im Juni. [..]

Warum nach London?
[..]Die am Stammsitz des WDR in Köln ansässigen Auktionshäuser sind überhaupt nicht gefragt worden. Allerdings fiele hier auch eine höhere Mehrwertsteuer an. Oder gibt es für das Ausweichen dorthin noch andere Gründe? Vielleicht den geheimnisvollen "Schwund" der Sammlung, aus der sich manche "bedient" haben sollen? Vielleicht glaubt man, dass das in Köln eher auffallen könnte als in London.

Weiterlesen auf:
http://www.welt.de/debatte/kolumnen/die-strenge-stausberg/article154185378/Der-WDR-verschleudert-seine-Kunstschaetze.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline volkuhl

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.169
Re: Der WDR verschleudert seine Kunstschätze - warum London?
« Antwort #1 am: 10. April 2016, 21:01 »
Funktionsnotwendige Finanzausstattung...
...zur Ansammlung von Kunstschätzen.

- Keine weiteren Fragen.
 


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Bremische Verfassung:
Artikel 19 [Widerstandrecht und -pflicht]
Wenn die in der Verfassung festgelegten Menschenrechte durch die öffentliche Gewalt verfassungswidrig angetastet werden, ist Widerstand jedermanns Recht und Pflicht.


Rundfunkbeitragsgegner = Grundrechtsverteidiger!

Einfach.
Für alle.
Einfach nicht zahlen.

Offline seppl

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.930
Re: Der WDR verschleudert seine Kunstschätze - warum London?
« Antwort #2 am: 11. April 2016, 03:58 »
Die Kunstschätze wurden eigentlich nur aus dem Grund angeschafft, Kunst zu bewahren, nicht damit zu handeln.
Kunsthandel hat nichts mit Kulturpolitik zu tun, ist teilweise sogar das genaue Gegenteil, da nicht der innere Wert/ die Aussage der Werke im Vordergrund steht, wofür Kunstwerke ja erschaffen worden sind, sondern man schielt auf den monetären Wert.
Im Kunsthandel können auch schlechte Werke, die gerade einem angesagten Künstler entstammen, hohe Preise erzielen. Reine Marktwirtschaft.

mit Hinweis auf das tolle Interview von Bazon Brock mit detektor.fm

https://www.youtube.com/watch?v=80OJU594qFw


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

„Eine ewige Erfahrung lehrt jedoch, daß jeder Mensch, der Macht hat, dazu getrieben wird, sie zu mißbrauchen. Er geht immer weiter, bis er an Grenzen stößt. Wer hätte das gedacht: Sogar die Tugend hat Grenzen nötig. Damit die Macht nicht mißbraucht werden kann, ist es nötig, durch die Anordnung der Dinge zu bewirken, daß die Macht die Macht bremse.“ (Montesquieu)

Offline GEiZ ist geil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.469
Re: Der WDR verschleudert seine Kunstschätze - warum London?
« Antwort #3 am: 11. April 2016, 11:00 »
Funktionsnotwendige Finanzausstattung...
...zur Ansammlung von Kunstschätzen.

Natürlich funktionsnotwendig. Die Kunstschätze braucht der Rundfunk, um in schwierigen Zeiten die exorbitanten Zusatzrenten der Rundfunkfunktionäre, die sogenannte Grundversorgung, zu sichern.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline volkuhl

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.169
Re: Der WDR verschleudert seine Kunstschätze - warum London?
« Antwort #4 am: 11. April 2016, 14:02 »
Die Kunstschätze wurden eigentlich nur aus dem Grund angeschafft, Kunst zu bewahren, nicht damit zu handeln.
...

Ist die Aufgabe des örR Kunst zu bewahren noch Grundversorgung oder schon Kür? Entscheidet der Rundfunkrat dann über "bewahrenswert" oder "entartet"? Wird der Kriterienkatalog vllt. von der KEF geprüft und/oder festgelegt?

- ich glaube, ich hätte da doch einige Fragen...



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Bremische Verfassung:
Artikel 19 [Widerstandrecht und -pflicht]
Wenn die in der Verfassung festgelegten Menschenrechte durch die öffentliche Gewalt verfassungswidrig angetastet werden, ist Widerstand jedermanns Recht und Pflicht.


Rundfunkbeitragsgegner = Grundrechtsverteidiger!

Einfach.
Für alle.
Einfach nicht zahlen.

Offline DumbTV

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.055
Re: Der WDR verschleudert seine Kunstschätze - warum London?
« Antwort #5 am: 11. April 2016, 20:54 »
Dazu auch der Hinweis auf den folgenden Forumsthread:

http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,18237.0.html

Aus dem Artikel:
Zitat
Der ehemalige NRW-Innenminister und jetzige Präsident der Kunststiftung NRW, Fritz Behrens, sagte gestern: "Der Verkauf wird den WDR auch nicht retten." Es sei "immer bedauerlich, wenn Kunst aus öffentlichen Sammlungen verkauft werden muss. Ich finde das nicht sehr schön." Der kulturpolitische Sprecher der Grünen im Landtag, Oliver Keymis, sagte hingegen: "Der WDR hat den Auftrag, ein relevantes Programm anzubieten. Kunst zu sammeln ist nicht seine erste Aufgabe."

Und ich frage mich, warum es bei den Rundfunkanstalten sogar hauptberufliche Kunstbeauftragte gegeben hat (und noch gibt)? Gehört das zur Grundversorgung?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es sich ändert.
Aber ich weiß, dass es sich ändern muss, wenn es besser werden soll.

Georg Christoph Lichtenberg

Und deshalb:
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Tags: