Autor Thema: Fragen und Antworten zur GEZ: Das passiert, wenn Sie nicht zahlen  (Gelesen 786 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator++
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.904
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: http://www.bz-berlin.de/data/uploads/2015/05/bz-logo_1432127963.jpg

BZ Online, 05.04.2016

Nach Kontopfändung
Fragen und Antworten zur GEZ: Das passiert, wenn Sie nicht zahlen

von NN

Zitat
Zwei Fälle in Sachen GEZ sorgen gerade für Aufmerksamkeit. Was aber nicht jeder weiß: Das Weigern der Zahlungen kann im Äußersten zu einem Aufenthalt im Gefängnis führen.

Ob Sommerzeit oder Rundfunkgebühren: Die AfD springt gern auf massenwirksame Themen auf. Und so hat sich auch die Berliner AfD-Politikerin Beatrix von Storch ganz vorne in der Riege der GEZ (Gebühreneinzugszentrale)-Verweigerer positioniert – und keine Rundfunkgebühren gezahlt. Mit Folgen: Ihr Konto wurde nach eigener Aussage von der GEZ gepfändet, das jedenfalls twitterte sie am Montag.

Doch das ist nur eine der möglichen Strafen, die eine Weigerung nach sich ziehen kann. In Thüringen saß Sieglinde Baumert (46) seit dem 4. Februar in Erzwingungshaft. Sie hatte sich seit 2013 gegen die Zahlung der GEZ-Gebühren gesträubt und sich dann geweigert, eine vom Gerichtsvollzieher geforderte Vermögensauskunft abzugeben. Am 4. April kam sie wieder frei, teilte das Frauengefängnis Chemnitz mit.

Das kann passieren, wenn Sie die GEZ nicht zahlen
Dafür wird der Beitrag erhoben


Den Beitrag zahlen Bürger, Unternehmen und Institutionen sowie Einrichtungen des Gemeinwohls. Dadurch wird der öffentlich-rechtliche Rundfunk gemeinsam finanziert. Der Beitrag wird für die Möglichkeit gezahlt, sich über das öffentlich-rechtliche Rundfunkangebot informieren, bilden und unterhalten lassen zu können. Egal, ob es genutzt wird oder nicht.[..]

Weiterlesen auf:
http://www.bz-berlin.de/kultur/fernsehen/fragen-und-antworten-zur-gez-das-passiert-bei-nichtzahlung


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: