Autor Thema: 1-Programmpunkt-Partei gründen und in allen kommenden Wahlen antreten?  (Gelesen 12822 mal)

Offline Eurogegner

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
1-Programmpunkt-Partei:
Namen:
GEZweg
Einziges Ziel: Abschaffung Rundfunkgebühr. Offen für jede Koalition, die als erste Entscheidung im neuen Bundestag
den Rundfunkbeitrag abschafft. Ansonsten stimmt die Partei GEZweg immer mit der stärksten Regierungspartei.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Eurogegner

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Die Rundfunkgebühren sind bei vielen Menschen stark verhasst. Das ist schon deutlich anders als bei
den sog. Tierschützern, die Tiere essen, gefangenhalten und sich auch noch als tierlieb bezeichnen, solche
Leute nehmen sich selbst nicht so ernst, im Wahlergebnis nur 0,1%.

Alternativ ist auch zu überlegen, z.B. zur das ZDF komplett abzuschaffen/abzuwickeln. Dieses Vorhaben
findet einen breiteren Konsens. Es gibt genug Informationsmöglichkeiten. Die ÖR-Sender brauchen keine
Konkurrenz. ARD reicht.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Roggi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.160
Alternativ ist auch zu überlegen, z.B. zur das ZDF komplett abzuschaffen/abzuwickeln. Dieses Vorhaben findet einen breiteren Konsens. Es gibt genug Informationsmöglichkeiten. Die ÖR-Sender brauchen keine Konkurrenz. ARD reicht.
Glaub mir, selbst eine große Koalition aus AFD und die Linken mit Unterstützung der FDP könnte das ZDF nicht abschaffen. Das Ziel muss realistisch, aber ehrgeizig sein.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Widerspruch und Klage 2019 https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=30197.0
Hilfstexte und Musterbriefe: http://volxweb.org/node/166/

Offline ViSa

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 212
Seh ich genau so ... Sorry Leute ... aber eine 1 Punkt Partei ist höherer Blödsinn und würde grandios Scheitern.

Egal wie verhasst die GEZ auch ist, aber Deutschland hat ne Menge anderer und IMHO weitaus wichtigere Probleme als das ein Wähler mit auch nur ein bisschen Intelligenz seine Wahlstimme dafür verplempern würde.
Allenfalls bisherige Nichtwähler könnte man damit evtl. locken. Die Protestwähler sind eh schon alle bei der AfD ...  ::)

Kommt mal wieder in die Realität zurück ...  ;)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline alexparty

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 147
Ich denke die meisten wollen es auch nicht komplett abschaffen. Arte, 3SAT und Phoenix wären ja ok.. in unabhängig und progressiv Steuerfinanziert.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Nicht in Foren aufregen sondern sich an die Verursacher wenden. An die Parteien, Fraktionen, Politiker, Institutionen... Unbequeme Fragen stellen, Antworten verlangen. Webauftritte, Facebook, Kontaktformulare, Abgeordnetenwatch.. Die Fragen sollen für alle sichtbar sein. Niemand soll behaupten können, er hätte ja von nix gewusst.

Offline Roggi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.160
Ich denke die meisten wollen es auch nicht komplett abschaffen. Arte, 3SAT und Phoenix wären ja ok.. in unabhängig und progressiv Steuerfinanziert.
Alles wäre OK, wenn man es nutzen will. Dann soll man es bezahlen. Wenn man es nicht nutzen will, darf es keinen Zwang zur Finanzierung geben.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Widerspruch und Klage 2019 https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=30197.0
Hilfstexte und Musterbriefe: http://volxweb.org/node/166/

Offline Eurogegner

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Die Parteigründung ist das einzige, was Sinn macht. Die 5%-Hürde wird schwierig da die allerallermeisten  doch ihre "Partei" wählen und damit GEZ zustimmen. Alle Bundestagsparteien, das sind 100%!, ebenso die meisten Landtage, sind für GEZ und sind dafür gewählt, das ist Fakt. Ein anderer Weg ist, daß jeder in seine Lieblingspartei eintritt und dort ordentlich Stunk macht und gegen GEZ hetzt!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Shran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 710
Wie wären denn alle Parteien für alle Punkte?

Alle Punkte werden mit dem Volke genaustens besprochen in der Öffentlichkeit, like "jung und naiv" nur eben mit ausgewählten Fragen aus dem Volk....
Mehrheitlich muss dann gewählt werden welche Fragen und Themen besprochen werden, dann weiß man wenigstens was das Volk und die Mehrheit will.
Dieses Projekt könnte mehrere Monate vorbereitung bedeuten. Und würde viel Arbeit bedeuten.
Alle Themen und Punkte werden ausgiebig besprochen, auch je öffentlich, wie in einem Forum eben.

Dann gibt es einen Stichtag wie die Punkte umgesetzt werden.
Ähnlich wie bei Bugreports für Programme auf Launchpad.com.
Allerdings fehlt dem dafür die gewisse Bildung, ja selbst mir....weil sonst könnte ja jeder die Probleme zu lösen.
Das passiert eben wenn die Information nicht an die Öffentlichkeit kommt.

1 Punkt wär u.U. schnell gelöst und dann? Was macht man den Rest der Periode?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

- Wie alles begann 2016 https://bit.ly/2POB90G
- Zweiter Bescheid während Klage 2018https://bit.ly/2OKfavL

Tags: