Autor Thema: FDP-Politiker: Das ZDF kann privatisiert werden  (Gelesen 884 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator++
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.368
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
FDP-Politiker: Das ZDF kann privatisiert werden
« am: 19. März 2016, 15:16 »

Bildquelle: http://www.fuldainfo.de/fdi/wp-content/uploads/2016/03/cropped-fdi-logo2016.png

fuldainfo.de, 19.03.2016

FDP-Politiker:
Das ZDF kann privatisiert werden

von NN

Zitat
Der Vize-Vorsitzende der FDP-Fraktion im Düsseldorfer Landtag, Ralf Witzel, hat sich für eine deutliche Verschlankung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ausgesprochen. “Die Grundversorgung sollten die regional und in den Ländern verankerten Sender übernehmen. Das ZDF als zweites öffentlich-rechtliches Parallelangebot kann dann privatisiert werden”, sagte Witzel am Freitag dem “Handelsblatt”.

Der FDP-Politiker, der auch im WDR-Rundfunkrat sitzt, betonte, dass sich die gebührenfinanzierten Sender auf ihre Kernaufgabe, insbesondere den Bildungsauftrag, konzentrieren müssten. Die Expansion der letzten Jahre sei vor diesem Hintergrund “kostspielig und falsch” gewesen, so Witzel. Die Rundfunkanstalten hätten vielmehr einen “besonderen Programmauftrag” zu erfüllen und müssten daher “vor allem wertvolle Angebote unterbreiten, die im Quotenkampf sonst nicht bestehen”. Ein ausschließlich aus öffentlichen Haushaltsmitteln finanzierter Staatssender, wie ihn die AfD anstrebt, kommt für Witzel nicht in Frage, da ein solcher Sender, wie er sagt, “zu stark in die Abhängigkeit von politischen Mehrheiten gerät”.[..]

Weiterlesen auf:
http://www.fuldainfo.de/fdi/fdp-politiker-das-zdf-kann-privatisiert-werden/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline fox

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 424
Re: FDP-Politiker: Das ZDF kann privatisiert werden
« Antwort #1 am: 19. März 2016, 16:17 »
... Ein ausschließlich aus öffentlichen Haushaltsmitteln finanzierter Staatssender, wie ihn die AfD anstrebt, kommt für Witzel nicht in Frage, da ein solcher Sender, wie er sagt, “zu stark in die Abhängigkeit von politischen Mehrheiten gerät”.[..]

Jetzt weiß ich, warum diese Urteile so ausfallen. Unsere Richter werden doch auch vom Staat bezahlt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 20. März 2016, 16:09 von Bürger »

azdb-opfer

  • Gast
Re: FDP-Politiker: Das ZDF kann privatisiert werden
« Antwort #2 am: 21. März 2016, 14:50 »
Aussage von Herrn Witzel: natürlich kann man einen ÖR-Sender privatisieren. Nur bitte nicht den Sender, der mir ein zusätzliches Jahreseinkommen von mindestens 12.500 Euro verschafft.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 21. März 2016, 14:56 von azdb-opfer »

Tags: