Autor Thema: Rundfunkbeitrag? Die wenigsten würden freiwillig zahlen  (Gelesen 683 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.089
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de

Quelle Logo:http://www.openpr.de/images/openpr_logo_10.png
Rundfunkbeitrag? Die wenigsten würden freiwillig zahlen

Quelle:OpenPR 16.03.2016

Pressemitteilung von: OmniQuest Gesellschaft für Befragungsprojekte mbH   

Im Rahmen einer Umfrage der OmniQuest GmbH zeigt sich, dass nur knapp jeder fünfte Befragte die Höhe des Rundfunkbeitrags von 17,50 Euro für angemessen hält, während 68 Prozent diese Gebühr für das Programmangebot der öffentlich-rechtlichen Sender ablehnen.

Müssten sich die Deutschen zwischen privatem und öffentlichem Rundfunk entscheiden, würden sogar 41 Prozent der Befragten komplett auf das öffentlich-rechtliche Senderangebot verzichten, 43 Prozent auf die privaten Sender. Den größten Zuspruch findet das private Angebot dabei unter weiblichen und jüngeren Befragten, während die öffentlich-rechtlichen Sender eher bei Männern und Befragten mit 60 Jahren oder älter punkten.

weiterlesen auf:

http://www.openpr.de/news/895557/Rundfunkbeitrag-Die-wenigsten-wuerden-freiwillig-zahlen.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: