Autor Thema: Braucht der Rundfunk Fotografen?  (Gelesen 841 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.056
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Braucht der Rundfunk Fotografen?
« am: 14. März 2016, 21:30 »

Quelle Logo:http://blog.nz-online.de/wp-content/themes/misty-lake/images/nz.png
Braucht der Rundfunk Fotografen?

Quelle: NZ-Blogs 14.03.2016

Das Lob für den aufrechten Widerstand gegen Rechts hätte man beim Bayerischen Rundfunk gerne mitgenommen. Bis heute Mittag war da noch überall unwidersprochen von einem tätlichen Angriff eines Nürnberger AfD-Demonstranten auf einen „BR-Fotografen“ die Rede. Als solcher wurde er unseren Berichterstattern auch vom dreiköpfigen BR-Team vorgestellt.

weiterlesen auf:

http://blog.nz-online.de/vipraum/2016/03/14/braucht-der-rundfunk-fotografen/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Roggi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.126
Re: Braucht der Rundfunk Fotografen?
« Antwort #1 am: 15. März 2016, 00:09 »
Es wird immer noch mit allen Tricks versucht, die AFD bei jeder Gelegenheit schlechter zu machen als sie ist. Wenn es wirklich ein BR-Fotograf gewesen wäre, hätte er sich vermutlich richtig schlimme Schmerzen zugezogen, jedoch nicht von der AFD, sondern von einem Passanten, der von diesem Staatsfunk die Schnautze voll hat und sich nur eine unabhängige Zeitung besorgen wollte.
Lügenpresse berichtet über AFD... Satire pur

Ein Grund mehr für die AFD, sich noch mehr ins Zeug zu legen, um genug Stimmen im Parlament oder sonstwo zu erlangen, damit die Gesetze bezüglich örR wieder Bürgerfreundlich werden. Nur Opposition zu machen, wie intern bereits vorgeschlagen, wäre Verschwendung von Resourcen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: