Autor Thema: Politik will Medien im Land stärken  (Gelesen 695 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator++
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.567
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! 86=1
Politik will Medien im Land stärken
« am: 08. März 2016, 09:27 »

Bildquelle: http://www.svz.de/resources/7288-2/ver1-0/img/logo/svz-large.png

szv.de, 08.03.2016

Medienlandschaft MV
Politik will Medien im Land stärken

von Lisa Kleinpeter

Zitat
Landtag will über Perspektiven und Finanzierungsmodelle des Journalismus reden

Die Zukunft und Perspektiven der Medienlandschaft in Mecklenburg-Vorpommern spielen am Mittwoch im Landtag eine zentrale Rolle. Auf Antrag der Grünen soll darüber diskutiert werden, „was die Landesregierung tun kann, um die Medien im Land zu erhalten, beziehungsweise auszubauen“, sagte Landesfraktions-Chef Jürgen Suhr am Montag. Die CDU könne sich auch eine Finanzierung mit öffentlichen Mitteln vorstellen.[..]

[..]Um die Medienhäuser in MV zu sichern, könnte sich Vincent Kokert, Chef der CDU-Landtagsfraktion, auch ein Finanzierungsmodell ähnlich wie das des öffentlich-rechtlichen Rundfunks vorstellen. „Wir müssen über alternative Mittel wenigstens einmal nachdenken“, so Kokert. Einen Eingriff in die Pressefreiheit sehe er darin nicht. „Wir wollen eine unabhängige Berichterstattung sicherstellen.“, sagt Kokert. In Dänemark etwa gebe es staatliches Geld, um den Medienpluralismus zu gewährleisten. Die Besetzung des bewilligenden Gremiums garantiere, dass eine politische Einflussnahme ausgeschlossen ist. Die Initiative „Unser Land braucht seine Zeitung“ mahnte vergangene Woche den Landtag mehr Einsatz für die Pressefreiheit zu zeigen. „Immer neue Sparmaßnahmen gefährden zunehmend eine sorgfältige und qualifizierte Berichterstattung und damit eine wichtige Säule der Demokratie“, heißt es in ihrem Schreiben.[..]

Weiterlesen auf:
http://www.svz.de/regionales/mecklenburg-vorpommern/politik-will-medien-im-land-staerken-id12942136.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: