Autor Thema: NRW will weiterhin Werbeausstieg der Öffentlich-Rechtlichen  (Gelesen 655 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator++
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.104
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: http://static.digitv.de/img/df-header_ohneVerlauf2.png

digitalfernsehen.de, 15.02.2016

NRW will weiterhin Werbeausstieg der Öffentlich-Rechtlichen

von kw

Zitat
Die in NRW beschlossene schrittweise Reduzierung der Werbezeit im Hörfunk ist womöglich nur der Anfang. Die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen verfolgt auch weiterhin ihr Ziel des kompletten Werbeausstiegs der Öffentlich-Rechtlichen.

Die Verabschiedung des neuen Gesetzes in Nordrhein-Westfalen, das eine schrittweise Reduzierung der Hörfunkwerbung vorsieht, ist der NRW-Landesregierung nicht genug. Sie hält an ihren Plänen einer kompletten Werbereduzierung im öffentlich-rechtlichen Rundfunk fest. Dies machte Marc Jan Eumann, Staatssekretär für Europa und Medien der Landesregierung von NRW und Vorsitzender der Medien- und netzpolitischen Kommission beim SPD-Parteivorstand in Berlin, im Interview mit RBB Inforadio noch einmal deutlich.[..]

Weiterlesen auf:
http://www.digitalfernsehen.de/NRW-will-weiterhin-Werbeausstieg-der-OEffentlich-Rechtlichen.136869.0.html



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: