Autor Thema: Und die nächste Beitragserhöhung kommt bestimmt  (Gelesen 1293 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.054
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Und die nächste Beitragserhöhung kommt bestimmt
« am: 12. Februar 2016, 17:11 »

Quelle Logo:http://www.onlinecity-wuppertal.de/uploads/pics/logo-trans_01.png
Und die nächste Beitragserhöhung kommt bestimmt

Quelle: WELT 12.02.2016

"Der Beitrag, den wir für ARD und ZDF zahlen, bleibt ein Aufreger. Nun empfiehlt eine Kommission die Senkung des Betrags um 29 Cent. Doch der Appetit der Anstalten wird sicher nicht weniger werden."

Wenn sich im Mediengeschäft Cent-Beträge zu Geldbergen türmen, kann es nur um den Rundfunkbeitrag gehen. Also um das Geld für ARD, ZDF und Deutschlandradio, das alle Haushalte in Deutschland zahlen müssen, darum von Gegnern dieser Finanzierung auch "Rundfunksteuer" oder "Zwangsbeitrag" genannt. Im Juni wollen die Ministerpräsidenten der Länder entscheiden, ob der monatliche Beitrag von derzeit 17,50 Euro steigt, sinkt oder gleich bleibt. Bereits jetzt hat der Kampf begonnen.
Denn vor wenigen Tagen wurden Teile der Rohfassung eines Berichts der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs, kurz KEF, publik. Die unabhängige KEF veröffentlicht am 13. April ihren 20. Bericht, der den Finanzbedarf der Sender in der Gebührenperiode von 2017 bis 2020 einschätzt. Zuvor hatten die Sender bei der KEF ihren Finanzbedarf angemeldet. Diese Anmeldung geht so vorhersagbar wie das Weihnachtsfest von einem steigenden Finanzbedarf aus.

weiterlesen auf:

http://www.welt.de/vermischtes/article152153055/Und-die-naechste-Beitragserhoehung-kommt-bestimmt.html?wtrid=socialmedia.socialflow....socialflow_facebook


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: