Autor Thema: Zahlungsaufforderung vom Landratsamt §18ff. ThürVwZVG  (Gelesen 3703 mal)

Offline GEiZ ist geil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.171
Re: Zahlungsaufforderung vom Landratsamt §18ff. ThürVwZVG
« Antwort #15 am: 27. Januar 2016, 19:58 »
Um allen Beteiligten gerecht zu werden, würde man vielleicht dem Landratsamt mitteilen, daß die Beitragspflicht nicht besteht und vor allem daß die Vollstreckungsvoraussetzungen nicht vorliegen und daß sich das Landratsamt schadensersatzpflichtig macht. Nur zur Übung, die unzulässige Vollstreckung ist schmerzhaft genug.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Merlin2504

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Zahlungsaufforderung vom Landratsamt §18ff. ThürVwZVG
« Antwort #16 am: 23. Februar 2016, 10:02 »
Um allen Beteiligten gerecht zu werden, würde man vielleicht dem Landratsamt mitteilen, daß die Beitragspflicht nicht besteht und vor allem daß die Vollstreckungsvoraussetzungen nicht vorliegen und daß sich das Landratsamt schadensersatzpflichtig macht. Nur zur Übung, die unzulässige Vollstreckung ist schmerzhaft genug.

Und du meinst das interessiert den "angestellten" Beamten vom LRA? Wenn der vor der Tür steht, dann zahlt fast jeder. Das wissen die leider. Und wenn du nicht zahlst steigen deine Kosten.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: