Umfrage

Umfrage zur Teilnahme

Ich werde an der Veranstaltung teilnehmen.
3 (37.5%)
Ich empfehle diese Veranstaltung weiter.
5 (62.5%)

Stimmen insgesamt: 6

Umfrage geschlossen: 04. Februar 2016, 23:06

Verlinkte Ereignisse

  • SLpB "Wie staatsfern ist der öff.-rechtl. Rundfunk?", Dresden 4.2.16, ab 18h: 04. Februar 2016

Autor Thema: SLpB "Wie staatsfern ist der öff.-rechtl. Rundfunk?", Dresden 4.2.16, ab 18h  (Gelesen 9414 mal)

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8.101
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:

Quelle: http://www.slpb.de/fileadmin/templates/slpb/images/logo_slpb.png



Die Dresdner Initiative
"Mediennutzung ohne Zwangsgebühren - Für ein demokratischeres Rundfunksystem"
lädt ein zu einer Veranstaltung der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung:




Sächsische Landeszentrale für politische Bildung
Wie staatsfern ist der
öffentlich-rechtliche Rundfunk?

Donnerstagsgespräch am 04.02.2016
Am 4. Februar 2016 diskutieren Falk Neubert, MdL (medienpolitischer Sprecher der Linken im Sächsischen Landtag) und Professor Werner J. Patzelt (TU Dresden)* die Frage: Wie staatsfern ist der öffentlich-rechtliche Rundfunk?

Donnerstag, 04.02.2016
18-19.30h


Sächsische Landeszentrale für politische Bildung
Schützenhofstraße 36
01129 Dresden
(nahe "Wilder Mann")
www.SLpB.de

Veranstaltungssaal, Großes Haus

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Die Teilnahme ist kostenfrei.


Wegbeschreibung
www.slpb.de/ueber-uns/wegbeschreibung/

Veranstaltungsankündigung der SLpB
Zitat
In einem demokratischen Verfassungsstaat übernehmen Medien wichtige Funktionen. Ihre Unabhängigkeit ist ein zentrales Gut.

Falk Neubert, MdL, medienpolitischer Sprecher der Linken im Sächsischen Landtag, und
Professor Werner J. Patzelt, TU Dresden,*

diskutieren die Frage:
Wie staatsfern ist der öffentlich-rechtliche Rundfunk?

Die ersten 15 Minuten des Donnerstagsgesprächs werden von DRESDENEINS.TV aufgezeichnet und sind nach der Veranstaltung auf unserer Homepage abrufbar.

Im Anschluss beantworten die Gesprächspartner Fragen des Publikums.

weiterlesen unter
www.slpb.de/angebote/das-donnerstagsgespraech
www.slpb.de/veranstaltungen/details/713

*Änderung zum Stand 27.01.2016:
Peter Stawowy (Journalist, Blogger www.flurfunk-dresden.de) wird übernehmen...
Aufgrund dessen medienpolitischen Hintergrundwissens dürfte dies insofern nicht minder interessant werden... ;)
Beachte auch schon mal die Ankündigung von DRESDENEINS.TV unter
Kontrolle des Rundfunks
Landeszentrale für politische Bildung auf der Schützenhofstrasse 36
THEMA: Wie staatsfern ist der öffentlich-rechtlichen Rundfunk ?  04. Februar 18:00 Uhr
www.dresdeneins.tv/veranstaltungstipps/Kontrolle_des_Rundfunks-2716.html





Die Dresdner Initiative "Mediennutzung ohne Zwangsgebühren - Für ein demokratischeres Rundfunksystem" begrüßt sehr, dass die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung ihre Anregung aufgegriffen hat, eine insbesondere von der Politik und den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten allzu gern vermiedene oder allenfalls sehr halbherzig bzw. einseitig betriebene öffentliche Grundsatzdebatte über den öffentlich-rechtlichen Rundfunk mit anzustoßen.

Insbesondere vor dem Hintergrund des unübersehbaren Akzeptanzschwunds und erhöhten Verwaltungsaufwands nach der Finanzierungsumstellung auf den sog. "Rundfunkbeitrag", den damit verbundenen Vollstreckungen aber auch Klageverfahren Betroffener sowie auch den tagesaktuellen Ereignissen wie der Wahl von Herrn Flath (CDU) zum MDR-Rundfunkratsvorsitzenden, trotz überfälliger Novellierung des MDR-Staatsvertrags gem. den Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts zur Staatsferne ("ZDF-Urteil"), ist eine Grundsatzdebatte über den Ist-Zustand des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und daraus ersichtliche Reformerfordernis unerlässlich.

Mit dieser ersten Veranstaltung soll nun ein vorerst lokaler Auftakt geschaffen werden, dem hoffentlich weitere Veranstaltungen folgen werden.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, diese Möglichkeit der öffentlichen Information und Diskussion wahrzunehmen - sachlich und konstruktiv, aber nicht minder kritisch.


----------------------------------------------------------------------
Initiative "Mediennutzung ohne Zwangsgebühren"
c/o Teegadrom   Louisenstr. 44   01099 Dresden
www.mediennutzung-ohne-zwangsgebuehren.de
 
"Runder Tisch" (fast) jeden Donnerstag ~20 Uhr
----------------------------------------------------------------------
Die Initiative "Mediennutzung ohne Zwangsgebühren - Für ein demokratischeres Rundfunksystem" ist ein seit Ende 2012 bestehender parteiloser, staatsferner, bürgernaher und auch sonst explizit keiner politischen Gruppierung oder Strömung nahestehender Zusammenschluss von Betroffenen und Interessierten aus Sachsen mit Hauptwirkungsbereich im Raum Dresden, der sich für die Belange der Nichtnutzer, Teilnutzer und Kritiker des derzeitigen real existierenden öffentlich-rechtlichen Rundfunks einsetzt.

Ziel der Initiative ist dabei insbesondere, auf einen sich klar vom rein werbefinanzierten Privatrundfunk abgrenzenden, verantwortlich haushaltenden und - zumindest für den Zeitraum der Finanzierungsverpflichtung von Nichtnutzern auch von dieser Gruppe akzeptierten - dezidiert staatsfernen und glaubwürdig bürgernahen öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Form einer echten „4. Gewalt“ hinzuwirken und diesbezügliche Reformbestrebungen aktiv zu begleiten und zu unterstützen.






AUFTRAG der
Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung
www.slpb.de/ueber-uns/auftrag
Zitat
Politische Bildung stärkt die Demokratie und unterstützt die Meinungsbildung. Aus diesem Grund rief die Sächsische Staatsregierung 1991 die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung ins Leben. Auftrag ist die überparteiliche politische Bildungsarbeit für alle Menschen in Sachsen und die weitere Verbreitung und Stärkung der demokratischen, rechtsstaatlichen Grundordnung in der sächsischen Bevölkerung. Ein Kuratorium achtet auf die Überparteilichkeit.





PERSONALIA


Falk Neubert
https://de.wikipedia.org/wiki/Falk_Neubert
Zitat
Falk Neubert (* 27. Januar 1974 in Dresden) ist ein sächsischer Politiker (Die Linke). Neubert ist von Beruf Koch und studierte Soziologie und Kommunikationswissenschaft an der TU Dresden.
Er ist derzeit medienpolitischer Sprecher der Landtagsfraktion Die LINKE sowie auch Mitglied im MDR-Rundfunkrat.


Professor Werner J. Patzelt
https://de.wikipedia.org/wiki/Werner_J._Patzelt
Zitat
Werner Josef Patzelt (* 23. Mai 1953 in Passau) ist ein deutscher Politikwissenschaftler mit dem Schwerpunkt Vergleichende Politikwissenschaft.
Professor Patzelt ist zudem Mitglied der CDU.

Inhaber des Lehrstuhls für Politische Systeme und Systemvergleich, TU Dresden
https://tu-dresden.de/die_tu_dresden/fakultaeten/philosophische_fakultaet/ifpw/polsys/mitarbeiter/lehrstuhlinhaber
Zitat
Prof. Dr. Werner J. Patzelt ist Gründungsprofessor des Dresdner Instituts für Politikwissenschaft und hat den Lehrstuhl für Politische Systeme und Systemvergleich seit 1991 inne.
Schwerpunkte seiner Lehr- und Forschungstätigkeit sind unter anderem die vergleichende Analyse politischer Systeme, die Parlamentarismusforschung, politische Kommunikation, die vergleichende historische Analyse politischer Institutionen sowie evolutionstheoretische Modelle in der Politikwissenschaft.


Sowohl Falk Neubert als auch Professor Patzelt sind Mitglieder des Kuratoriums der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung.


Frank Richter, Direktor der SLpB
https://de.wikipedia.org/wiki/Frank_Richter_%28Theologe%29
Zitat
Frank Richter (* 20. April 1960 in Meißen) ist ein deutscher Theologe. In der Friedlichen Revolution in der DDR wurde er als Gründer der Gruppe der 20 in Dresden bekannt. Seit 2009 ist Richter Direktor der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung. [...]


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 27. Januar 2016, 22:50 von Bürger »

Offline Unterstützer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 147
Sehr interessant. Das könnte der Start für eine neue Diskussion in der Öffentlichkeit sein. Bin sehr gespannt, wie sich das entwickelt.
Geht jemand hin von unseren Mitgliedern in Dresden?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8.101
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Geht jemand hin von unseren Mitgliedern in Dresden?

Sicher doch... ;) ;D

Die Dresdner Initiative "Mediennutzung ohne Zwangsgebühren - Für ein demokratischeres Rundfunksystem" begrüßt sehr, dass die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung ihre Anregung aufgegriffen hat [...]

Dresdner Initiative "Mediennutzung ohne Zwangsgebühren - Für ein demokratischeres Rundfunksystem" und "Runder Tisch - Dresden" sind dabei synonym zu verwenden... ;)

----------------------------------------------------------------------
Initiative "Mediennutzung ohne Zwangsgebühren"
c/o Teegadrom   Louisenstr. 44   01099 Dresden
www.mediennutzung-ohne-zwangsgebuehren.de
 
"Runder Tisch" (fast) jeden Donnerstag ~20 Uhr
----------------------------------------------------------------------


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8.101
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
...bitte auch die ganz oben hinzugefügte kleine Umfrage zur Teilnahme beachten.
Diese dient lediglich ein wenig der Orientierung und ist in diesem bundesweiten Forum selbstverständlich nicht repräsentativ.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline karlsruhe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.340
  • Nichtnutzer: ich werde niemals freiwillig zahlen
Ich bin denn mal dabei.

Auch beim Runden Tisch danach im Teegadrom.

Freue mich schon, bis denne :) 8)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Statement nach der Verhandlung, 16.05.18 BVerfG:
Wegen der zunehmenden schwindenden Akzeptanz, wurde  über mehrere Jahre nun das bestehende Modell ausgedacht, und dabei wortlos hingenommen, dass es dabei zu immensen Kollateralschäden kam/kommt!!!!!!!!

Ich will einfach als ehrlicher Nichtnutzer erkannt, akzeptiert, toleriert und in Ruhe gelassen werden, ohne irgendeine Art von "Schutzgeld" zahlen zu müssen, um nicht in den Knast zu wandern, danke!!!

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8.101
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Schön ;)
Auch beim Runden Tisch danach im Teegadrom.
Da gibt es ein paar Fragezeichen:
Da die Veranstaltung zwar bis 19.30h geplant ist, der Runde Tisch regulär erst ab 20h beginnt, wäre das zwar theoretisch rein rechnerisch möglich.
Aufgrund nicht planbarer Ausdehnung oder auch Nach-Gesprächen mit den dort Anwesenden ist jedoch noch nicht ganz klar, ob und wenn ja, in welcher Konstellation danach überhaupt noch ein regulärer "Runder Tisch" in der regulären Örtlichkeit stattfinden kann und wird.
Ich würde vorsichtig erst mal davon ausgehen, dass an diesem Abend alles etwas anders sein wird...
...aber wir werden 19.30h jedenfalls noch nicht Schlafen gehen ;)
Wir müssen es wohl herankommen lassen...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline karlsruhe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.340
  • Nichtnutzer: ich werde niemals freiwillig zahlen
Null Problemo! :)

Was auch immer sich danach noch ergeben wird, ist ok 8)

Alles als open end möglich, werde in meinem Stammhotel (Altmarkt) Quartier beziehen. ;)

Freue mich schon :) 8)



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Statement nach der Verhandlung, 16.05.18 BVerfG:
Wegen der zunehmenden schwindenden Akzeptanz, wurde  über mehrere Jahre nun das bestehende Modell ausgedacht, und dabei wortlos hingenommen, dass es dabei zu immensen Kollateralschäden kam/kommt!!!!!!!!

Ich will einfach als ehrlicher Nichtnutzer erkannt, akzeptiert, toleriert und in Ruhe gelassen werden, ohne irgendeine Art von "Schutzgeld" zahlen zu müssen, um nicht in den Knast zu wandern, danke!!!

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8.101
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
...schon mal was zur thematischen "Einstimmung" ;)

Ex-ZDF-Chefredakteur über den großen Einfluss der Parteien auf das ZDF
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,17277.0.html
(vom April 2014 - aber nicht minder aufschlussreich)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8.101
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Bitte oben bereits eingefügte Änderung beachten... alles gut - kein Problem ;)
*Änderung zum Stand 27.01.2016:
Peter Stawowy (Journalist, Blogger www.flurfunk-dresden.de) wird übernehmen...
Aufgrund dessen medienpolitischen Hintergrundwissens dürfte dies insofern nicht minder interessant werden... ;)
Beachte auch schon mal die Ankündigung von DRESDENEINS.TV unter
Kontrolle des Rundfunks
Landeszentrale für politische Bildung auf der Schützenhofstrasse 36
THEMA: Wie staatsfern ist der öffentlich-rechtlichen Rundfunk ?  04. Februar 18:00 Uhr
www.dresdeneins.tv/veranstaltungstipps/Kontrolle_des_Rundfunks-2716.html

Informationen zu Herrn Peter Stawowy finden sich per web-Suche u.a. unter
https://tu-dresden.de/die_tu_dresden/fakultaeten/philosophische_fakultaet/ikw/prof/Lehrbeaufttragte_Vitae/vita_stawowy/document_view?set_language=de
...dort geführt u.a. als "Medienberater und Journalist".
Wenn auch offensichtlich nicht ganz aktuell, da von 2012 und eine aktuelle Mitarbeit an der TU Dresden scheint sich erst mal nicht zu bestätigen, so doch ein guter Überblick über seinen Werdegang und Hintergrund.

Wir dürfen also in jedem Falle auf die Veranstaltung gespannt sein... ;)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 27. Januar 2016, 22:56 von Bürger »

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8.101
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Es lohnt sich in diesem Zusammenhang übrigens auch, einmal nachzuschauen, wer und was "DRESDENEINS.TV" eigentlich ist...

Impressum
http://www.dresdeneins.tv/impressum.html
Zitat
ELB TV Film- und Fernsehproduktion GmbH
[...]
Zuständige Aufsichtsbehörde:
Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM)
[...]

Sendegebiet
http://www.dresdeneins.tv/sendegebiet.html
Zitat
Das Programm von DRESDENEINS ist im Kabelnetz der Kabel Deutschland empfangbar. Das Kabelnetz verfügt im Großraum Dresden über 160.737 Haushalte.

Sie können die Video-Beiträge von DRESDENEINS rund um die Uhr kostenlos auf Ihrem PC sehen.
Zusätzlich haben wir eine ständig wachsende Online-Mediathek eingerichtet. Dort können Sie jederzeit aus Beiträgen und Sendungen Ihre Highlights auswählen und ansehen. [...]

Vielleicht fragt man sich, weshalb eigentlich ausgerechnet ein Privat-Sender die Aufnahmen der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung* übernimmt...
...und nicht das im Zentrum Dresdens sitzende Landesfunkhaus des "öffentlich-rechtlichen" MDR...?

Womöglich, weil dadurch eine größere Staatsferne gewährleistet ist...?

Ein Schelm, wer so was denkt... ;) ;D


*siehe den in einer eigenen Verwaltungsvorschrift verfassten öffentlichen Auftrag der SLpB ;)
https://www.slpb.de/ueber-uns/auftrag/
Zitat
Aktuelle Verwaltungsvorschrift des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus über die
Organisation und die Aufgaben der Sächsischen Landeszentrale für Politische Bildung (VwVSächsLzPolB) vom 17. Juli 2000.
https://www.slpb.de/fileadmin/media/SLpB_allgemein/politische_Bildung/SLpB_verwaltungsvorschrift.pdf


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8.101
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Weiterer sehr aktueller Beitrag zum Thema... ;)

ZDF-Journalist Herles: "Es gibt Anweisungen von oben"
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,17317.0.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline karlsruhe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.340
  • Nichtnutzer: ich werde niemals freiwillig zahlen
Habe mir mal die Wegbeschreibung genauer angesehen, da ich ja selber
mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen werde.

Ziel wäre:


Sächsische Landeszentrale für politische Bildung

Schützenhofstraße 36 in Dresden.


Wegbeschreibung vom Veranstalter:

Zitat
mit der Straßenbahnlinie 3, Haltestelle Dorothea-Erxleben-Straße, zehn Minuten Fußweg
mit der Straßenbahnlinie 4, Haltestelle Kleestraße, zehn Minuten Fußweg,

HMMH :-\

Linienplanübersicht von Dresden
https://www.dvb.de/~/media/files/liniennetz/dvb_lnp_standard_pdf.pdf

Meine Recherche ergab, am besten mit der Linie 3 bis zur Endhaltestelle: „Wilder Mann“
zu fahren, dann ist es noch ein Fußweg von 600 m!

(Linienverlauf der Linie 3 für Unterwegszusteiger: Hauptbahnhof, Pirnaischer Platz, Albertplatz, Bahnhof Neustadt)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 01. Februar 2016, 21:34 von karlsruhe »
Statement nach der Verhandlung, 16.05.18 BVerfG:
Wegen der zunehmenden schwindenden Akzeptanz, wurde  über mehrere Jahre nun das bestehende Modell ausgedacht, und dabei wortlos hingenommen, dass es dabei zu immensen Kollateralschäden kam/kommt!!!!!!!!

Ich will einfach als ehrlicher Nichtnutzer erkannt, akzeptiert, toleriert und in Ruhe gelassen werden, ohne irgendeine Art von "Schutzgeld" zahlen zu müssen, um nicht in den Knast zu wandern, danke!!!

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8.101
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Wer als Auswärtiger die Gelegenheit hat, am Bahnhof Dresden-Neustadt auszusteigen, der hat einen etwas direkteren Weg zur SLpB als vom Hauptbahnhof aus, denn am Bahnhof Dresden-Neustadt fährt direkt die Linie 3 los in Richtung "Wilder Mann" (Endhaltestelle)...
...der gar nicht so "wild" ist, wie er klingt ;) :D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline karlsruhe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.340
  • Nichtnutzer: ich werde niemals freiwillig zahlen
UUPPS
Kleine Anmerkung eines Nicht-Dresdners??!!

Die Linie 3 fährt doch auf jeden Fall auch vom Hauptbahnhof Dresden?! über Bahnhof Neustadt-Dresden?! zur

Zielhaltestelle: "Wilder Mann":

Klar auch über Bahnhof Neustadt Dresden, aber doch ein direkter Weg, weil

einfach in der Linie 3 "sitzenbleiben" HMMH ::)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Statement nach der Verhandlung, 16.05.18 BVerfG:
Wegen der zunehmenden schwindenden Akzeptanz, wurde  über mehrere Jahre nun das bestehende Modell ausgedacht, und dabei wortlos hingenommen, dass es dabei zu immensen Kollateralschäden kam/kommt!!!!!!!!

Ich will einfach als ehrlicher Nichtnutzer erkannt, akzeptiert, toleriert und in Ruhe gelassen werden, ohne irgendeine Art von "Schutzgeld" zahlen zu müssen, um nicht in den Knast zu wandern, danke!!!

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8.101
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Dauert halt ein bisschen länger - und wer über Bhf DD-Neustadt nach Dresden einfährt und dort (wenn Halt vorgesehen ist) aussteigen könnte, sollte die Gelegenheit wahrnehmen.
Denn wenn er erst zum Hbf weiterfahren würde um dann mit der StraBa fast die gleiche Strecke wieder zurückzufahren, so würde er einen (unnötigen) Umweg von einer geschätzten halben Stunde machen (und weitere Verkehrsrisiken in Kauf nehmen)...  ;)


...achso, und Ankündigungen finden sich mittlerweile u.a. auch unter


Quelle: https://publikumskonferenz.de/blog/wp-content/uploads/2014/09/cropped-Logo2.png
Ständige Publikumskonferenz e.V.
Wie staatsfern ist der öffentlich-rechtliche Rundfunk?
https://publikumskonferenz.de/forum/viewtopic.php?t=96&p=4185#p4185



Quelle: https://dimbb.de/wp-content/themes/dimbb_redesign_final/images/object624193160.png
Dresdner Institut für Medien, Bildung und Beratung (DIMBB)
Medienkalender: Wie staatsfern ist der öffentlich-rechtliche Rundfunk?
https://dimbb.de/event/wie-staatsfern-ist-der-oeffentlich-rechtliche-rundfunk/?instance_id=71
Terminhinweis: Wie staatsfern ist der öffentlich-rechtliche Rundfunk?
https://dimbb.de/terminhinweis-wie-staatsfern-ist-der-oeffentlich-rechtliche-rundfunk/

Infos zum Institut einschl. Heiko Hilker
(MDR-Rundfunkratsmitglied und ehem. Medienpolitiker - jedoch einer der *kritischen* Art!)
https://dimbb.de/thema/institut/



...sowie auch im blog von Peter Stawowy, der als Medienexperte die Veranstaltung mitgestaltet/ moderiert ;)


Quelle: screenshot Logo von www.flurfunk-dresden.de
FLURFUNK
Wie staatsfern ist der öffentlich-rechtliche Rundfunk?
www.flurfunk-dresden.de/2016/02/02/wie-staatsfern-ist-der-oeffentlich-rechtliche-rundfunk


PS:
Im "Fahrgastfernsehen" (wie bigott ::) ) der Dresdner Verkehrsbetriebe wurde die Veranstaltung übrigens ebenfalls schon beworben...
...ein Mitstreiter hatte dies sogar schon am Donnerstag vor einer Woche auf seiner ÖPNV-Fahrt bemerkt... ;) :D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 03. Februar 2016, 01:45 von Bürger »

Tags: