Verlinkte Ereignisse

  • Essen, Info-Stand, Sa. 13.02.16, 10 Uhr: 13. Februar 2016

Autor Thema: Essen, Info-Stand, Sa. 13.02.16, 10 Uhr  (Gelesen 1976 mal)

Offline karlsruhe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.949
  • Überzeugter Nichtnutzer: ich werde niemals zahlen
Essen, Info-Stand, Sa. 13.02.16, 10 Uhr
« am: 23. Januar 2016, 11:28 »
Essen

Info-Stand in der Fußgängerzone

Samstag, 13.02.16

10 Uhr


Der genaue Standort wird noch bekannt gegeben


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Statement nach der Verhandlung, 16.05.18 BVerfG:
Wegen der zunehmenden schwindenden Akzeptanz, wurde  über mehrere Jahre nun das bestehende Modell ausgedacht, und dabei wortlos hingenommen, dass es dabei zu immensen Kollateralschäden kam/kommt!!!!!!!!

Ich will einfach als ehrlicher Nichtnutzer erkannt, akzeptiert, toleriert und in Ruhe gelassen werden, ohne irgendeine Art von "Schutzgeld" zahlen zu müssen, um nicht in den Knast zu wandern, danke!!!

Offline democratic

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 53
Re: Essen, Info-Stand, Sa. 13.02.16, 10 Uhr
« Antwort #1 am: 11. Februar 2016, 10:31 »
Liebe Mitstreiter,

der Info-Stand wird sich auf Höhe von Primark bzw. St.Quintin, Kettwiger Str. 39 (Fußgängerzone) befinden

Ca. 5 Minuten zu Fuß vom Hauptbahnhof

Parkmöglichkeiten: Parkhaus Schützenbahn 25 oder Tiefgarage Kennedeyplatz

Gruß


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline karlsruhe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.949
  • Überzeugter Nichtnutzer: ich werde niemals zahlen
Re: Essen, Info-Stand, Sa. 13.02.16, 10 Uhr
« Antwort #2 am: 12. Februar 2016, 00:29 »
Kleine Erinnerung:

Essen

Info-Stand in der Fußgängerzone

Samstag, 13.02.16

10 Uhr



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Statement nach der Verhandlung, 16.05.18 BVerfG:
Wegen der zunehmenden schwindenden Akzeptanz, wurde  über mehrere Jahre nun das bestehende Modell ausgedacht, und dabei wortlos hingenommen, dass es dabei zu immensen Kollateralschäden kam/kommt!!!!!!!!

Ich will einfach als ehrlicher Nichtnutzer erkannt, akzeptiert, toleriert und in Ruhe gelassen werden, ohne irgendeine Art von "Schutzgeld" zahlen zu müssen, um nicht in den Knast zu wandern, danke!!!

Offline karlsruhe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.949
  • Überzeugter Nichtnutzer: ich werde niemals zahlen
Re: Essen, Info-Stand, Sa. 13.02.16, 10 Uhr
« Antwort #3 am: 12. Februar 2016, 19:49 »
Super: auch hier werden noch Unterschriften für die Petitionsliste BaWü gesammelt werden.

Irgendwie muss man ja auf die bundesweite einheitliche Frage:

„Wo kann ich unterschreiben“

reagieren können!!

Leider verzögert sich ja die Aufnahmemöglichkeit für den neu

gegründeten Verein in Hamburg in unserer Sache.

Siehe folgenden Link:

Vereinsgründung Hamburg - Treffen der zukünftigen Mitglieder 19.30 Uhr Altona

http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,17097.msg112852.html#msg112852


Die lieben Mitstreiter stehen aber schon in den Startlöchern, um

diesem Verein beitreten zu können, super! :)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 12. Februar 2016, 20:11 von karlsruhe »
Statement nach der Verhandlung, 16.05.18 BVerfG:
Wegen der zunehmenden schwindenden Akzeptanz, wurde  über mehrere Jahre nun das bestehende Modell ausgedacht, und dabei wortlos hingenommen, dass es dabei zu immensen Kollateralschäden kam/kommt!!!!!!!!

Ich will einfach als ehrlicher Nichtnutzer erkannt, akzeptiert, toleriert und in Ruhe gelassen werden, ohne irgendeine Art von "Schutzgeld" zahlen zu müssen, um nicht in den Knast zu wandern, danke!!!

Offline Roggi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.149
Re: Essen, Info-Stand, Sa. 13.02.16, 10 Uhr
« Antwort #4 am: 13. Februar 2016, 10:50 »
Der Infostand ist aufgebaut, die Leute fragen direkt nach den Unterschriftenlisten. Sonniges Wetter, wird super.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline karlsruhe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.949
  • Überzeugter Nichtnutzer: ich werde niemals zahlen
Re: Essen, Info-Stand, Sa. 13.02.16, 10 Uhr
« Antwort #5 am: 13. Februar 2016, 21:44 »
Bericht zum Info-Stand am 13.02.16 in Essen von Roggi, aber in einem anderen Thread
veröffentlicht, deshalb jetzt nochmal hier im Termin. 8)


Zitat
Der Infostand in Essen am 13.02.2016 war wieder ein voller Erfolg, für das Forum und für die Essener. Es zeigte sich, dass viele Essener gut informiert sind über den Zwangsbeitrag und dem, was dahintersteckt. Die Gespräche gingen weit über das Schimpfen wegen und gegen den Zwangsbeitrag hinaus. Da sich der Weg mit Widerspruch und Klage in Essen herumgesprochen hat und viele Essener diesen Weg gehen, gab es mit den Passanten auf der Essener Fußgängerzone regen Erfahrungsaustausch. Nebenbei wurden Petitionslisten unterschrieben sowie Flyer und Infomaterial verteilt.

Eine erwähnenswerte Begebenheit am Rande: jemand kam wild schimpfend auf uns zu und wollte, das wir verschwinden, weil er dachte, wir sind von ARD oder ZDF. Als er seinen Irrtum bemerkte, war er richtig froh, dass wir von der Gegenseite waren. Bei solchen Erlebnissen fragt man sich unwillkürlich, was passiert, wenn örR in der Öffentlichkeit auf solche hasserfüllten Bürger trifft? Gibt es möglicherweise gar nicht die öffentlichen Auftritte von örR, wie sie uns vorgegaukelt werden? Kann sich überhaupt ein Team vom örR in der Öffentlichkeit bewegen, ohne Hasstiraden der Bürger zu provozieren? Es waren natürlich nicht alle Passanten gegen örR, und nicht alle, die gegen örR waren, zeigten diese Wut. Aber es war offensichtlich, dass die Stimmung gegen örR zunimmt und die Bürger sich auch unabhängig informieren und nicht alles schlucken, was vom ehrenwerten System (inkl. Politik und Gerichte) verbreitet oder verlangt wird.

Diese Erfahrung haben wir auch beim heute gleichzeitig stattfindenden Info-Stand in Singen am Hohentwiel gemacht.

Werde im entsprechenden Thread noch darüber berichten. :)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Statement nach der Verhandlung, 16.05.18 BVerfG:
Wegen der zunehmenden schwindenden Akzeptanz, wurde  über mehrere Jahre nun das bestehende Modell ausgedacht, und dabei wortlos hingenommen, dass es dabei zu immensen Kollateralschäden kam/kommt!!!!!!!!

Ich will einfach als ehrlicher Nichtnutzer erkannt, akzeptiert, toleriert und in Ruhe gelassen werden, ohne irgendeine Art von "Schutzgeld" zahlen zu müssen, um nicht in den Knast zu wandern, danke!!!

Tags: