Autor Thema: Erinnerung abgelehnt: ZV geht weiter trotz Klage vor VwG  (Gelesen 1045 mal)

Online noGez99

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.390
Hallo,

die Person P hat folgende Vorgeschichte:
->  Bescheid(e)
-> Widerspruch
-> (kein Widerspruchsbescheid)
-> Zwangsvollstreckung
-> Klage VwG + Erinnerung mit Aussetzung der Vollstreckung
-> Erinnerung abgelehnt

Jetzt schreibt der GV dass P die Vermögensauskunft (ggv. schuldhaft) versäumt hat,
daher jetzt Eintragung in das Schuldnerverzeichnis gemäß ZPO 882c.

Fragen:
1) Person P dachte, dass ein neuer Termin zur Vermögensauskunft angesetzt. Wurde das durch die Erinnerung nicht gehemmt?
2) Person P dachte, dass mit der Klage die ZV erstmal ruht. Muss P das dem GV sagen? Redet denn BS nicht mit dem GV?
3) Muss P jetzt Eilrechtsschutz beantragen?

Danke


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 06. Dezember 2015, 03:57 von Bürger »
(nur meine Meinung, keine Rechtsberatung)       und         das Wiki jetzt !!

Online noGez99

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.390
Re: Erinnerung abgelehnt: ZV geht weiter trotz Klage vor VwG
« Antwort #1 am: 06. Dezember 2015, 09:02 »
Hier noch der Standartbrief von GV.

Noch eine Frage: Ist Hinterlegung beim AG möglich um die Eintragung abzuwenden?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 06. Dezember 2015, 09:13 von noGez99 »
(nur meine Meinung, keine Rechtsberatung)       und         das Wiki jetzt !!

Online noGez99

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.390
Re: Erinnerung abgelehnt: ZV geht weiter trotz Klage vor VwG
« Antwort #2 am: 06. Dezember 2015, 21:17 »
Wie ist denn die Erfahrung in fikiven Fällen mit dem Eilrechtsschutz? Gibt es fiktive Fälle, in denen der Eilrechtsschutz stattgegeben wurde?
(Wenn man die Sufu benutzt findet man viel bei Eilrechtsschutz abgelehnt dagegen bei Eilrechtsschutz stattgegeben wenig. Aber es wird hier auch meist über die Probleme gefragt und weniger über das was funktioniert hat)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 13. Dezember 2015, 01:49 von Bürger »
(nur meine Meinung, keine Rechtsberatung)       und         das Wiki jetzt !!

Tags: