Autor Thema: Smartphone-Abgabe: Die Gema kassiert jetzt auch für Handys  (Gelesen 937 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator++
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.147
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: http://www.spiegel.de/static/sys/v10/logo/spiegel_online_logo_460_64.png

Spiegel Online, 03.12.2015


Smartphone-Abgabe: Die Gema kassiert jetzt auch für Handys

von cis

Zitat
Die großen Handy-Hersteller werden künftig für jedes Smartphone und jedes Tablet sogenannte Urheberrechtsabgaben bezahlen. Die Tarife liegen weit niedriger, als Gema, VG Wort und Co. ursprünglich gefordert hatten.

Viele Käufer von Elektronik wissen gar nicht, dass sie mit dem Kauf auch immer etwas an sogenannte Verwertungsgesellschaften bezahlen. Computer, MP3-Player, Kopierer, Drucker, USB-Sticks oder CD-Rohlinge - für alle werden sogenannte Urheberrechtsabgaben fällig, mit der Begründung, dass man darauf ja unter anderem private Kopien urheberrechtlich geschützter Werke anfertigen kann. Um die Abgabe für Smartphones und Tablets wird seit Jahren heftig gestritten - jetzt gibt es eine Einigung.


Hersteller und Importeure werden demnach in Zukunft 6,25 Euro pro Smartphone und 8,75 Euro pro Tablet bezahlen. Für all diejenigen, die dem sogenannten Gesamtvertrag beigetreten sind - dazu gehören in erster Linie die Mitglieder des Branchenverbands Bitkom -, gelten sogenannte reduzierte Sätze: fünf Euro für Mobiltelefone und sieben Euro für Tablets.
Das Geld wird nach einem bestimmten Schlüssel an die neun Gesellschafter der ZPÜ weitergereicht, die Verwertungsgesellschaften. Dazu gehören die Gema, die VG Wort und die VG Bild-Kunst, aber zum Beispiel auch die Güfa, die Pornografen und Sexfilmer vertritt. Die Verwertungsgesellschaften wiederum schütten Geld an Urheber wie Autoren oder Komponisten aus….

Weiterlesen auf:
http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/urheberrechtsabgabe-fuer-smartphones-und-tablets-festgelegt-a-1065887.html



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: