Autor Thema: Die ARD kann ohne Olympia  (Gelesen 738 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator++
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.511
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! 86=1
Die ARD kann ohne Olympia
« am: 12. November 2015, 11:34 »

Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/4/44/Tagesspiegel-Logo.svg/320px-Tagesspiegel-Logo.svg.png

Tagesspiegel, 11.11.2015


Wettkampf um Übertragungsrechte
Die ARD kann ohne Olympia

von Joachim Huber

Zitat
Joachim Huber wundert sich über die Klage von ARD-Sportrechteintendant Ulrich Wilhelm, dass sich die Sender ein Wettrennen um die besten Sportrechte liefern

Auch ein Krokodil kann weinen. Damit es dick über die Wangen kullert, muss das Krokodil schon ein öffentlich-rechtlicher Intendant sein. Ulrich Wilhelm ist einer, er ist der Chef des Bayerischen Rundfunks, zugleich Sportrechte-Intendant der ARD. Wilhelm beklagt den Wettlauf der Sender um die Sportrechte, der dazu führt, dass das US-Unternehmen Discovery die Fernsehrechte für die Olympischen Spiele 2018 bis 2024 erworben hat. ARD und ZDF müssen sich jetzt um Sublizenzen bemühen. RTL hat die Lizenzen für die EM- und die WM-Qualifikation der deutschen Nationalmannschaft gekauft. Ergebnis eines Bieterwettbewerbs, bei dem die öffentlich-rechtlichen Sender von der privaten Konkurrenz ausgestochen wurden….

Weiterlesen auf:
http://www.tagesspiegel.de/medien/wettkampf-um-uebertragungsrechte-die-ardkann-ohne-olympia/12574528.html



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: