Autor Thema: MDR legt dritten Produzentenbericht vor  (Gelesen 702 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator++
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.479
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
MDR legt dritten Produzentenbericht vor
« am: 03. November 2015, 21:19 »

Quelle: Finanzen.net, .11.2015

MDR legt dritten Produzentenbericht vor: 65,6 Prozent der Aufträge an unabhängige Produzenten

Zitat


Leipzig (ots) - Produzentenberichte von MDR und ARD sowie Vergabebericht des MDR im Rundfunkrat

Zwei von drei Produktionsaufträgen, die der MDR vergab, gingen im vergangenen Jahr an unabhängige Produktionsfirmen. Dies geht aus dem dritten Produktionsbericht hervor, den der MDR nun für das Jahr 2014 vorgelegt hat. Der MDR-Rundfunkrat nahm den Bericht am Montag, 2. November 2015, in einer Sitzung in Leipzig ebenso zur Kenntnis wie den erstmals vorgestellten ARD-Produzentenbericht 104, den der MDR innerhalb der ARD koordiniert hat. Darüber hinaus nahm das Aufsichtsgremium den zweiten Vergabebericht der Rundfunkanstalt für den Zeitraum 2012 und 2013 zur Kenntnis genommen. Rundfunkratsvorsitzende Gabriele Schade würdigte die Zahlenwerke als "weitere konsequente Schritte der MDR-Unternehmenspolitik für noch mehr Transparenz" und als "gutes Signal an die heimische Produktionswirtschaft in Mitteldeutschland“.

Der MDR-Produzentenbericht 2014
Der Gesamtwert aller Fernseh-Auftrags-, -Ko- und
Mischproduktionen des MDR sowie des KiKA betrug 2014 insgesamt 55,99 Millionen Euro und liegt damit unter dem Niveau des Vorjahres (2013: 60,3 Mio.). 65,6 Prozent von den MDR-Vergaben gingen an unabhängige Produzenten. Dies bedeutet eine weitere Steigerung dieses Anteils im Vergleich zu den Vorjahren (2013: 61,7 Prozent, 2012: 56,5 Prozent)….

Der ARD-Produzentenbericht 2014
Er wurde erstmalig zusammengestellt und in der ARD-Pressekonferenz am 23.9.2015 im Anschluss an die ARD-Hauptversammlung (22.9.) der Öffentlichkeit präsentiert. Der Gesamtwert aller Auftrags, Ko- und Mischproduktionen im Fernsehbereich der ARD-Landesrundfunkanstalten und der Degeto lag 2014 bei 707,1 Millionen Euro. Von den ARD- und Degeto-Vergaben ging der überwiegende Anteil, nämlich 493,5 Millionen Euro (das entspricht rund 70 Prozent), an unabhängige Produzenten….

Der MDR-Vergabebericht 2014
Der Vergabebericht 2014 des MDR informiert über die allgemeinen Lieferungen und Leistungen sowie über die Vergabe von Bauleistungen im Zeitraum 2012 und 2013. Er gibt einen Überblick über die Rahmenbedingungen, die der MDR bei seiner Beschaffungstätigkeit berücksichtigen muss. Der Berichtszeitraum ist mit dem EU-Recht synchronisiert...

Weiterlesen auf:
http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/MDR-legt-dritten-Produzentenbericht-vor-65-6-Prozent-der-Auftraege-an-unabhaengige-Produzenten-4587049

Im Artikel verlinkte Dokumente:
ARD-Produzentenbericht 2014: www.ard.de/download/2136062/ARD_Produzentenbericht.pdf
MDR-Produzenten- und Vergabebericht 2014  www.mdr.de/unternehmen/zahlen-und-fakten/index.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 03. November 2015, 21:26 von ChrisLPZ »

Tags: