Autor Thema: kress-Chefredakteur B. Ürük: Warum ein ARD-Check das System nicht verändert  (Gelesen 917 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.104
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de

Quelle: https://kress.de/typo3conf/ext/tmplkress/res/img/kress.gif

Kommentar von kress-Chefredakteur Bülend Ürük:
Warum ein ARD-Check das System nicht verändern wird


In einer 90-minütigen Live-Sendung stellen sich am Montagabend der ARD-Vorsitzende und NDR-Intendant Lutz Marmor sowie sein Kollege Tom Buhrow vom WDR Zuschauerfragen. Wer dem öffentlich-rechtlichen System wohlgesonnen sein möchte, sieht die Sendung als Schritt zur Öffnung der Anstalten. Kritik wird aber auch in Zukunft Mangelware bleiben. Niemand wird seine Karriere aufs Spiel setzen, "Nestbeschmutzer" sind nicht willkommen und werden ausgegrenzt, wer sich nicht anpasst, hat keine Chance auf den Aufstieg. Dabei wird es Zeit für neue Wege, fordert Kress-Chefredakteur Bülend Ürük.

weiterlesen auf:

https://kress.de/alle/detail/beitrag/133107-kommentar-von-kress-chefredakteur-buelend-ueruek-warum-ein-ard-check-das-system-nicht-veraendern-wird.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline pinguin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.402
Sie alle verkennen, daß gerade berechtigte Kritik in der Lage ist, ein bzw. das System zu verbessern. Freilich hat es genug "Kritiker", die eigentlich bloß Nörgler sind, weil ihnen zwar etwas nicht paßt, die aber nicht in der Lage sind, eigene Verbesserungsvorschläge einzubringen, damit das, was ihnen nicht passt, so verändert werden kann, daß sie der Änderung zustimmen könnten.

Es zeugt allerdings von Ignoranz, Wohlwollende nennen es "Betriebsblindheit", alle Kritiker in die Ecke der Dödel oder Eh-nur-Herumnörgler zu stellen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten hat den Rang eines Bundesgesetzes, (BVerfG - 2 BvR 1481/04 - Rn. 30), und bricht gemäß Art. 31 GG jede Art von Landesrecht, welches sich außerhalb der vom Bund gesetzten Norm bewegt, (BVerfG - 2 BvN 1/95 - Rn. 66).

Keine Unterstützung für jene, die sich über die Verfassung des Landes Brandenburg hinwegsetzen und/oder die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten mißachten.

Tags: