Autor Thema: Merkels TV-Auftritt schafft den Diskurs. Und zwar ab.  (Gelesen 1160 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.065
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Merkels TV-Auftritt schafft den Diskurs. Und zwar ab.
« am: 16. Oktober 2015, 23:38 »

Quelle: http://www.rolandtichy.de/wp-content/uploads/2015/09/einblick-2.jpg

Merkels TV-Auftritt schafft den Diskurs. Und zwar ab.

Üblicherweise sind in Talkshows unterschiedliche Meinungen zu hören. Am Mittwoch hat die ARD mit Merkels TV-Auftritt bewiesen, dass sie einen Staatssender betreibt.

Die ARD rühmt sich ihrer Unabhängigkeit und Staatsferne. Am Mittwoch hat sie in Merkels TV-Auftritt bewiesen, dass sie einen Staatssender betreibt. Erst die Merkel-Soloshow. Sofort danach die zweite Show zur ersten. Die Quotenzombies vom Gebührenfernsehen nennen das einen perfekten Audience-Flow. Da waren die Tagesthemen kein Nachrichtenformat mehr, sondern eine als Analyse getarnte Beweihräucherung des selbst veranstalteten Events. Selbstbeglückung. Selbstverzückung. Die Merkel als Entertainerin. Mit einem Augenaufschlag zwischen Weltvergessenheit und Machtbesessenheit.

So schafft sich ein Medium als kritische Instanz ab. Die öffentlich-rechtlichen Anstalten kassieren Gebühren, weil ihr Programm zum demokratischen Diskurs des Landes beitragen sollen. Merkel schafft die Politik ab. Die ARD verkauft ihre Seele.

weiterlesen auf:

http://www.rolandtichy.de/kolumnen/herles-faellt-auf/merkels-tv-auftritt-schafft-den-diskurs-und-zwar-ab/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


six2seven

  • Gast
Re: Merkels TV-Auftritt schafft den Diskurs. Und zwar ab.
« Antwort #1 am: 17. Oktober 2015, 12:05 »
Zitat:
Üblicherweise sind in Talkshows unterschiedliche Meinungen zu hören. Am Mittwoch hat die ARD mit Merkels TV-Auftritt bewiesen, dass sie einen Staatssender betreibt.

Hallo,
…diese Erkenntnis kommt leider zu spät.
Nachdem Opposition und Paper Press vor Jahren schon zu Lemmingen verkommen sind,
hat Staatsfernsehen im Alleingang die Führung übernommen.
Das Volk muss die Propaganda zudem selbst bezahlen und traut
zu keiner Gegenwehr  ( und will auch nicht, Ruhe ist die erste Bürgerpflicht
und Mutti wird das schon regeln).
Der Widerstand gegen das ö.r.R. Imperium, wäre die einzige demokratische Handlung
in der sich der Bürger beweisen könnte, aber das geht leider nicht,
um 20:00 Uhr kommt die Tagesschau und danach Tatort / Musikantenstadl / Traumhotel
u.s.w., wo soll man also die Zeit hernehmen.
PS:
Der Friedensnobelpreis ist glücklicherweise an uns vorbeigegangen,
weil es in Oslo noch ein paar unabhängige Leute gibt,
gegen eine Heiligsprechung haben wir weniger Chancen, Fr. Merkel hat
Ihre Leute da unten schon platziert.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: