Autor Thema: Eins Plus und ZDF Kultur werden eingestellt  (Gelesen 2631 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.056
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Eins Plus und ZDF Kultur werden eingestellt
« am: 12. Oktober 2015, 06:41 »

Quelle:http://vignette4.wikia.nocookie.net/mini/images/1/14/Sz-logo.gif/revision/latest?cb=20070528102335&path-prefix=de

Eins Plus und ZDF Kultur werden eingestellt

Das gemeinsame Jugendangebot von ARD und ZDF ist abgesegnet. Opfer der gewollten Verjüngung bei den Öffentlich-Rechtlichen sind zwei beliebte Spartenkanäle.

Von David Denk
Bis diesen Freitag war Florian Hager Chef eines Projekts, von dem nicht klar war, ob es je Wirklichkeit werden würde; nun steht fest: Das "gemeinsame Jugendangebot von ARD und ZDF im Internet" kommt. Jetzt könnte es sich auch lohnen, dem Kind mal einen anständigen Namen zu geben.

Mit ihrer ungeteilten Zustimmung haben die Ministerpräsidenten am Freitag den surrealen Schwebezustand in Hagers Job beendet. Nun muss der 39 Jahre alte Gründungsgeschäftsführer, ohnehin schon ein Mann der großen Schritte, noch weiter beschleunigen: Starten soll die digitale Plattform für die 14- bis 29-Jährigen schon im Oktober 2016.

weiterlesen auf:

http://www.sueddeutsche.de/medien/oeffentlich-rechtliche-medien-eins-plus-und-zdf-kultur-werden-eingestellt-1.2684698


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Bobanz

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Eins Plus und ZDF Kultur werden eingestellt
« Antwort #1 am: 12. Oktober 2015, 10:04 »
Ich hatte in meinem Widerspruch zum Festsetzungsbescheid darum gebeten EinsPlus ein zu stellen!

Statt dessen ersetzen die den Sender nur...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Sophia.Orthoi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.180
Re: Eins Plus und ZDF Kultur werden eingestellt
« Antwort #2 am: 12. Oktober 2015, 10:15 »
Zitat
Die Novelle des Rundfunkstaatsvertrags  wollen die Länderchefs im Dezember unterzeichnen. "Das ist ein guter Tag für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk", sagte die Vorsitzende der Länder-Rundfunkkommission, die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) am Freitag in Bremen. "Was lange währt, wird endlich gut", jubilierte der ARD-Vorsitzende Lutz Marmor.

Gut für die Rundfunkanstalten, nicht für das Volk, muss es sein.

Was ist der Jugendkanal? Information? Bildung? Kultur? Unterhaltung? Beratung?

Angeblich werden Programme für Kultur dafür geopfert: wofür?

Klar, der öffentlich rechtliche Rundfunk ist da, um mit den anderen zu konkurrieren,
nicht um die anderen zu ergänzen und einen nischendasein haben. Er kann "auch"
Qualität anbieten, wie Malu Dreier sagte, auch: was die anderen anbieten, muss der
öffentlich rechtliche Rundfunk auch anbieten.

Wozu brauchen wir das Zeug?!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Greyhound

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 381
Re: Eins Plus und ZDF Kultur werden eingestellt
« Antwort #3 am: 12. Oktober 2015, 11:03 »
Zitat
"Opfer der gewollten Verjüngung bei den Öffentlich-Rechtlichen sind zwei beliebte Spartenkanäle."
Beliebt? Opfer?
Tatsächlich sind die Marktanteile der beiden Digitalkanäle "Kultur" der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten EinsPlus und ZDFkultur verschwindend gering.
- ZDFkultur in 2013: 0,2 %; Kosten ZDFkultur: 28,9 Mio. Euro,
- EinsPlus in 2013: 0,1 %, Kosten EinsPlus: 55,9 Mio. Euro.
Quelle: Media Perspektiven 3/2014, S. 145 - 158; gemeldete Aufwendungen lt. 19. Bericht KEF S. 230


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Weil es der kommerziellen Konkurrenz des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland so gut wie nie geht (...), müssen wir mit „Sky“ leiden." (Zitat Dr. Hermann Eicher, Justitiar des Südwestrundfunks, Gastbeitrag "Der Rundfunkbeitrag ist ein Korrektiv für Marktversagen", Handelsblatt 30.09.2012, http://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/gastbeitrag-der-rundfunkbeitrag-ist-ein-korrektiv-fuer-marktversagen/7199338.html, Abruf: 21.08.2014)

Offline Sophia.Orthoi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.180
Re: Eins Plus und ZDF Kultur werden eingestellt
« Antwort #4 am: 12. Oktober 2015, 12:14 »
Zitat
"Opfer der gewollten Verjüngung bei den Öffentlich-Rechtlichen sind zwei beliebte Spartenkanäle."
Beliebt? Opfer?
Tatsächlich sind die Marktanteile der beiden Digitalkanäle "Kultur" der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten EinsPlus und ZDFkultur verschwindend gering.
- ZDFkultur in 2013: 0,2 %; Kosten ZDFkultur: 28,9 Mio. Euro,
- EinsPlus in 2013: 0,1 %, Kosten EinsPlus: 55,9 Mio. Euro.
Quelle: Media Perspektiven 3/2014, S. 145 - 158; gemeldete Aufwendungen lt. 19. Bericht KEF S. 230

Ich habe keine Ahnung, was diese Programme anbieten, aber wenn das Kultur ist, die von anderen nicht angeboten
wird, dann kann man sie lassen, und alles andere weg. Dann haben wir einen öffentlich rechtlichen Rundfunk für
85 Millionen, nicht 8 Milliarden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Greyhound

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 381
Re: Eins Plus und ZDF Kultur werden eingestellt
« Antwort #5 am: 12. Oktober 2015, 12:35 »
Ich habe keine Ahnung, was diese Programme anbieten, aber wenn das Kultur ist, die von anderen nicht angeboten
wird, dann kann man sie lassen, und alles andere weg. Dann haben wir einen öffentlich rechtlichen Rundfunk für
85 Millionen, nicht 8 Milliarden.

In dieser TV-Senderdatenbank http://www.die-medienanstalten.de/service/datenbanken/tv-senderdatenbank.html erhält ein Nichtkonsument einen sehr guten Überblick und Einzelinformationen, wenn die Sender angeklickt werden.

- ZDFkultur: ZDFkultur ist ein digitales Spartenprogramm des Zweiten Deutschen Fernsehens (ZDF). Inhaltlich konzentriert sich das Programmangebot auf Popkultur sowie verschiedene Formen des Spiels, vom Theaterspiel bis zu Internet- und Computerspielen.
Offenbar absolut verzichtbar. Die Bezeichnung "kultur" ist eher irreführend.

- EinsPlus: EinsPlus ist ein digitales Fernsehspartenprogramm der ARD. Das Programm versteht sich als Service-Angebot, das grundsätzliche Kenntnisse über wissenschaftliche, gesellschaftliche und ökonomische Zusammenhänge vermittelt. Die Grundstruktur des Programms setzt sich aus sieben großen Themenblöcken zusammen: Gesundheit, Natur, Reise, Ernährung/Kochen, Leben, Wissen und Technik. Die Leitung von EinsPlus innerhalb der ARD liegt beim Südwestrundfunk.
Es ist ein Spartenprogramm "Sonstiges", also nicht ausschließlich wertvolle Kulturangebote. Wahrscheinlich daher so wenig abgefragt und im Verhältnis völlig überteuert. Außerdem werden alle Themenblöcke bereits von den "Vollprogrammen" der Anstalten abgedeckt, dies mehrfach.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Weil es der kommerziellen Konkurrenz des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland so gut wie nie geht (...), müssen wir mit „Sky“ leiden." (Zitat Dr. Hermann Eicher, Justitiar des Südwestrundfunks, Gastbeitrag "Der Rundfunkbeitrag ist ein Korrektiv für Marktversagen", Handelsblatt 30.09.2012, http://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/gastbeitrag-der-rundfunkbeitrag-ist-ein-korrektiv-fuer-marktversagen/7199338.html, Abruf: 21.08.2014)

Offline InesgegenGEZ

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 434
Re: Eins Plus und ZDF Kultur werden eingestellt
« Antwort #6 am: 12. Oktober 2015, 16:32 »
örR wird eingestellt


hätte besser geklungen, naja träumen darf man ja noch...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: